Hallo ich bräuchte Hilfe bei der auswahl eines d-piano

von linda-mareen, 14.10.06.

  1. linda-mareen

    linda-mareen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #1
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 800 €
    [ X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [X ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ X] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    _Ich will es nur zuhause benutzen,_________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    ____ich habe gerade mit dem klavier unterricht angefangen und habe bisher nur ein altes keyborad zum üben und wollte nun etwas besseres haben, aber kein klavier, da ich in in einer wohnung wohne ______________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    ____bisher nur klassisch______________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    _____________________nein_____________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)
    da ich noch keine großen erfahrungen mit den instrumenten habe, kann ich das nicht beantworten


    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    ___es sollt nur gut sein _______________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ______Ich will nicht ausgelacht werden wenn ich einem klavierspieler erzähle, dass ich auf einem XyZ Piano spiele !!______________________________________



    Ich hatte an ein stage piano von yamaha gedacht wie das p70
    oder als alternative das digitalpiano ydp-131 von Yamaha!!
    Vielen Dank im vorraus!!
    Linda Mareen
     
  2. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 14.10.06   #2
    Zur Auswahl stünden das Yamaha P70, P80 und das Casio PX310
     
  3. colourisred

    colourisred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 14.10.06   #3
    <<Hallo Linda,

    das P70 ist vollkommen in Ordnung. Es klingt bei moderaten Lautstärken (daheim also) sogar mehr nach natürlichem Klavier als z.B. das viel teurere CP300.

    Was ich aus klanglicher Sicht überhaupt nicht empfehlen kann ist das P80.
    Es klingt im (besonders wichtigen) mittleren Tastaturbereich ungefähr wie eine Harfe mit einem hinterlegten Djembe-beat. Auf die Dauer jedenfalls sehr nervig.
    Dies ist sogar Yamaha selbst aufgefallen, sonst wäre ja nicht schon nach ungewöhnlich kurzer Produktionsdauer das Nachfolgemodell P90 (mit einem erheblich verbesserten Pianoklang) herausgekommen.

    Grüße
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 14.10.06   #4
    Doch, gerade das P80. Hingegen klingen sämtliche Nachfolger für meinen Geschmack eher wie ne Mischung aus Cembalo und Xylophon.

    Wir können ja mal vergleichen:
    P80: http://www.purgatorycreek.com/mp3/Yamaha P80-192.mp3
    P90: http://www.purgatorycreek.com/mp3/Yamaha P90_GP1_192.mp3
    P120: http://www.purgatorycreek.com/mp3/YamahaP120_192_stereo.mp3

    Alternativ würde ich übrigens das Technics SX P30 vorschlagen.

    Vergiss eingebaute Lautsprecher in Stagepianos! Investier lieber noch ein paar € in gute Beschallung, z.B. das hier: https://www.thomann.de/de/gem_genesys_audio_system.htm (ja, ich habs getestet - für Heimanwendungen völlig ausreichend)
     
  5. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 14.10.06   #5
    Na ob das gute Beschallung ist, darüber kann man sich auch streiten... (Nee, war nicht bös gemeint:))

    Was ein Vorteil an eingebauten lautsprechern ist, ist, dass sie auf das Instrument abgestimmt sind. Das ist bei den meisten externen nicht der Fall (Ausnahme ist vielleicht das Tyros Soundsystem), gerade im HiFi-Bereich.
    Außerdem sind für zu Hause auch eingebaute Lautsprecher völlig ausreichend.
    Ich rate zu P-70-80-90, die sind alle voll in Ordnung.
    Zum YDP-131 gab es übrigens neulich schonmal was in diesem Thread
    Das ist auch voll in Ordnung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping