Gutes Mikrofon für aufnahmen für ca. 100 €?

von Radieschen91, 20.02.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radieschen91

    Radieschen91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    22.09.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #1
    Hi leute!

    Haben vor kurzer zeit bei nem bekannten instrumental aufgenommen und nun sollte ich noch die vocals aufnehmen!

    Habe bis jetzt ein "Alesis Mulitmix 8 USB" und ein "JTS pdm-3 dynamic" mikrofon verwendet.

    Die Aufnahmen sind jedoch nicht ganz ok geworden, aber würde es ein besseres micro bringen? Oder ist Das MP einfach schlecht? *g*

    Wäre das hier was?

    http://cgi.ebay.at/High-End-Grossmembran-Kondensator-Mikrofon-ECM-170-Neu_W0QQitemZ330212207352QQihZ014QQcategoryZ8258QQcmdZViewItem

    oder was wäre noch empfehlens Wert für ca. 100 Euro?

    und auf was muss ich achten?

    Danke im voraus

    Radieschen
     
  2. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Ich würde da eher zu bewährtem Material um die 100€ greifen: Studio Projects B-1
    [​IMG] oder MXL 2006
    [​IMG]
    Warum das mit einem dynamischen Mikrofon nicht so toll klingt, wie mit einem Kondensatormikrofon kannst du mit einem Klick auf "Dieses FOrum durchsuchen" herausfinden. Zum Recorden benutzt man für Gesang i.A. Kondensatormikrofone, und keine dynamischen. Diese sind eher für den Livebetrieb gedacht und dementsprechend nicht auf nautrgetreue Wiedergabe, wie beim Recording gefordert, sondern mehr auf RObustheit, Rückkopplungsunempfindlichkeit etc. getrimmt.
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 21.02.08   #3
    Wop: High End Großmembran Kondensator Mikrofon ECM-170 :eek::D
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.02.08   #4
    es kommt immer auf den Standpunkt an ;)
    Was z.B. im Bassbereich als "HighEnd" Bass angeboten wird, da rollt es dir die Fußnägel vor und zurück :eek:

    Lieber Threadersteller: lass dir von den unverschämten ebay-Beschreibungen bitte nicht einreden, dass es sich tatsächlich um sowas handelt.
    Ein Großmembraner im 99 Euro-Bereich ist unterste Einstiegsschublade aus Chinaproduktion.
    Damit hab ich nicht gesagt, dass es nix taugt.
     
  5. Qstyle

    Qstyle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    28.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #5
    So nun mal klartext xD
    es heißt nicht immer das billige Mics auch scheiße sind...
    ist zwar sehr oft so kann aber auch mal sein das eines von 2000 Mics besser als ne U87 ist :)
    Deswegen solltest du dir einfach mal welche ausleihen und wenn se dir nicht gefallen oder der Sound nicht stimmt einfach zurückgeben.
    Denn der Unterschied zwsichen Neumann und Behringer ist der das Behringer knallhart alle Microteile verwendet und sie nicht auf Quali tetste... Neuman hingegen testet alles einmal vor dem einbau und dann och mal das mic nach dem einbau udn wenns dann nicht passt geht das nicht in den verkauf im gegensatz zu Behringer deswegen auch der Preisunterschied :)
    vom aufbau sind die Mics größteteils gleich xD
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.653
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 22.02.08   #6
    @Qstyle

    Da gibt es noch weitere Unterschiede zwischen Billigmikros Made in China und Qualität a la Neumann, nämlich die Qualität der verwendeten Bauteile, die Entwicklung/Engineering, die Produktion in Deutschland mit qualifizierten Kräften etc.
    Nein, das kann nicht sein, weil z.B. die Qualität der Bauteile, angefangen bei der Kapsel beim U 87 besser ist.
    Vom Aufbau her sind ein Fiat 500 und ein Ferrari auch größenteils gleich! Beide haben einen Motor, Getriebe, ein Lenkrad, Bremsen ...
    Es gibt für 100 Euro allerdings ganz brauchbare Einsteigermikros, wie das MXL 2006, aber die Hoffnung, dass eins von 2.000 an ein Usi rankommt oder übertrifft ist vergeblich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Qstyle

    Qstyle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    28.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #7
    das stimmt schon jedoch muss ich sagen das ich beim kollegen ein Rode Mic gehört habe das geiler klang als ein Neumann!!!
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 22.02.08   #8
    Hast du die nebeneinander verglichen?
     
  9. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 22.02.08   #9
    Vor allem was für ein Mirkofon von Rode und was für ins von Neumann, und was wurde damit abgenommen?
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.653
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 23.02.08   #10
    Und Røde ist abgesehen davon auch kein Chinese: Australia we love you! Sonst wär es ein Løde! :D
     
  11. Qstyle

    Qstyle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    28.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.08   #11
    ja hab ich xD
    also
    Neumann U87 udn Rode NT2A wars glaub ich ...

    jedoch muss ich sagen das er auch knapp 6 mal das Micros ausgetauscht hat...
    Also sich anghört verglichen und umgetauscht bis er ein Mic erwischt was besser klingt xD
     
  12. Radieschen91

    Radieschen91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    22.09.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #12
    danke für eure zahlreichen antworten!!!

    hab mich fürs MXL 2006, werds über thomann.de bestellen

    jedoch ist da kein pop-schutz/windschutz dabei ist das notwendig? oder nicht umbedingt?

    danke!!
     
  13. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 25.02.08   #13
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.653
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 26.02.08   #14
    Den Popschutz brauchst Du, um harte Laute zu vermeiden und um die Kapsel des Mikros auch vor Feuchte zu schützen.
     
  15. Kee-Joe

    Kee-Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #15
    Also, so wie ich das hier mitbekommen habe,suchst du ein Großmembran-mic für um die 100 Euro?
    Also, ich habe mit bei thomann das T-BONE S450-USB zugelegt und kann dir nur sagen, einfach hammer das teil. ich bin sehr zufrieden mit diesem mic. hab das mal mit meinem kumpel verglichen, der hat ein Samson für den gleichen Preis. aber seiner klingt halt viel schlechter. der vorteil von dem T-Bone ist, das schon eine Phatomspeisung über USB mit drin ist und das dies bei vielen anderen (auch teureren mics) nicht mit drin ist.
    Also,ich kann dir dieses Mic nur empfehlen.

    Pop-Killer brauchste natürlich auch dazu, sonst klingen deine S-Laute und alle anderen harten Laute schlecht......
    Hoffe,ich konnte helfen.

    (An alle: unter Raumklang, habe ich auch eine frage,wo ich auf antworten warte,THX)

    Peace
    Kee-Joe
     
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.653
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 24.03.08   #16
    Es geht nicht nur um die Phantomspeisung sondern auch um den eingebauten Vorverstärker und die eingebauten Wandler!
    Ob ein billiges Mikro mit billigem eingebauten USB-Interface teureren und besseren Mikros überlegen ist, darf man getrost bezweifeln.
     
  17. Lucacino

    Lucacino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.16
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.01.16   #17
    Hi :)

    Ein Top Vocal Mic wirst du unter 100€ leider nicht bekommen.
    Aber es gibt auch gute Mikrofone unter 100€, die voll und ganz ihren Zweck erfüllen.
    Also ich habe mit meinem Samson G-Track auch schon Vocals aufgenommen und bin eig. sehr zufrieden.
    Ist halt ein USB Mikrofon aber dafür geht es Fix und man braucht kein externes Interface.

    Hier gibts eine Seite extra für Mikrofone unter 100 Euro. www.mikrofone-unter-100-euro.de

    Dort werden unter anderem auch Gesangsmikrofone unter 100 Euro miteinander verglichen.

    Gruß

    Luca
     
  18. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.955
    Zustimmungen:
    4.037
    Kekse:
    34.330
    Erstellt: 07.01.16   #18
    das geht schon...
    vor 14 Tagen hat jemand 2 AKG D222 für je 99€ in der Bucht angeboten
    war anscheinend zu billig - wollte niemand, jetzt für 149 im Angebot :p
    es gibt aber noch eins für 109€

    mal ein Beispiel, was wohl nur die wenigsten von einem dynamischen Mikrofo erwarten würden
    das AKG D224 war das Top-Modell der Baureihe (so eins ist gerade unterwegs zu mir, sonst hätte ich die 222er nicht durchgelassen)

    https://soundcloud.com/martin-mitchell/27-vintage-microphone-recording-akg-d224e-birds-in-the-garden

    cheers, Tom
     
  19. AudioWizard50

    AudioWizard50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.13
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.184
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    1.348
    Erstellt: 08.01.16   #19
    Du kannst davon ausgehen das der TE in den 8 Jahren die seit Erstellung des Threads vergangen sind eine Lösung gefunden hat...
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  20. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.955
    Zustimmungen:
    4.037
    Kekse:
    34.330
    Erstellt: 08.01.16   #20
    wie peinlich... :oops: :D

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping