Harfe kaufen,lernen...

von Eilonwy, 27.10.09.

  1. Eilonwy

    Eilonwy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    10.06.12
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.09   #1
    Hallo
    Sind hier auch Harfenspieler?
    Oder jemand der/die etwas Ahnung von Harfen hat?

    Ich bin nämlich grad schwer am Überlegen mir eine Harfe zu Kaufen.
    Da ich allerdings über geringe Mittel verfüge kam ich aufs Internet; meint ihr eine keltische Harfe ,22 Seiten von Folkfriends ist zu empfehlen?

    Und haltet ihr es für Möglich dass das Ganze nicht im Frust endet weil es zu schwer ist?
    Ich verfüge über eine gewisse musikalische Begabung,spiele Cello und seit kurzem Gitarre,was man aber nicht mehr merkt:)

    grüße
    Eilonwy
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.591
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 20.11.09   #2
    Hallo!

    Auch wenn Dein Thread ursprünglich unter gegangen ist - schau Dir doch mal die beiden inzwischen entstandenen Threads an. 22 Saiten sind für den Anfang okay, wenn Du Halbtonklappen hast. Die Instrumente bei Folkfriends sind qualitativ nicht wirklich der Bringer (können sie auch nicht sein, gute Halbtonklappen kosten bald mehr als die ganze Harfe bei denen).

    Wenn Du so gar keinen Plan von "Zupftechnik" hast solltest Du auf jeden Fall ausgiebig Videos studieren, am Besten aber einen Lehrer haben. Übrigens wäre das auch für die Fingersätze nicht schlecht, wenn Du was aufwendigeres spielen willst.
    Harfe ist ein dankbares Instrument - wenn sie sauber gestimmt ist, kann sie gar nicht schlecht klingen.

    Wenn Du's ernst meinst aber das Geld knapp ist, würde ich mich mal bei spezialisierten Harfenhändlern oder Harfenbauern umhören, viele bieten auch Mietharfen an. Lieber ein gutes Instrument Miet-kaufen oder finanzieren, als das Geld für ein Schlechtes zum Fenster rausschmeißen.
     
  3. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.295
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.109
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 20.11.09   #3
    Oh, ja, ich sollt doch ab und an hier reinschauen :).

    Vielleicht, ich kenne sie nicht, waere das eine Option:
    http://www.klangwerkstatt.de/

    Da kann man mit selber bauen viel Geld sparen und die Instrumente schauen fuer mein - nicht kennendes - Auge brauchbar aus. Es erscheint mir logisch, dass die Preise beim selber bauen recht guenstig sind, weil das meiste ja die Arbeitszeit ausmacht. Und Spass duerfte es obendrein machen.
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.591
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 20.11.09   #4
    Die meisten guten Harfenbauer bieten Selbstbaukurse an. Die beiden "großen" bei uns im Wohnzimmer kommen von hier: http://www.sievert-harps.de
     
  5. Eilonwy

    Eilonwy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    10.06.12
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.09   #5
    ohh !! hab auch schon gar nicht mehr reingeschaut da ich dachte es gibt hier niemanden der mir dazu helfen kann .

    danke für die Antworten.
    Also ich bin jetzt seit weihnachten stolze besitzerin einer 27 seitigen Harfe.sie gehört wohl eindeutig zur massenproduktion aber hat dafür auch nur 250 gekostet.

    was ich bis jetzt sagen kann: wunderschön ist sie.( nur eben bei den feinarbeiten wurde geschludert,also ich möchte fast nochmals an manchen Stellen nach schmirkeln)

    Vom Klang her kann man echt nichts sagen: sehr schön!
    leider sind die Klappen nicht so gut.klemmen oder eine seite `schebbert` ,aber ich bin sicher das kann man selber beheben.

    Natürlich weiß ich nicht wie sich das Ganze entwickelt ....
    ich schätze mal das es ähnlich der China-Geigen sein wird: Reparaturen werden umständlich und teuer-

    falls Probleme auftreten werde ich sie hier mitteilen für künftige Interessenten .


    IcePrincess: ich habe zum Glück eine freundin die Harfe spielt und mir die Grundlagen sehr gut zeigen kann.
    so bin ich nicht ganz meiner Unwissenheit und experimentierfreude ausgesetzt (-:

    grüße
    Eilonwy
     
Die Seite wird geladen...

mapping