Hab mich bei Equalizer Einstellungen verirrt!!!

von JackRabbit, 23.03.06.

  1. JackRabbit

    JackRabbit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    im schönen doch intolleranten Südtirol.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #1
    guten morgen.
    ich spiel seit längerem ne ibanez sr3005 und hab mir jetzt nen hartke half-stack zugelegt (ha3500 head und ne vx410er box) - ich krieg meinen sound nicht mehr ganz auf die reihe, <da ich mit den equalizer am bass + dem equalizer am head + high und low contour regler + tube bzw. solid state pre amp am head nicht ganz zurecht komme>. wollte euch nun fragen wie ich das alles am besten für meinen sound einstellen könnte.. nunja, dazu müsste ich euch den erst mal beschreiben. also: mir gefällts am besten wenn der zwar richtig höhen raushämmert und "knattert" aber auch mit druck!!, blos wenn ich höhen und bässe rein haue und die mitten rausenehme hab ich so nen ganz ganz "hohlen" sound, einfach zu hohl. ich hoffe ihr versteht was ich meine. noch mal kurz: nen ratterden sound mit ordentlich dampf aber nicht zu hohl. ich versteh mich ja selber nicht mehr...
     
  2. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
    Erstellt: 23.03.06   #2
    1. Alle Einstellungen auf 0/neutral, am Bass, am Amp, überall. Tube + Solid State je zur Hälfte aufdrehen.

    2. Master-Volume aufdrehen. Mal leise, mal laut, achte darauf welchen Einfluss die Lautstärke auf den Sound hat. Nicht "trocken" probieren, unbedingt im Bandkontext.

    3. Sound nicht ok? Zuerst den EQ am Bass, dann den am Amp verstellen. Bisschen herumprobieren. Lautstärke auch variieren. Verirrt? Alles auf 0 zurück und nochmal von vorne. :)

    Erfahrungsgemäß wirkt die aktive Klangregelung am Bass ziemlich breit, also hier anfangen. Ruhig einmal die Regler auf Anschlag aufdrehen. Die Preamp Regler (tube +solid state) bewirken ungefähr folgendes wenn ich mich recht erinnere: Tube macht einen scharfen, (klingt gar nicht wie tube irgendwie...:confused:) eher hohlen Sound, solid state füllt untenherum schön auf. Mit nur einem Regler alleine wirst du vermutlich nicht glücklich werden, ich hab jedenfalls keinen annehmbaren Sound hingebracht wenn ich nicht beide verwendet hab. Der 10-Band EQ ist leider nur bedingt nützlich, ich hab den eigentlich immer ausgeschaltet gehabt. Klingt nicht schön und ist umständlich zu bedienen.

    lg
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 24.03.06   #3
    schwierig.....
    der Hartke 3500 klingt an und für sich recht "neutral" und sauber. Ich weiß jetzt ned, was du mit "knatterndem" Sound verstehst. Wenn du darunter einen brüllenden Röhrensound verstehst, dann wird das mit dem Hartke wohl nix.
    Mehr Druck kannst du im Bereich 250 Hz machen (je nach Box). Drückender Mittensound würd ich zunächst auch mal über den EQ-Regler meines Basses versuchen (hast du einen Mittenregler?)

    Ansonsten: viel, viel testen - vor allem in Bandgefüge.
    Wenn du meinst, deinen Traumsound gefunden zu haben wirst du oft im Zusammenspiel mit den Kollegen enttäuscht.
    Ich fummle heut noch an meinen Einstellungen rum und werds wohl auch noch die nächsten Jahre tun....
     
Die Seite wird geladen...

mapping