Halskrümmung

von Mozek132, 27.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Mozek132

    Mozek132 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    353
    Kekse:
    106
    Erstellt: 27.07.10   #1
    Hallo,
    ich wusste nicht wo das Thema besser hineinpassen würde.

    Folgendes Problem liegt vor : Ich habe mir für meine E-gitarre ( Esp Ltd EC - 401 ) neue Gitarrensaiten gekauft.
    11-54er waren vorher drauf und gekauft habe ich mir nun 10-52er, weil die mir besser liegen.
    Allerdings rattern die Saiten jetzt und ich befürchte, dass es an der halskrümmung liegt.

    Woher weiß ich jetzt in welche richtung ich die Schraube am Hals drehen muss um die Krümmung in die richtige richtung zu bringen?

    mfg Mozek

    P.S : Noch eine 2. Frage :
    Es könnte doch auch an der Saitenlage liegen. Der Steg ist bei den 11-54er Saiten ganz nach oben geschraubt worden. Muss ich den jetzt wenn ich dünnere saiten habe weiter runtersetzen?
     
  2. Speedlick

    Speedlick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    16.05.20
    Beiträge:
    165
    Kekse:
    538
    Erstellt: 27.07.10   #2
    Hallo!

    Würde ich so nicht sagen.

    Wenn die Gitarre auf die Saitenstärke 11-54 angepasst wurde, dann wurde wahrscheinlich auch der Sattel auf die Saitenstärke angepasst.
    D.h. bei dickeren Saiten sind die Sattelkerben auch größer damit die Saiten in den ersten Bünden nicht so hoch liegen und optimal sitzen.
    Zieht man nun dünnere Saiten auf so liegen diese durch die größere Kerbe im Sattel dementsprechend tiefer und schnarren ggf.

    Im gegenteil, der Steg muss höher, da die dünnere Saite ja tiefer in der Kerbe sitzt.

    Jetzt kommt es darauf an in welchem Bereich die Saiten schnarren. In den ersten Bünden, in den mittleren oder in den hohen?
    Sollte der Sattel tatsächlich für die dickeren Saiten nachgekerbt worden sein und das schnarren liegt in den ersten Bünden, könnte es sein das du dies nicht mehr durch höherdrehen des Stegs ( falls überhaupt noch möglich ) kompensieren kannst.

    Detailreichere Beschreibung oder ein paar Bilder wären hier von nutzen.

    Gruss Speedlick
     
  3. Mozek132

    Mozek132 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    353
    Kekse:
    106
    Erstellt: 28.07.10   #3
    also, das problem hat sich gelöst, die Saiten waren nicht zu dünn für den Sattel. Der Steg musste einfach nur ein wenig weiter höher gedreht werden. Jetzt ist kein Schnarren mehr da und die Saiten spielen sich perfekt. Trotzdem danke :)
     
mapping