Harley Benton GA5 Probleme

von ferd, 05.11.07.

  1. ferd

    ferd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #1
    Hi zamme!

    Bin seit einer Woche Besitzer eines Harley Benton GA5 Combo , und angesichts des Preises bin ich begeistert von den Qualitäten des „Brüllwürfels“.

    Leider habe ich festgestellt, dass der Kleine ein Problem hat: wenn ich die G- Saite im 9. Bund spiele erklingt aus der Box im Hintergrund, ein metallisches rasseln, als ob irgendwo eine Schelle locker wäre.
    Rein mechanisch habe ich alle Schraubverbindungen, und was sonst noch locker sein kann kontrolliert, saß alles bombenfest, das Geräusch bleibt.
    Seltsamerweise tritt dieses Phänomen 3 Bünde höher oder tiefer nicht auf.

    Habe es dann noch mit meiner Ovation- Akustik Gitarre probiert: genau dasselbe.

    Hat jemand dieses Problem auch, und weiß ob und wie man das abstellen kann??

    THX schon mal

    Ferd

    P.S: habe diesen Beitrag parallel ins AMP und DIY- Forum gestellt, weil ich nicht recht wusste, wo er richtigerweise hingehört
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 05.11.07   #2
    hi ferd!
    ich tippe auf die vorstufenröhre. vielleicht hast du die möglichkeit einfach mal eine andere auszuprobieren?

    cheers - 68.
     
  3. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 05.11.07   #3
    Moin,
    ja, ich bin ebenfalls seit einer Woche Besitzer eines Ga5. Bist du dir sicher dass da wirklich was im Amp scheppert? Bei mir tritt nämlich das selbe Phänomen auf, nämlich dass beim G mein ganzes Zimmer vibriert. Nur der Amp selbst eigentlich nicht. Übrigenz das selbe mit meim Sovereign. Villeicht isses bei dir ja nur was was in der Nähe des Amps steht, en Heizkörper oder so?
    Greetz Jonesy:great:
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 05.11.07   #4
    ja,
    jonesys tip ist auch nicht schlecht!

    - 68.
     
  5. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 05.11.07   #5
    Ich denke mal, eine Röhre ist durch eine Federhalterung festgemacht worden. Beim Valve Special war dieses Ding ein ziemlich billiges Teil - 2 Federn und insgesamt 4 Beine, die um die Röhre fassen. Das Klirren konnte man schon dadurch mildern, dass man das Teil abgenommen, die Beine zusammengedrückt und dann wieder draufgesetzt hat - das Ding hätte dadurch viel weniger Spielraum.

    Letztendlich hatte ich es ausgetauscht gegen eine bessere und nicht so pingelige Federhalterung, z.B.: http://www.tubeampdoctor.com/product_info.php?cPath=36_92&products_id=706

    Grüße!
     
  6. ferd

    ferd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #6
    also das mit dem scheppern schein schon aus dem AMP zu kommen, zumal das geräusch auch weiterbesteht, wenn ich den amp zurückdrehe, nur dass es dann eben simulten zum ton auch leiser wird.

    @68goldtop: bezüglich der Vorstufenröhre: wodurch kann diese beschädigt worden sein. ist es möglich, dass diesese komische signal nur in diesem begrenzten frequenzbereich dieser ca 3 Bünde auftritt???

    @X?X: das mit der federhalterung werde ich auf jeden fall probieren, das ist ein guter tipp, denn dieses ding ist echt billig!!

    grüsse

    ferd
     
  7. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 05.11.07   #7
    Bau die Federhalterung doch einfach ma runter...die is ja - wenn der Amp nicht bewegt wird - nicht wirklich nötig.

    Und wenns dann weg ist, weißt du worans liegt.

    Dass dieses Phänomen nur im Bereich von 3 Bünden auftritt ist normal. Hier gehts wohl ziemlich sicher um Resonanz, und wenn du aus dem Bereich der Resonanzfrequenz von dem rasselnden Teil draussen bist, resoniert halt nix mehr.
    Das würde übrigens auch das mit dem Zurückdrehen erklären, wenns was anderes ist als der Amp:
    Wenn die Lautstärke geringer wird, wird "das Ding" natürlich auch weniger stark angeregt und rasselt nicht so schlimm.

    Stell den Verstärker doch einfach mal woanders hin, nimm ihn mal mit raus, geh mit ihm in den Zoo oder whatever. Wenn das rasseln mitwandert, isses definitiv im Verstärker.
     
  8. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.606
    Kekse:
    49.492
    Erstellt: 05.11.07   #8
    Es gibt "mikrophonische" Röhren, oder Röhren, die mit dem Verschleiß Mikrophonisch werden. Das klingelt dann. Da die Qualitätsschwankungen bei Röhren recht groß sind, passiert das immer mal wieder. Bei meinem Fender Champion 600 war's auch so - getauscht, besser. In Deinem Fall würde ich den Amp einfach bei T umtauschen. Wozu gibt's denn den Service?
     
  9. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 05.11.07   #9
    ja,
    wie der zauberer schon sagte - sowas kommt vor.

    so´ne röhre besteht aus einem guten dutzend mini-winziger teile und mich wundert´s ehrlich gesagt eher daß die in der regel so gut funktionieren...

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping