Hals tut weh aber der Stimme geht es prächtig óO

  • Ersteller Jonnieeeee
  • Erstellt am

Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.22
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
So,folgendes Problem welches ich nun schon seit zwei Monaten habe und dachte,dass es von alleine weg geht:

Immer wenn ich anfange in meiner Band richtig los zu legen,also in die Stimme mehr Wucht und Power zu legen und sie selber anzerre,tut fängt mein Hals gaaaaanz oben noch über dem Kehlkopf und mehr im Rachenraum an weh zu tun.
Das war bis vor zwei Monaten noch nicht der Fall,da ging alles blendend und wenn ich das gemacht habe lag auch richtig wucht hinter und war viel "Basssiger",aber wenn ich jetzt versuche meine Stimme auf diesen "Level" zu bringen kommt da mehr son hoher Ton raus,son hoher verzerrter Ton,den ich überhaupt nicht haben will,aber durch die Schmerzen dann im Hals kann ich auch nur durch höchste Konzentration halbwegs die Töne treffen...

Ich dachte eigl,dass es an der Technik liegt,was ja nahe liegt wenn irgwas weh tut,und habs dann mit anderen Technicken wie den Taschenfalten versucht oder einfach überhaupt nicht verzerren sondern ganz normal singen,aber alles hat nicht geholfen und manchmal tuts auch weh wenn ich ganz normal spreche,aber wie gesagt nicht die Stimmbänder selber oder irgwas in diesem Bereicht,nein,denen geht es echt blendend,nur irgwo da oben im Rachenraum,es fühlt sich an als ob es da total trocken wäre und durch die Luft die dann beim singen da durch strömt wird es nur noch trockener.
Habs mal probiert 2 1/2 Lieter Wasser den ganzen Tag vor der Probe in mich rein zu schütten,aber das hat auch nicht wirklich was gebracht und nun geht es nurnoch so halbwegs wenn ich vor jedem Lied oder auch mal mitten im Lied kurz mal mit wasser gurgel,weil das wasser dann genau an diese stelle kommt wos halt weh tut.

Hatte letztens eine erkältung und hab deshalb nur sehr wenig gesungen,rund eine Stunde am Tag,normalerweise mach ich 2 1/2 bis 3 Stunden.Aber es ging auch nicht weg obwohl meiner Stimme halt richtig gut geht.Ich komme locker in die Kopfstimme und ins Falsette auch,also alles kein problem nur eben diese Halsschmerzen die mich noch zur verzweiflung bringen,weil das ganze dann so einfach keinen spaß macht óò

Also hat wer eine Idee was bei mir nicht stimmen könnte und wie man das möglichst ohne einen Gang zum HNO regeln könnte? óO
Durch das Arbeiten hab ich nämlich echt wenig Zeit da hin zu gehen -.-

Danke schonmal im voraus
 
Eigenschaft
 
Bell
Bell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
7.020
Kekse
24.886
Hallo !
Ich würde es fahrlässig finden, Dir eine Ferndiagnose per Internet zu stellen und habe auch keine Ahnung, was das sein könnte. Hört sich nach einer Entzündung an; könnte aber durchaus auch was am Kehlkopf sein. Was Du zu Deinem Gesang schreibst, hört sich für mich nämlich so an, als würdest Du einen viel zu großen Druck auf die Stimme ausüben. Kraft ist so eine Sache - wenn man mit zuviel Wucht und Druck auf der Stimme herumpresst, kann man schnell Probleme kriegen. Aber das ist jetzt nur eine Vermutung.
An Deiner Stelle würde ich mir die Zeit nehmen, zum HNO zu gehen.
schöne Grüße
Bell
 
Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.22
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
das könnte gut möglich sein,vor allem,weil wir komischer weise immer lauter werden von den instrumenten her,aber die PA bei einer bestimmten Lautstärker nurnoch rumfiept óO
und dann kommt noch hinzu,dass meine beiden Mitmusiker komischerweise immer lauter sein wollen als ich mitm Leadgesang,was dazu führt,dass ich zwar nicht lauter machen darf an der PA aber irgwie mit meiner Stimme lauter machen muss óò

aber ich glaube kaum,dass das daran liegt,weil ich sonst eigl nie Probleme hatte und die Lautstärker im Maßstab eigl gleich geblieben ist óO

Schon kla,dass eine Ferndiagnose echt riskant ist,weiß ich ja selber,aber beim HNO muss ich rund zwei Monate warten,weil irgwie in letzter Zeit alle irgwelche Probleme haben...


Aber vielleicht hat jemand hier ja irgwie selber sowas schonmal gehabt,kann ja sein ^^
 
moniaqua
moniaqua
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.06.22
Registriert
07.07.07
Beiträge
8.002
Kekse
22.334
Ort
Bayern
das könnte gut möglich sein,vor allem,weil wir komischer weise immer lauter werden von den instrumenten her,aber die PA bei einer bestimmten Lautstärker nurnoch rumfiept óO
und dann kommt noch hinzu,dass meine beiden Mitmusiker komischerweise immer lauter sein wollen als ich mitm Leadgesang,was dazu führt,dass ich zwar nicht lauter machen darf an der PA aber irgwie mit meiner Stimme lauter machen muss óò

aber ich glaube kaum,dass das daran liegt,weil ich sonst eigl nie Probleme hatte und die Lautstärker im Maßstab eigl gleich geblieben ist óO

Ja was nu? Seid Ihr lauter geworden oder nicht? Irgendwann ist nu mal Schicht im Schacht. Deine beiden Mitmusiker sollten sich entscheiden, was sie wollen. Wollen sie so laut sein, dass man den Leadsaenger nicht hoert (warum der wohl eigentlich "lead" - führen im Wort hat? :rolleyes:), koenne sie auch instrumentals spielen.

Auch wenn Du zwei Monate warten musst, auch wenn ggf kostbare Arbeitszeit (was ist Dir eigentlich mehr wert - die Arbeit oder Deine Gesundheit?) draufgeht - mach es. Kannst ja erstmal zum Hausarzt gehen, a bisserl was wissen die auch...
 
Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.22
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
:eek:

alter,danke xD
son trit in den hintern der einen mal wach rüttelt tut ja mal wieder richtig gut xD
da krigt man so ein schönes schreckliches gefühl in der magengegend óò


irgwie vergesse ich immer nach ner Zeit worum es mir eigl gehen sollte óO
Natürlich steht die Arbeit bei mir nicht an erster stelle,das wäre ja noch schöner.Erst kommt bei mir die Gesundheit,dann die Musik und dann alles andere.
heute red ich mit den beiden mal ein ernstes wörtchen,dass das so nich weiter gehen kann.
Wollt ich schon so oft machen -.-
Gott,das kotzt mich so langsam schon selber an mir das immer wieder vor zu nehmen -.- -.-

aber mit dem lauter geworden mein ich eigl alles insgesamt óO
Der drummer am Schlagzeug,der Gitarist an seiner Gitarre und ich am Bass.
Deshalb musste auch mein Mikro lauter,aber weil ich mein Mikro lauter gemacht hab wollten die andern beiden !!mindestenst!! genauso laut sein an ihren Mikros wie ich,obwohl ich eben leadsänger bin,aber wenn ich diese Position mal wirklich versuche aus zu füllen werd ich nur als Hilter bezeichnet und alle sind angepisst -.-
Auch wenns nur um kleinigkeiten geht wie die reihenfolge eines liedes zum beispiel Intro, verse, pre chorus, chorus, bridge, verse, pre chorus, chorus, bridge 2, break, solo, bridge, chorus, chorus, outro.

Oh man,aber hier geht es in erster linie jetzt um meine Halsschmerzen und ob irgjemand sowas schon einmal hatte...
 
Bell
Bell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
7.020
Kekse
24.886
Ihr brüllt Euch also die Seele aus dem Hals (ich nehme mal an, ohne gesangstechnische Grundlagen) und versucht Euch lautstärkemäßig gegenseitig zu überbieten, habe ich das richtig verstanden ? Das zerschiesst auf Dauer die gesündeste Stimme.
 
Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.22
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
ehm jein,fast aber auch nicht so richtig

bei meinem Gitaristen und Drummer sicher,das denk ich schon,besonders weil beide über längere Bandproben mit Halsschmerzen geklagt haben,aber ich achte eigl schon pinibel genau darauf,dass ich die richtigen Techniken anwende óO
Und außer wenn wir hate to say I told you so manchmal ganz zum Schluss spielen und ich richtig schreie und ans äußerste gehe (mache ich wirklich nieeeeeeee außer wenn wir manchmal dieses Lied spielen) komme ich den Tag danach nicht mehr ins Falsette,aber ansonsten hatte ich nie Probleme mit der Stimme
Bis halt auf das was jetzt ist oben im Rachenraum,aber ich denke auch nicht wirklcih,dass das etwas mit falscher technik oder so zu tun hat,weil es meiner Stimme ja wirklich gut geht....
 
Descry
Descry
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.22
Registriert
16.09.08
Beiträge
104
Kekse
348
Ort
Regensburg
Klingt nach einer typischen beginnenden Angina tonsillaris. (Mandelentzündung)
Hatte das Problem auch schon öfters.
bei mir fühlt es sich an, als wenn der übergang von Nasenrachen mit dem Mundrachen zusammenklebt weils so trocken ist.
Dass es kurz hilft, wenn du gurgelst ist normal...Entzündungen sind immer trocken.
Da der Rachen aber das Wasser nicht in reiner form aufnimmt (der Rachen sowieso nicht) fühlt es sich schon kurz danach so an wie davor.
Stehst du auf Medikamente? Ich nicht so sehr (obwohl ich Krankenpfleger bin).
Versuchs mal mit Salbeitee in allen variationen.
Inhalieren...also Schüssel mit 2 Liter wasser 5 beutel salbeitee rein und kopp drüber (handtuch übern kopp is klar) Und immer schön durch die Nase atmen. Wenn du schnupfen hast, kann das zwar etwas stechen, da musst durch.
Trinken: immer warm...schmeckt scheiße...ich hab immer Honig reingemacht...ist zwar sehr schleimbildend (Singen wird schwierig) aber dafür hilft es auch, da Salbei ne leicht desinfizierende Wirkung hat.
Bonbons. Schmecken irgendwie wie Seife. Aber sind die ideallösung für Unterwegs. Kannst natürlich auch so Lutschtabletten nehmen...die haben noch ne schmerzbetäubende Wirkung. (meistens)
Natürlich will ich dir dadurch jetzt nicht den Gang zum Arzt ersparen. Wenn du das wirklich schon so lange hast, kann es sein, dass es sich zu einer Chronischen Krankheit entwickelt. (das wäre sehr suboptimal) Aber ich ken ndas, ich gehe auch nicht gerne zum Arzt..bzw eig. nie...
Und die Tips da oben sind auch nur symptomatischer Behandlungsnatur fürs Anfangsstadium.
Mein Bruder hatte das gleiche Problem mal richtig extrem und konnte sich fast eine Woche nur von Wassereis und Medizin ernähren.
Verzichte mal weitegehnd auf Milchprodukte...die bilden perfekten Nährboden für eine Ausbreitung der Entzündung.
Aber ich glaub nicht, dass das problem mit dem Singen zusammenhängt...
ich achte beim Singen eigentlich nie auf besondere Technik..und hau trotzdem volle wucht rein (manchmal x) ) hatte aber bis auf beim ersten mal noch nie probleme...
und das obwohl ich rauche.
 
Buddy Polly
Buddy Polly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.17
Registriert
15.07.06
Beiträge
743
Kekse
520
Ort
Heidelberg
Ich würde das ganz ehrlich mal ausheilen lassen - also gar nicht singen. Kann möglicherweise helfen, vor allem wenn dein Hals eh angeschlagen ist^^
Im Ernst: Wenn du singst und da ständig Luft drüber bläst, wird das sicher nicht besser.
Heute waren wir im Studio und ich hab trotz Kratzen im Hals alles durchgesungen (Leadstimme war absolut kein Problem, die hohen Backings waren allerdings fies), aber jetzt ist halt Schnauze halten angesagt. Ist manchmal wirklich das wichtigste...
 
erdbeer-shisha
erdbeer-shisha
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.11
Registriert
11.10.06
Beiträge
237
Kekse
332
Ort
Sauerland oder einfach: Dort, wo andere Leute Urla
Ich lese auch gerade, dass du normalerweise 2.5 bis 3 Stunden täglich singst - auf sonem Trip war ich auch mal. Es macht halt einfach Spaß, man singt, brüllt vlt mal sogar ein bisschen rum, ist total happy, dass alles so gut klappt - bis sich körperliche Symptome bemerkbar machen, die dir dann quasi sagen : Nee Freundchen, so nicht!

Soviel Gesang am Tag ist zu viel, vor allem reines Singen, ohne technische Übungen ist einfach eine Zumutung, selbst bei aller Technik. Gigs sind ja kein Thema, mit guter Technik könnte man einen Gig über mehrere Stunden durchsingen, aber jeden Tag ein Gig? Das macht kein Körper mit. Ich empfehle dir, diese 3 Stunden auf mal wenigstens eine Stunde zu beschränken und davon mal mindestens die Hälfte technische Übungen zu machen, sonst wirste wirklich Probleme bekommen, was deine stimmliche Gesundheit angeht.

Bei aller Liebe zur Musik habe ich es mir angewöhnt, meine stimmliche Aktivität auf eine halbe Stunde am Tag zu begrenzen. "Singen" als richtiges Singen tue ich nicht mehr täglich, weil ich noch etwas von meiner Stimme haben möchte.

Denk mal drüber nach....
 
Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.22
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
ich glaub da hast du sogar recht óO

dadurch,dass ich nun in der Lehre bin,bin ich jeden tag erst um 17:20 zu hause und hab deshalb bei den ganzen anderen sachen die noch zu tun sind nurnoch rund 1 1/2 bis 2 Stunden Zeit zu singen óO
am Wochenende zieh ich zwar immernoch voll durch,aber ich denke dadurch das es nicht mehr so viel ist hat sich meine Stimme wieder fast komplet erholt ^^

Das merke ich besonders Freitags wenn wir wieder Bandprobe haben und dann am Stück zwei oder drei Stunden durchpowern,ne pause von ner halben Stunde machen und dann die letzte Stunde nochmal richtig Gas geben.
In der letzten Stunde fängt dann langsam das Kratzen an der besagten Stelle wieder an,aber auch nur wenn ich ein Lied wie hate to say I told you so oder sowas spiele. Das strapaziert die Stimme dann schon ganz schön,aber macht halt einfach Spaß dann am ende einfach nurnoch die letzte Energie zu geben und sich nochmal so richtig aus zu powern :D

Aber wie gesagt und wie hier schon einmal erwähnt wurde denke ich,dass es einfach nur eine Überanspruchung war und ich werd den Rat von Claudi an nehmen und zu Hause etwas kürzer treten und mehr Übungen zur Technik selber machen ;)
 
Bell
Bell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.21
Registriert
26.05.06
Beiträge
7.020
Kekse
24.886
ich werd den Rat von Claudi an nehmen und zu Hause etwas kürzer treten und mehr Übungen zur Technik selber machen ;)

Das ist im Prinzip auch sehr lobenswert, aber Du musst wissen, wie. Wenn Du falsch übst und es nicht merkst - und man merkt es ohne eine geschulte Stimme bzw. eine wenigstens sporadische Kontrolle von außen nicht unbedingt - dann kannst Du dir mit sogenannten "Technik-Übungen" sogar eher schaden als mit Deinem eigenen Repertoire.
 
Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.22
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
Ok,da es ja nun mehr oder weniger algemein bekannt ist,dass es hier bei mir in der Gegend nicht wirklich eine kompetente Fachkraft in diesem Bereich gibt,die mit mir üben könnte erlaube mir die Frage,ob es irgendeine Übung gibt,die man eigentlich kaum falsch machen kann ^^

Dabei sollte ich aber erwähnen,dass ich halt so "Tontrefferübungen" wie zum Beispiel die Stimme an einzelne Saiten der Gitarre anpassen und auch mit einem Stimmgerät überprüfen ob man den Ton getroffen hat schon mache und ich (nach Aussage des Stimmgerätes :D ) die Töne mit einer geringen abweichung nach oben oder unten hin immer treffe ;)

Also was gäbe es denn noch für Übungen,die man wirklich fast unmöglich falsch machen kann und es auch selber mehr oder weniger überprüfen kann ob mans richtig macht?


Schon kla,dass hier schon etliche male übungen vorgeschlagen wurden,aber wenn du mit dem Tema schon selber anfängst kannst du mir ja den kleinen Gefallen tun und mir ein oder zwei Übungen nennen :D ^^
 
erdbeer-shisha
erdbeer-shisha
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.11
Registriert
11.10.06
Beiträge
237
Kekse
332
Ort
Sauerland oder einfach: Dort, wo andere Leute Urla
Stimmbeweglichkeit zum Beispiel.
Du kannst anfangen Phrasen zu singen und diese Phrasen tonal zu erweitern, beziehungsweise diese Phrasen nach ner Zeit immer schneller zu singen.

Es ist immer sicher, das was du hast, zu optimieren, als dir alleine unbekanntes Gebiet zu erschließen. Heisst im Klartext: Falls du darauf aus sein solltest, mal an deinem Tonumfang drehen zu wollen, würde ich abraten, dass in Selbstarbeit zu erschließen, da macht man gerne mal was falsch, wenn man noch unerfahren ist und nicht weiss, wo die Grenze ist (wie du?! :D; Im Übrigen auch wie ich ;D)
Und wenn du halt nicht soviel technisches Zeug machen willst, dann wärm dich halt immer schön auf jeden Tag, ganz leicht ein paar Skalen singen, nicht zuviel Druck, ganz geschmeidig, Lippenflattern, das deine Stimme wach wird. Wie gesagt, ich finde selbst 1.5 Stunden reines singen am Tag noch unglaublich heftig irgendwie :D Was singst du denn die ganze Zeit immer :D Unglaublich, aber nunja, es sind deine Stimmbänder, die deine Eltern dir mitgegeben haben, weiss deine Begabung zu schätzen ;)

...
 
Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.22
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
was ich singe? :eek:

ich kann ja mal die Lieder auflisten óO
das wären:

Jesus of suburbia - Green Day
Coma white - Marilyn Manson
Bascet case - Green day
Deadbeet Holiday - Green Day
Good riddance time of your life - nocheinmal Green day :D
Wake me up when September ends - wie solls anders sein? Green day xD
Holiday - Green Day
Alte Frau - Wizo
Letzte Sau - Wizo
Behind blue eyes - Limp Biskit
Numb - Linkin Park
If everyone cared - Nickelback
Far away - Nickelback
Freunde - die toten Hosen
Hier kommt Alex - die toten Hosen
we're going to be friends - the white stripes
american idiot - Green day
Der Graf - Die Ärzte
Manchmal haben Frauen - Die Ärzte
Hitchin a ride - Green Day

dann noch die Lieder von uns

Behind you
Trouble
Knife
Seeks
my dream
back to reality
bitter sweet lesson
geradeaus
mach dich auf was gefasst


joa und die kann ich alle mehr oder weniger auswendig und spiel die im laufe des Tages so runter óO
Mal lass ich ein paar weg weil ich auf die grad keine Lust hab,aber das sind auf jeden fall die,die ich auf gitarre und auch vom text her auswendig kann ^^
 
Jonnieeeee
Jonnieeeee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.22
Registriert
07.04.08
Beiträge
557
Kekse
725
Ort
Emden/Ostfriesland
beides :D

ich denke je mehr man übt,desto besser wird man halt óO
Hoffe ich hab das Prinzip so richtig verstanden :p

aber auch viel aus langeweile ^^
wenn ich dann nachmittags von der Arbeit oder Schule komme hat halt kein Arsch mehr Zeit und die ganze Zeit vorm PC zu hocken hab ich auch kein Bock óO
Mein Gott,ich merk grad,dass ich immer wenn ich am PC sitze entweder meinen Bass oder meine Gitarre aufm Schoß hab und spiele xD
Meistens die Gitarre und ohne Gesang ists dann irgwie langweilig óO

Und wenn ich dann mal echt keine Lust hab zu singen mach ich irgwelche melodischen sachen auf Gitarre wie das hier zum Beispiel

http://de.youtube.com/watch?v=0lsqdBCOh7w

Ist halt aus Langeweile entstande...

Da fällt mir ein,ich hab die Lieder vergessen,die ich selber für mich geschrieben hab :p

Da wären einmal music of our life,conclusion,little sun 91 und ein paar Instrumentale Sachen aufm Bass bzw auf der Gitarre.
Halt sowas wie clasical gas von Eric Clapton was ich mir schon sooo lange vorgenommen hab endlich komplet zu lernen,aber irgwie überwinde ich nie meinen inneren schweinehund xD
ich bin schon ne faule sau -.-
ich kanns grad mal bis zum ersten chorus -.-

Aber egal,ja,ich glaub mit viel Übung kann man halt auch besser werden óO
ich krig schon leicht Panik wenn ich ne Erkältung habe und mal nen Tag überhaupt nicht singen kann,dass ich dann denke,dass ich alles an dem einen tag wieder verlernen könnte :eek:

Also zusammenfassend kann man sagen,dass ich es einfach nicht lassen kann und es mich einfach von dem ganzen Scheiß der mich hier in meiner Familie und meinem Umfeld umgibt ablenkt ^^
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben