Halskrümmung

von der amp, 06.04.06.

  1. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.04.06   #1
    Hi,

    Ich bin mir nich sicher, ob ich im richtigen forum bin, aba es geht nun mal um mein INSTRUMENT , und die bastelecke find ich nich so geeignet, weil ich am bass ja nix umbauen will, nur n problem beheben...
    Zum thema: Ich habe seit längerem das problem, dass bei meinem bass die e saite (v.A. im bereich vom 5 bund) nicht mehr bespielt werden kann, weil die saite scheppert... Hab als erstes gedacht, dass es nur so is, weil ich keine übung hatte (bin eig, gitarrist), is aber nach mehr als 2 monaten auch net besser geworden...
    Jetzt will ich wissen, ob da die halskrümmung falsch eingestellt ist, die Bünde fertig sind, oder ich am steg etwas verändern sollte (wobei dann die oktaveneinheit futschgehen könnte)...
    Dane für jeden konstruktiven beitrag:great:
     
  2. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 06.04.06   #2
    Aber vorher hat alles geklappt oder wie?
    Hast du seitdem irgendnen Auftritt gehabt oder ähnliches wo vllt der Hals nen Schaden bekommen haben könnte?
    Ich denke mal es könnte tatsächlich daran liegen das sich der Hals verzogen hat, das kann man aber mit dem Halsstellstab nachbessern.
     
  3. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.04.06   #3
    Ich hab den vor 2 monaten bekommen, dem hals is aba nix zugestoßen, oder könnte es vom transport her kommen?
     
  4. System_of_Rage

    System_of_Rage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.06   #4
    war der bass neu oder gebraucht? vielleicht mal zum nächsten musikhändler tingeln und den um rat fragen und vllt mal einstellen lassen...
     
  5. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 06.04.06   #5
    Wird wohl das beste sein - vor Ort kann dir jemand der sich damit auch auskennt ganz genau sagen wo der Fehler steckt.
     
  6. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.04.06   #6
    der bass is gebraucht, und scho relativ alt (hohner headless...) Das große problem is, dass sich nur 15 km weiter entfernt der nächste musikladen aufhält, und ich keine gigbag usw. zum transport habe. die sache mitm musikladen wird aba wohl der beste sein...
     
  7. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 16.04.06   #7
    Ich hab heut versucht die halskrümmung selber in ordnung zu bringen, aber: Die Schraube lässt sich keinen millimeter bewegen. Was könnte die Ursache dafür sein? Was kann man dagegen machen?
     
  8. bassist1990

    bassist1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 16.04.06   #8
    ueber die schraube kann ich dir nix sagen
    hab miene gestern auch zum ersten mal bewegt... ging auch total schwer, also vl nochmal fest probieren
    ansonsten kann ich mir vorstelln, da es ja nur an einer saite ist, das es vielleciht reicht die hoehe der E-saite einzustellen?
    musst dann halt oktaven-reinheit auch wieder einstelln

    aber das musst ja glaub ich auch beim halseinstelln allein
     
  9. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 16.04.06   #9
    Danke für den tipp...
     
  10. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 16.04.06   #10
    Ich gehe davon aus, dass die Saitenhöhe halbwegs justiert ist. Wenn dann nur die E-Saite und nur auf dem 5. Bund schnarrt, ist der Bund abgespielt. Als Abhilfe kann man die Bünde abrichten lassen.
     
  11. Sameshit

    Sameshit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 17.07.06   #11
    Da ich keinen neuen Thread eröffnen will:

    Ich habe ein ähnliches Porblem. Bei mir schnarrt seite E und A im 8en Bund. Höhe der einzelnen Saiten habe ich schon möglichst hoch eingestellt, aber es hat sich nichts gebessert. Ein bekannter von mir meinte, das könnte mit der Halskrümmung zusammen hängen.
    Frage: Kann ich die Halskrümmung ganz leicht verändern in dem ich an diese Schräubchen am Hals kurz drehe (1/4 umdrehung), ohne die Saiten hinunter zu nehmen?

    liebe grüße

    Sameshit
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 17.07.06   #12
    Ja. 5 Zeichen ...
     
  13. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 17.07.06   #13
    Ich bin skeptisch, dass ein Rumdrehen an der Halseinstellschraube in beiden Fällen etwas bringt. Da gibts eine Faustregel:
    1. - 5. Bund Schnarren auf ALLEN Saiten: Hals hat zuwenig Relief
    15. Bund aufwärts auf ALLEN Saiten: Hals hat zuviel Relief

    Bei einzelnen Bünden auf einzelnen Saiten mittendrin würde ich immer erst mit einem Stahllineal und Gegenlicht prüfen, ob der betroffene Bund zu tief sitzt oder der nachfolgende zu hoch.

    Bei alten Bässen empfiehlt es sich, erst etwas Rostlöser auf die Schraube u. Gewinde zu sprühen und einwirken lassen. Denn nach fest kommt ab.

    Wenn mehrere Bünde auf einer Saite betroffen sind, kann auch eine Verdrillung des Halses vorhanden sein. Hier hilft eine optische Kontrolle (vom Kopf abwärts Peilen). Ist dem so, Hals austauschen.

    Vor allem Rumgedrehe an der empfindlichen Halsstatik immer erst prüfen, ob es wirklich an der Halskrümmung liegt. Und über Nacht einwirken lassen, das dauert manchmal.
     
  14. Sameshit

    Sameshit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 17.07.06   #14
    Habs versucht.. aber schrauben lassen sich keinen millimeter bewegen...
     
  15. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 17.07.06   #15
    ich würd zum Musikladen gehen, die können das auch. Weil wenn da mal die Schraube bricht oder sonstwas flieg einem u.U. vllt. der ganze Bass um die Ohren und danach braucht man sich keine Gedanken mehr ums Schnarren machen... :/
     
  16. Sameshit

    Sameshit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 17.07.06   #16
    Problem ist, das ich mir meinen Bass bei Thomann gekauft habe.. nun kommt es auch komisch, wenn ich zu einem beliebigen Musikhändler in Wien/Umgebung gehe, und verlange dass diese mir meinen Bass richten.

    Verstehst du was ich meine?


    Ich habe eigentlich niemanden in erreichbarer nähe der mir da behilflich sein könnte :(
     
  17. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 17.07.06   #17
    Hmmm, bassik erwähnte Rostlöser - das wäre auf jeden Fall ´nen Versuch wert, ansonsten eben doch mal ´nen Laden mit Werkstatt kontaktieren. Die sollten Dir das eigentlich für ein paar Oironen richten können.
     
  18. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 17.07.06   #18
    Es ist schon wichtig, den Hals einstellbar zu machen. Wenn jedoch NUR auf dem 8. Bund ein Schnarren vorhanden ist, sind die Bundstäbchen hinüber.

    Check die mal wie oben von @Bassick beschrieben. Dann müsstest Du die Bünde abrichten. Den Hals kannst Du hin und her drehen, in den Fall wird es Dir nichts nutzen.
     
  19. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 18.07.06   #19
    Also bei uns im Soundland ist es kein Problem. Wenn der Bass von denen ist, machen sie's für umme, sonst musst Du ein paar Kröten dafür hinblättern, aber Fragen kommen keine.
    Ja, doch, bei meinem neuen Gebrauchtkauf kam vom Techie die Bemerkung dass es ein sehr gutes Instrument wäre und die neugierige Frage, was ich dafür gelöhnt hätte. Mehr nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping