H&K,mesa.marshall vergleichbar???

von hetfield2011, 22.08.06.

  1. hetfield2011

    hetfield2011 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.08.06   #1
    servus,:great:


    sind diese amps miteinander vergleichbar oder nicht und wie ist der sound dieser amps

    mesa boogie dual rectifier
    marshall tsl 100 head
    marshall modefour
    hughes and kettner trilogy

    und habt ihr noch andere zu empfehlen?



    danke schon im vorraus
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 22.08.06   #2
    Nein, die Sounds sind nicht vergleichbar. Welche Musikrichtung willst du denn machen?
     
  3. hetfield2011

    hetfield2011 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.08.06   #3
    also haupsächlich metal und hardrock
     
  4. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 22.08.06   #4
    Dann wäre der TSL oder der DSl wohl was für dich. Aber ums anspielen kommste halt nicht rum. Es gibt so viele Amps die für Rock und Metal geeignet sind. Welcher für dich der beste ist, musst du selber tetsen gehen. mfg
     
  5. hetfield2011

    hetfield2011 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.08.06   #5
    ja ich fahre morgen eh in den laden und teste den triple rectifier und den marshall mal aus
     
  6. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 22.08.06   #6
    Inwiefern vergleichbar? Was möchtest Du denn wissen?

    Matze
     
  7. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 22.08.06   #7
    den modefour hatte ich mal, kauf den besser nicht wenn du die knete für was anderes/besseres hast. der MF ist zwar sehr vielseitig, hat viele tolle funktionen und klingt auch nicht soooooo schlecht - aber im vergleich zu anderen amps in einer ähnlichen oder etwas teureren preisklasse kackt er leider klanglich etwas ab.

    den rectifier würde ich ebenfalls nicht unbedingt nehmen (den hatte ich auch mal) denn der matscht ganz geren mal im highgain betrieb.

    zu deiner eigentlichen frage: nein, die amps sind klanglich und auch von der bedienung her überhaupt nicht miteinander vergleichbar!

    also: unbedingt anspielen und vergleichen!

    viel glück,

    warrior
     
  8. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 22.08.06   #8
    Ich kann nur sagen, dass ich nie das Geld für einen Mesa rectifier raushauen würde. Ich spiele selbst den Marshall TSL 100 und bin mehr als zufrieden. Vor wenigen Wochen bekam ich mal die Möglichkeit einen 2800 Euro teuren Mesa anzuspielen und war mehr als enttäuscht. Man hört zwar immer nur gutes über die (Metallica spielen sie...) aber der Sound des Triple Rectifiers im härtesten Kanal (Metal) klingt genauso, als wenn ich vor mein TSL das Boss MT-2 vorschalte. Vorteil 1000 oder sogar noch mehr gespart. Im Clean-Kanal erkennt man keinen großen Unterschied.
    Zum Trilogy kann ich nur sagen, dass er eine Nachbauung eines klassischen Marshalls ist. Selbe Röhrenanordnung... lediglich der Sound könnteetwas Moderner klingen. :cool:
     
  9. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 22.08.06   #9
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 22.08.06   #10
    der trilogy ist sicherlich in seiner preisregion von ausstattung und sound unschlagbar.
    der TSL ist ein super amp von marshall, aber im vergleich würde ich dann wohl eher zum H&K greifen, weil er mehr bietet, wie z.b. midi steuerung, 4. kanal, mastervolume.
    den MF finde ich nciht so toll.

    den recto solltest du probieren, aber überlege dir es gut, da er doch ncoh mal 1000 euro mehr kostet wie die anderen beiden.

    ich selbst würde mir sofort wieder einen recto kaufen, weil ich ihn liebe!
    mit matschen hab ich keine probleme.
    und zu dem was "lespaulfreak" schreibt sag ich nur eines:
    ein marshall wird nie wie ein mesa klingen, da kann man davor schalten was man will.
    auch nicht, wenn der marshall 6L6 endstufenröhren hätte.
    ich kenne etliche marshall modelle und diverse bodenteile, aber es kommt einfach nciht an einen recto hin.

    ich persönlich finde den mesa sound geil und deswegen werde ich mir demnächst noch einen mesa kaufen.

    aber wenn ich nicht ganz so viel geld ausgeben will, oder der sound des trilogy oder des TSLs mir besser gefallen würde, dann würde ich auch diese amps kaufen. ist halt alles geschmacksache und geldsache.
     
  11. hetfield2011

    hetfield2011 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.08.06   #11
  12. WupperRock

    WupperRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 22.08.06   #12
    Würd mir auch keinen Mesa mehr kaufen! Der kostet 1400$ (oder ist 1400$ wert), du zahlst 2800€ oder so, hab lange nicht mehr geschaut...

    Es gibt so gute Ingenieure in Deutschland (Studiere Bauingenieurwesen und da sind es mit die besten weltweit, bei Maschinenbauingenieuren ist das ähnlich!) Wird doch dann wohl bei den Ingenieuren von Engl, Framus und co. genauso sein, oder?? Warum also immer über den großen Teich gucken, wenns vor der Nase die geisten Sachen gibt! Immer bedenken: Ein Framus Cobra kostet in den USA genauso viel wie ein Recto hier!!! (und ungefähr umgekehrt)
     
  13. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 22.08.06   #13
    Das zum Einen sicherlich! Aber wenn ich mir so diverse Antworten hier durchlese kommt mir fast schon wieder was hoch. Diese ewige Verallgemeinerei und dieses teils sinnfreie Geschwätz.

    Wer den Sound eines bestimmten Amps sucht, der bekommt eben den Sound nur mit diesem Amp. PUNKT!
    Da kann es noch soviele andere Firmen geben, die gute Amps bauen können, aber einen bestimmten Sound liefern eben nur der dazugehörige Amp. Das kann doch nicht so schwer sein.
    Ob ein Marshall, Mesa, Engl oder sonst was matscht, zu teuer ist, zu billig ist, der Käufer der jeweiligen Produkte nix kann, keine Ohren hat oder generell einfach unfähig ist, weil er einen anderen Geschmack hat liegt dann ja wohl im Auge des Betrachters.

    Ich kann hier nur für zwei Amps sprechen, nämlich den TSL und den Rectifier, da ich nur diese Amps genauer kenne.
    Beide liefern auf ihrem Gebiet gute Sachen ab. Was man letztlich damit bezwecken möchte steht auf einem anderen Blatt.

    Den Sound eines Rectifiers mit dem eines TSL + Treter zu vergleichen halte ich im Übrigen für gewagt. Mal abgesehen davon, dass die Röhrenbestückung auch einen Teil zum Klang beiträgt und ein Rectifier einige Möglichkeiten mehr bietet als das der TSL tut. Das bitte völlig wertfrei sehen!

    Grüße,

    Matze
     
  14. WupperRock

    WupperRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 22.08.06   #14
    Er sucht aber nunmal keinen bestimmten Sound, sondern erstmal einen guten Metal/Hardrock Amp! Also sinnfrei ist was anderes!

    Edit: Wenns wirklich DER Sound sein muss und kein anderer, stimmt das schon! Da hast du wohl recht
     
  15. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 22.08.06   #15
    Wenn du schon bereit bist das Geld für einen Recti auzugeben, dann würd ich aber noch einige Amps von Engl und von Diezel den Einstein oder Herbert mit in die Auswahl zu nehmen. Auf jeden Fall in der Preisregion alles antesten was du hinter die Gitarre bekommst und auch eventuelle Fahrtwege in Kauf nehmen. Einen der geilsten Metalsounds, die ich je gehört habe kommt aus meinem TSL mit dem Warpfactor davor, hab allerdings noch nie teurere Amps angespielt, weil ich das Geld dafür nicht hab. Einfach testen gehen, das kann dir leider keiner abnehmen.
    gruß
     
  16. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 22.08.06   #16

    Stimmt, er sucht einen Amp für Hardrock/Metal. Dabei wirft er Amps ins Rennen von denen er zunächst nur mal weiß, dass es sie gibt. Böse formuliert tastet er sich in eine Liga vor, in der er keine Ahnung hat. Aus diesem Grund möchte er ja dann morgen mal einen anspielen.

    Mir ging es auch darum, was sich in Ansätzen in diesem Thread entwickelt. Kauf Dir xxx, weil xxx kann nix, kostet zuviel/zuwenig, xxx matscht. Ich hoffe, Du verstehst mich.

    Grüße,

    Matze
     
  17. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 22.08.06   #17
    @hetfield: Fahr mal morgens in ein großes Musikgeschäft und teste alles was sie haben, übernachte dort und dann teste nochmal alles. Und dann musst du nie wieder solche fragen stellen, welche gitarre am besten ist, welcher amp am besten ist, etc.
     
  18. WupperRock

    WupperRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 22.08.06   #18
    Ok, so meinte ichs nicht ;)) Was der Amp kann, muss ja jeder selber für sich entscheiden! Würde halt nur auch darauf hinweisen, dass es viel preiswertere Amps gibt, die sich zwar nicht genauso anhören, sich aber klangmäßig auf dem selben Niveau bewegen und grob in eine Richtung gehen! ---> Der Rest ist Geschmackssache
     
  19. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 22.08.06   #19
    Bist du die richtigen Fragen stellst ;)
    Hierzu siehe Matzefischmann ;)
     
  20. pyro.mntc

    pyro.mntc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #20
    hmm die aussagen hier sind zum schieflachen... Recti matscht und klingt nicht so gut wie ne marshall kiste mit 100€ treter... da scheinen ja geschulte ohren am werk zu sein...

    @thread:

    Recti halte ich für dich für nicht so geeignet da er einen haufen Geld kostet und wenn man sich mit allem noch nicht 100%ig auseinandergesetzt hat und dann doch irgendwann mal was andres gibt tut das der börse doch sehr weh...
    Als alternative würd ich gerne den Powerball ins Rennen werfen... der geht ein bisschen in die Recti Richtung - kostet weniger und klingt auch sehr gut!
    TSL: Der Amp ist wirklich geschmackssache... mir hat sich beim Probespielen der Magen umgedreht - war ganz und garnicht meins - allerdings find ich den DSL nicht so schlecht imo der beste Marshall am Markt...
    Triology und ModeFour hab ich noch nicht sehr oft gehört/gespielt deswegen trau ich mir nicht zu ein vernüftiges Statement abzugeben...

    kurzes Fazit: an deiner Stelle würd ich mir mal nen Engl vorknöpfen da ich denke damit wirst du am glücklichsten

    greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping