Halsbruch bei Epiphone Les Paul custom

von phyl, 09.08.08.

  1. phyl

    phyl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #1
    Hey leute ...

    mir ist bei meine les paul der hals irreparabel gebrochen.

    habt ihr eine idee was ich nun am besten machen könnte?

    sollte ich mir eine gitarre kaufen von der ich die gesamte hardware durch meine tauschen, oda sollte ich meine hardware verkaufen?!


    evtl hat das ja einer von euch schon mal durch!

    würde mich über tipps von euch freuen!


    mfg

    PHyL
     
  2. Explorer500

    Explorer500 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.08
    Zuletzt hier:
    23.04.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.08.08   #2
    lass sie doch bei irgendeinem gitarrenbauer reparieren.

    den sinn von neue gitarre kaufen un die alte hardware drauf machen verstehe ich nicht so richtig
     
  3. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 10.08.08   #3
    :rolleyes: Wenn man dem Threadersteller glauben darf, macht dein Tip sehr wenig Sinn ;)

    So toll ist die Hardware der Epi nicht, als das sich das lohnen würde, diese zu übernehmen.

    Würde es versuchen einzeln zu verscherbeln und mich nach einer Neuen umschauen.
     
  4. Explorer500

    Explorer500 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.08
    Zuletzt hier:
    23.04.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.08.08   #4
    oh sry

    das hab ich wirklich überlesen^^ :o
    also dann versteh ich den sinn schon.
    also ich würde dann auch einfach ne neue kaufen ohne die hardware zu tauschen
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.08.08   #5
    Genau.
    Aber den "irreparablen" Bruch würde ich gerne fotografisch dokumentiert haben ;)
     
  6. "Joker"

    "Joker" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    30.04.11
    Beiträge:
    511
    Ort:
    Prien a. Chiemsee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    766
    Erstellt: 10.08.08   #6
    Ja genau, sehe ich auch so.Damit kann man sich schon mal nen eindruck machen. Hoffentlich nicht so einen üblen :rolleyes:
     
  7. phyl

    phyl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #7
    ja die hardware könnte ich natürlich auch verkaufen

    aber da werede ich auch nicht mehr als 200€ für bekom oda?!

    (PS: werde euch bald ein paar fotos geben hab im mom nua keine cam parat)
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 10.08.08   #8
    Eher sehr viel weniger...
    Wenn Du mal bei Ebay nach Tonabnehmer von Epiphone Les Paul Gitarren suchst, wirst Du sehen, dass die teilweise bei unter 10 Euro rausgehen - vielleicht hast Du Glück und wirst beide für etwa 30 Euro los. Die Potis und der Toggle dürften eigentlich kaum was bringen, bleiben noch die Bridge und die Mechaniken. Da die letzteren von Grover sind, dürften die noch etwas bringen. Ich würde alles in allem bei der Hardware aber eher von unter 100 Euro ausgehen.
     
  9. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 10.08.08   #9
    200 € ist schon etwas hochgegriffen. Vielleicht 50 € maximal für die PU's und nochmal etwas mehr für Stoptail, Bridge und die Tuner.

    Edit: Zu spät... ;)
     
  10. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 10.08.08   #10
    Ich hab für die PUs aus meiner ehemaligen Epi Les Paul Custom im März 2007 noch genau 39,50€ bei ebay bekommen. Und das war schon mehr als ich erwartet hatte.
     
  11. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 10.08.08   #11
    hatte auch nen genickbruch bei meiner custom....

    @ autor: ich fühle mit dir;-)


    ...hab mich dann von der make epiphone getrennt:(

    grüsse aus dem bayernland

    glenn
     

    Anhänge:

  12. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 10.08.08   #12
    Dann kann er noch den ausgeschlachteten Korpus für Bastler reinstellen und kriegt dann vielleicht noch mal 25-40 Euro. Ich meine mich zu erinneren, dass ein Händler vor einigen Wochen 4 oder 5 Bodys von Epiphone Les Paul Customs bzw. Standards mit Halsbruch verkauft hat (Da war der Hals aber komplett weggebrochen), die bei ich glaube 30, 40 Euro lagen.
    Sagen wir also alles in allem - wenn die Hardware im guten Zustand und nicht groß angelaufen ist - max. 150 für alles. Wenn man sich jedoch die Preise bei Ebay anschaut merkt man, dass die Preise extrem schwanken. Teils gehen halt zwei Epiphone Tonabnehmer für 15 Euro weg, mal für 35.
     
  13. phyl

    phyl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #13
    was hast du mit deiner paula anschließend angestellt?

    bzw hat deine versicherung dafür irgendwie gezahlt?


    mfg phyl
     
  14. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 10.08.08   #14
    Der Übergang Hals/Kopfplatte ist bei allen Les Pauls oder auch SGs ein kritischer Punkt, das kann bei einer Gibson genauso passieren wie bei einer Epiphone. Normalerweise ist sowas aber reperabel.
    MFG Ruben
     
  15. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 10.08.08   #15

    der bruch ist beim einschicken zu epiphone passiert ( hatte sie zum neubundieren da ) einige bünde sind nach ca. 2 monaten regelrecht aus dem hals rausgestanden,......:mad:

    die bünde waren zwar klasse nachdem sie die gitarre zurückgeschickt hatten, aber sie lag dann so wie auf den bildern in koffer. meinen gesichtsausdruck kannst du dir ja vorstellen, als ich den koffer aufgemacht hab...

    ich hab mir dann für den neupreis der custom ne andere ausgesucht und sogar noch einige euros aus kulanzgründen gespart,...ich glaub über 100 euro.... das hatte mir das musikhaus angeboten,da ich irgenwie von den epi gitarren die nase voll hatte.

    bin dann wieder bei ibanez gelandet,,.....;-) obwohl ich sie les paul custom eigentlich sehr sexy finde:great:

    vielleicht hol ich mir ne gebrauchte custom mal, ......zur zeit findet man in der bucht ne neue seeehr schöne custom in antique ebony, son customshop sondermodel mit dem gelblichen binding,.......GRRRRRRRR! SEEEEHR GEIL !
     
  16. spify

    spify Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    806
    Erstellt: 10.08.08   #16
    Woher weisst du dass der Headstock irreparabel gebrochen ist? Einem Kollegen ist der Headstock der Gibson SG-Z nach einigem Touren schon 5x gebrochen und konnte immer wieder repariert werden.
     
  17. heiko7471

    heiko7471 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #17
    Hallo,

    Ob dein Halsbruch irreperabel ist, wird ein Gitarrenbauer eher entscheiden können.
    Die Kosten belaufen sich zwischen 50 und 150 Euro je nach Aufwand (mit ohne, Lackierung, Schleifarbeiten, etc.)

    Guckst du: http://www.guitars.de/Index_MRS.html - Reparaturen - Holzarbeiten

    Bring das Ding zu nem Gitarrnebauer und lass dich beraten !

    Cheers,

    Heiko
     
  18. phyl

    phyl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #18
    hm ja be mir is leider keine garantie mehr drauf!


    (PS: also wenn man nua ca 150 € für die gitarre bekommen würde, könnte man sich die gitarre auch behalten)

    BZW: hat jmd von euch eine gitarre welche einen mahagoni korpus mit mahagoni oder ahorn decke haT?

    mfg phyl
     
  19. phyl

    phyl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #19
    ja ich war schon im zoundhouse in dresden (wo auch reparaturen gemacht werden) und die haben auch gesagt dass meine LP nicht zu reparieren geht!

    könnt euch ja mal dei bilder auf der verherigen seite ansehn.

    mein brch sieht genau so aus...hm

    mfg
     
  20. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 10.08.08   #20
    Halsbruch ist kein Garantiefall! In der Regel ist es Eigenverschulden (Du hast die Gitarre (unbeabsichtig) beschädigt) oder jemand anders hat sie (unbeabsichtigt) beschädigt. Ein Garantiefall wäre es nur dann, wenn beispielsweise der Hals aus zwei Teilien besteht und sich an der Leimstelle ohne äußere Einwirkungen Mangelerscheinungen abzeichnen, die zu einem Halsbruch würden. Das wäre dann aber ein Material bzw. Verarbeitungsfehler.

    In Deinem Falle ist die Gitarre scheinbar regulär kaputtgegangen, weswegen es kein Garantiefall ist. Und ja, ich habe eine Gitarre aus Mahagoni und eine aus Mahagoni mit Ahorndecke. Warum?

    Und welche Seite mit dem Bild meinst Du? Etwa das Bild von Glenn Tipton? Ich bin war nicht der Fachmann für Gitarrenreparaturen, aber der Bruch dort sollte eigentlich reparabel sein, da Du eine ausreichend große Leimfläche hast.

    Und nochmal zu dem Preis von maximal 150 Euro: Was heisst "nur"? Du sagst, die Gitarre ist irreparabel beschädigt. Warum sollte ich dann vielleicht noch 250 Euro ausgeben, also beinahe den halben Neupreis? Für 300 kriegst Du eine LP Custom auch gebraucht, wenn Du eine Weile Ausschau hälst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping