Hall-Effekt

  • Ersteller zwoelferwand
  • Erstellt am
Z

zwoelferwand

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.11
Registriert
14.02.10
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
im wunderschönen Kärnten
Hallo,
wir haben eine Freundin, die in einer Band singt und sich schon länger einen Hall-Effekt fürs Mikro wünscht,
nur leider sind wir (ihr Freundeskreis) alles Instrumentalisten und haben eher keinen Deut Ahnung, obs sowas extern zu kaufen gibt, als Bodentreter oder was auch immer, habs nicht auf Thomann finden können,
kann man einfache Git/Bass-Effekte anschließen?

Mit besten Grüßen
12
 
JustLikeMusic

JustLikeMusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.10
Registriert
22.09.08
Beiträge
101
Kekse
123
Ort
Jena
ja sowas gibts. ist aber nicht gerade günstig.
bsp: http://www.musik-schmidt.de/TC-Helicon-Voice-Live.html

sicher kann an auch normale git/bass-effekte anschließen, aber gut klingen würde das nicht (denke ich)

ob es eine "günstige" alternative zu dem TC-Helicon gibt, weiss ich nicht.
schau dich einfach mal auf der seite um

btw hier in dem unterforum gibts n FAQ dazu ;)

gruß Patrick
 
reisbrei

reisbrei

HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
03.06.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.361
Kekse
22.019
Theoretisch gehen Git/Bass-Effekte schon, nur hat man eben kein symmetrisches Signal mehr, d.h. man verliert jede Menge davon. Es gibt aber auch welche mit XLR -Anschluß, die werden aber eher zu den weniger günstigen gehören.
Die TC-Helicon Geräte haben nach allgemeiner Ansicht den besten Hall und sind auch insgesamt wohl recht gut. Wenn's ganz billig sein muß, kann man auch einen Behringer Virtualizer Pro nehmen - müßte so an die 90,- kosten - nix dolles, aber auch damit kommt man klar. Falls es die Finanzen aber gestatten, würde ich zum TC-Helicon raten.
 
Z

zwoelferwand

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.11
Registriert
14.02.10
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
im wunderschönen Kärnten
danke für die aufschlussreichen antworten, wird wohl eher das behringer-teil werden, tc-helicon liegt etwas außerhalb unseres preisrahmens...

mit besten grüßen!
 
reisbrei

reisbrei

HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
03.06.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.361
Kekse
22.019
Wie gesagt, mit dem Behringer kommt man klar. Wir haben das Teil jahrelang für Auftritte und Proben benutzt, weil's unser Gitarrist mal bei 'ner Verlosung auf der Musikmesse gewonnen hat :D. Und es war völlig ausreichend - obwohl wir uns nie die Mühe gemacht haben, mal die Anleitung zu lesen und das Ding zu programmieren. Klar geht's auch besser, aber für den Anfang isses gut genug...
Wenn sie irgendwann was richtig gutes haben will, sollte sie sich das ohnehin besser selbst aussuchen...
 
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.505
Kekse
128.544
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Wenn es ncht unbedingt ein externer Effektprozessor sein muss.

Mein Lieblings-Sängerkumpel für alle Lebenslagen ist immer wieder:

Yamaha MG-82 CX


Für meinen Geschmack die bessere Wahl gegenüber einem Multieffekt, da eben nicht nur als Effektgerät nutzbar, sondern auch als "halbe PA im Taschenformat". Kann man zur Not sogar einen kleinen Gig mit bestreiten und passt in jeden Rucksack. Ist leider knapp 80 Euro teurer als das Behringer. Muss man selbst wissen, warauf man Wert legt.

16 separate Effekt-Presets, davon 6-8 Halls, zusätzlich Kompressor und eben auch noch ein kleines, leichtes und wirklich brauchbares Mischpult drumrum. Natürlich nur für Leute, die nicht viel mit Effekten und Praramatern experimentieren wollen. Also eher für jene, die lieber "anschalten, Mikro/Instrumente rein, lossingen" wollen. Ihr könnt es sowohl an ein bereits vorhandenes Mischpult, praktisch nur als Effektgerät oder "Pre-Mischpult", anschließen oder bei kleinen Besetzungen auch als Hauptpult benutzen.

Als Sänger ist man damit auch außerhalb des fest installierten Proberaum-Eqiuipments recht unabhängig und hat für jede Gelegenheit alles in einem Gerät dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.505
Kekse
128.544
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
reisbrei

reisbrei

HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
03.06.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.361
Kekse
22.019
Hehehe, ich wußte gar nicht, daß es die Nanoteile von Alesis noch gibt. Damit haben wir vor über 10 Jahren im Heimstudio unseren Krempel veredelt. Klingt nicht schlecht für so ein Zwergending und der Preis geht in Ordnung. Man kann halt leider fast nix einstellen und auch nix programmieren. Und da es nur Klinkeneingänge hat, kann man auch nicht mit dem Mikro direkt reingehen, sondern muß es irgendwo einschleifen. Wenn das alles aber kein Problem ist (und das ist es für viele nicht), hat man ein kleines, praktisches Helferlein :).
Für die Leute, die nicht vorhaben, irgendwas zu programmieren oder sich auch nur ansatzweise mit Effekten zu beschäftigen, ist es oft besser, Equipment zu haben, das möglichst wenig SchnickSchnack hat, möglichst wenig Knöpfe und nach dem Einschalten direkt einigermaßen brauchbar klingt.

Allerdings hab' ich auf der verlinkten Seite den Behringer Virtualizer Pro 3D 2000FX (oder so ähnlich) für 99,- entdeckt. Da würde ich eher den nehmen, der hat nämlich Dynamik-Effekte mit an Bord, d.h. Kompressor und NoiseGate bzw. Expander - die man mit dem Hall kombinieren kann. Da hat man doch gleich alles, was man braucht in einem Teil. Über die Bedienbarkeit kann ich leider nix sagen, die ist bei vollgestopften Geräten ja häufig etwas konfus. Aber wenn man nur die Sachen benutzt, die man auch braucht und den Rest ignoriert (ist halt dabei....), kommt man normalerweise gut klar.
Naja, halt Anleitung lesen und zur Not bei YouTube Tutorials ankucken.
 
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.505
Kekse
128.544
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Und da es nur Klinkeneingänge hat, kann man auch nicht mit dem Mikro direkt reingehen, sondern muß es irgendwo einschleifen.


Das hab ich fast befürchtet (und mich auch etwas gewundert, warum es keine Rückansicht gab). In dem Fall würde ich ebenfalls eher zum Behringer tendieren. Oder eben zu nem Kleinmixer.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben