Halsbruch

von Justin, 22.05.08.

  1. Justin

    Justin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 22.05.08   #1
    Hi,
    Wie das Thema schon sagt, ich hab hier nen gebrochenen Hals rumliegen.
    Ich hoffe man kann das Problem an den angehängten Bildern so einigermaßen erkennen.
    Meine Frage ist, ob es eurer Meinung nach wirklich notwendig ist, hier zu einem Instrumentenbauer zu gehen und versuchen lassen ihn dort zu reparieren zu lassen, und wieviel das in etwa kosten würde, oder ob es auch eventuell von einem Tischler erledigt werden könnte, oder ob man es nicht auch irgendwie selbst hinbekommt, d.h. im Grunde müsste man ja nur Leim in den Riss fließen lassen den RIss dann quasi mit einer Zwinge schließen.
    Danke schonmal für eure Hilfe...
     

    Anhänge:

    • Hals1.JPG
      Dateigröße:
      31,5 KB
      Aufrufe:
      129
    • Hals2.JPG
      Dateigröße:
      20,4 KB
      Aufrufe:
      106
  2. B.E.M.

    B.E.M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #2
    Sagen kann ich dir dazu nix, aber darf ich fragen wie du das geschafft hast? Reine Neugier...
     
  3. Justin

    Justin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Hab die Gitarre gegen ein Effektgerät getauscht , da war allerdings nicht die Rede von so einem Schaden. Kam heute per Post, kA ob sowas während des Transport passiert ist, oder vorher schon da war...
    Der Verkäufer ist scho kontaktiert und es wird sicherlich noch nen AUsgleich stattfinden, aber die Gitarre an sich gefällt mir abgesehen von dem Schaden schon sehr gut.
     
  4. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Na ja ich glaub dass kann man aufgrund der Fotos von hier nicht beurteilen. Wenn die Stabilität des Halses gegeben ist (er steht ja unter spannung) und es nur ein kleiner Riss ist kann imho drüber wegsehen, solange er nicht größer wird.
    Allerdings sieht der Riss doch groß aus, was man auf den Fotos erkennen kann.

    Mein Tipp wär dass du in ein Musikhaus in deiner Nähe gehst und dich dort beraten lässt :)
     
  5. räänz

    räänz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 22.05.08   #5
    aua
    kann mir aber ned vorstelln dass des beim transport passiert is..

    ob man den noch reperieren kann.!?
    wenn dann kostet das bestimmt mehr als die gitarre (bzw der hals) wert is, nehm ich etz einfach mal an, da du sie gegen ein effektgerät getauscht hast..
    aber dennoch kannst ja mal bei ebay nach nem billigen ersatzhals schaun soweit der nicht geleimt is..
     
  6. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.437
    Zustimmungen:
    2.208
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 22.05.08   #6
    kostet auf jeden fall gut geld...
    würde ihn auch gegen einen "billigen" aus der bucht tauschen,.
    welche klampfe ist es denn? lohnt sich der aufwand bei so einem "preislichem wertausgleich" überhaut.
     
  7. Justin

    Justin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 22.05.08   #7
    Is ne Samick Flying V , ich wüsste auch nicht, ob ich da so schnell an nen passenden Hals kommen würden

    Kennt eventuell jemand ne möglichkeit, dass ich leim in den kompletten spalt bekomme?
     
  8. Herr M aus K

    Herr M aus K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 23.05.08   #8
    also ich hatte auchmal einen halsbruch ich glaube in höhe des 3ten bund und war total durch und die stange im hals war auch krum musste ausgwechselt werden und das ganze hat mich 300 euro gekostet und halt auch mit lackieren direkt und man sieht nichtsmehr
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 23.05.08   #9
    also, wenn es ein schraubhals ist, kommste bei ebay relativ schnell und relativ günstig ran

    einfach ne billig-kopie von ner flying V kaufen, hals tauschen fertich....

    ansonsten ist das der typische versand/transportschaden bruch. war wohl nicht sonderlich gut verpackt die gitarre.
    tjoa, selbst machen kannste da gar nichts, und die geschichte mit dem tischler um die ecke würd ich auch mal lassen. INSTRUMENTENBAUER heisst die devise (z.B. Guitardoc in Berlin, der ist ein könner was kopfplattenbrüche angeht). allerdings wird dich das ne ganze stange asche kosten (und ich wage mal zu behaupten, dass alleine die reparatur mehr als doppelt soviel wert ist wie die gitarre)

    also ist der vorschlag mit ner 99 euro flying-V-Kopie eigentlich noch recht günstig...

    check it out....:great:
     
  10. Justin

    Justin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 23.05.08   #10
    Also ne Kopie kaufen und ausschlachten kommt für mich irgendwie net in Frage zual nen Mahagoni Hals da eh kaum zu finden sein wird, 300 EUro reinstecken lohnt sich allerdings genauso wenig, da der Hals aber sowieso nun fast schrott ist, kann ich mich auch selbst an einer Reperatur versuchen, größtes Problem: wie bekomm ich sattel und griffbrett ab, kann mir da jemand von euch eventuell weiter helfen?
     
  11. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 23.05.08   #11
    Servus Justin,

    zeig das gute Stück erstmal nem Gitarrenbauer.
    So glatt wie der Bruch ist, sieht es auf den ersten Blick danach aus, als wäre ohnehin vorhandene Klebestelle zwischen Hals und Kopfplatte geplatzt. Wenn dem so ist, gibts Chancen, daß Du billiger wegkommst.

    Gruß Bernhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping