Halbwissen zu Gruppenspuren?

von Der gute Fee, 09.10.19.

Sponsored by
QSC
  1. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    655
    Kekse:
    3.145
    Erstellt: 09.10.19   #1
    Tach Fachmänner! Ich hab mal gelernt, dass man z B. Drums in der DAW gruppiert, den Gruppenregler auf 0 lässt und die einzelne Instrumente dann regelt. Klar. Dann wurde mir gesagt, dass man eine Gruppe nie komplett leiser macht, weil das Qualität kostet. Ist das so? Check ich nämlich nicht und manchmal würd es Sinn machen die Gruppe leiser zu machen.
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    4.369
    Kekse:
    20.015
    Erstellt: 09.10.19   #2
    Alles Schwachsinn. Am besten neue Informationsquellen suchen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.495
    Kekse:
    16.682
    Erstellt: 09.10.19   #3
    Genau. Behauptungen wie "weil das Qualität kostet" ohne jegliche Begründung sind noch weniger wert als Staub in der Luft...... (;
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    20.867
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    5.538
    Kekse:
    89.524
    Erstellt: 09.10.19   #4
    Der Gag an einer Gruppe ist unter anderem, dass man alle Spuren der Gruppe zusammen lauter und leiser machen kann. Nachdem DAWs intern mit Fließkommazahlen arbeiten, entsteht dabei auch kein Qualitätsverlust.

    Und was Signalschwarz gesagt hat bzgl. der Informationsquellen...

    Banjo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    2.337
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    11.587
    Erstellt: 09.10.19   #5
    Ich verpacke Drumaufnahmen gerne auch in mehrere Subgruppen, einmal für Overheads (vor allem wenn es mehr als nur ein Stereopaar sind), einmal für alle Toms, und dazu oftmals noch paarweise Spuren für BD head/reso (bzw port), Snare head/reso, und ggfs noch HH solo dazu. Und das ganze kommt dann nochmal in eine weitere Subgruppe, mit der ich dann quasi Ein-Klick Zugriff habe um die Drums komplett aus dem Mix zu nehmen wenn sie mir beim Abhören anderer Instrumente im Weg sind. So kann ich also schön erstmal die individuellen Verhältnisse und Klanganpassungen vornehmen und habe dahinter durch diese Zwischengruppierung schon guten Zugriff um schnell mal die Verhältnisse im größeren Kontext anzupassen (z.B. mit nur einer Automation die gesamte nicht benötigte Tomsektion auszublenden oder in einem Solo den filigranen HHs etwas Platz zu schaffen). Mit nur fünf Spuren kommt man da viel schneller voran als wenn man immer jede Mic Spur einzeln handhaben muss. :ugly: Bei einem großen Kit und einem Kunden der auch großen Wert darauf legt hat man ganz schnell mal 16 oder mehr Spuren nur für die Drums beisammen, da bin ich selig dankbar für moderne DAWs und verlustfreie Gruppenspuren. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    655
    Kekse:
    3.145
    Erstellt: 09.10.19   #6
    Jaaaaa, bald will ich releasen:D der Typ meinte, 0 db=16 oder 24 bit. Runterdrehen ist wie Bitcrusher. Dieser Lehrer scheint wohl hart derangiert und er lebt von seinem "Studio"
     
  7. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    2.337
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    11.587
    Erstellt: 09.10.19   #7
    Nun ja, in den Anfängen der DAWs so Mitte-Ende 90er Jahre, da war oftmals die eingestellte Audioauflösung auch das, womit alle internen Berechnungen durchgeführt wurden, damals hat das schon gestimmt. Aber seitdem ist viel Wasser die Donau runtergegangen... wäre vielleicht an der Zeit dass der Mensch entweder seine DAW oder aber seinen Wissensstand aktualisiert. Mindestens eines davon ist definitiv veraltet. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    655
    Kekse:
    3.145
    Erstellt: 09.10.19   #8
    Dank Euch!
     
  9. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.948
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.625
    Kekse:
    32.310
    Erstellt: 09.10.19   #9
    :)
    Wahnsinn, was für ein Unfug verbreitet wird. Kannste nur mit dem Kopf schütteln...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. groovequantizer

    groovequantizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.13
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    618
    Erstellt: 10.10.19   #10
    Das ist ja ganz großartig! Wenn Du tatächlich mit 16 oder 24bit arbeitest und nicht mit 32 oder 64bit FP, dann klippt Dir garantiert der Mastereingang, wenn die Drumgruppe auf 0dB steht.

    Außerdem hab ich mal eine Drumgruppe mit Peak 0dB FS und Peak -10dB FS exportiert, anschließend auf 0dB FS normalized und in einem Blindtest keinen Unterschied erkannt. Mit 16bit wohl gemerkt. Ist also totaler Blödsinn.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    655
    Kekse:
    3.145
    Erstellt: 10.10.19   #11
    Ist ja schon ewig her, mein damaliger Computer war damals schon alt. Bei mir ist 64bit. Aber ging ja auch um die Gruppenspuren generell. Ich hör da auch keinen Unterschied, wollts halt aber mal wissen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.495
    Kekse:
    16.682
    Erstellt: 10.10.19   #12
    Wie wäre es, das Halbwissen etwas zu erweitern? Zu Dreiviertel Wissen oder so?

    Hier entlang.

    Also bei Floating Point um die 1000 dB Dynamik. Also Regler runter um 10 dB. Seien wir mal grosszügig, 100 dB Verlust durch die Differenz zur Max Auflösung. Macht 900 dB Dynamik. Ja...... könnte fast schon knapp werden...... (;

    Bei 24 Bit sind es übrigens 128 dB Dynamik. Songs mit viel Dynamik kommen vielleicht bestenfalls auf 70.

    Also einfach fröhlich Mischen und das Kleinzeug den Bit und Byte Jongleuren überlassen. Die Zeiten, dass sich da Normalanwender den Kopf drüber zerbrechen musste sind endgültig vorbei.

    Und vielleicht mal den Link dem ursprünglich Rat gebenden Kollegen zukommen lassen. Könnte ja nicht schaden, oder?
     
  13. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    4.369
    Kekse:
    20.015
    Erstellt: 10.10.19   #13
    Ja, 3/4... mehr ist da leider nicht drin.


    Vielleicht nochmal den Abakus auspacken?
     
  14. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.495
    Kekse:
    16.682
    Erstellt: 10.10.19   #14
    Ach komm, einige dB hin oder her..... (;

    Also exakt 144 dB.
     
Die Seite wird geladen...

mapping