Harley Benton, Sandberg?

von S!@$H, 15.01.05.

  1. S!@$H

    S!@$H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #1
    Hi Leude,
    habe durch die Suchfunktion einen coolen Harley Benton Fretless Bass gefunden. Kostet glaube um die 400€. Kann ich diesen Bass auch mit einem Sandberg für 1000€ vergleichen, oder sind da doch große Unterschiede.?

    Grüße :great:
     
  2. k.go

    k.go Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    351
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #2
    Ohne zu wissen von welchen Modellen du jetzt genau redest:
    Nein! Oder warum meinst du kostet der Sandberg Bass 600 € mehr?
     
  3. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 15.01.05   #3
    Immerhin sind beide Saiteninstrumente.
    Soweit kann ich dir da schon mal helfen.:p
     
  4. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.01.05   #4
    is ein fiat genauso wie ein porsche oder gibts da unterschiede?
     
  5. S!@$H

    S!@$H Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #5
    Habt recht.
     
  6. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 15.01.05   #6
    ich weiß ja nicht wie lange du schon spielst, aber um mal eine befriedigende Antwort zu geben:

    Also der Sandberg ´besteht einfach aus besserem Holz, hat eine bessere Elektronik, bessere Pickups und daraus resultiert einfach ein, um Welten besserer, Sound.
    Gleichzeitig wird die Verarbeitung sicherlich besser sein, so ist der Hals perfekt eingestellt, die Bünde bestens aufeinander abegrichtet etc.

    Sprich der Sandberg ist einfach besser, wenn ich das mal so sagen darf.

    Hab zwar noch keinen HarleyBenton gespielt aber so wie oben beschrieben´, verhält es sich eben.
     
  7. S!@$H

    S!@$H Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #7
    Ja ich dachte halt, weil der Harley Benton, schon einen durchgehenden Hals hat. Das is doch normal nur bei teureren Bässen?. Deswegen dachte ich, dass Harley Benton, vielleicht eine etwas neuere Marke ist und deswegen noch gute Preise haben.
    Aber anscheindend ist trotzdem eine etwas größerer Unterschied zu anderen...

    Grüße S!@$H :o
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 15.01.05   #8
    durchgehende hälse sind nich als besser zu bezeichnen. teurer sind sie, das stimmt; aber letztendlich bleibt es eine frage des geschmacks. so sagt man geschraubten bässen nach sie hätten mehr attack, und durchgehenden sie hätten mehr sustain.
     
  9. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 15.01.05   #9
    Ist das der Bubinga Harley Benton?
    Den hatte ich mal in den Händen!
    Verarbeitung so la la!
    Pickups schrott!
    Bespielbarkeit nichts besonderes!
     
  10. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 15.01.05   #10
    Bleib besser bei deinem Soundgear... ;)
     
  11. S!@$H

    S!@$H Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.05   #11
    Ok thx. ;).
     
  12. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 17.01.05   #12
    Ich dachte im letzten Bass Professor wäre da eine kurz review über den Bass drin gewesen.
    FAzit: (Wie fast immer bei HB) Super Preis/Leistungs Verhältniss.
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 17.01.05   #13
    ich war vor 2 Wochen bei thomann und hab beide HB Fretless-Bässe angespielt - ziemlich lange über alle möglichen Amps. Den billigen (schwarzen) mit Schraubhals und den etwas teureren mit durchgehendem Hals.
    Verarbeitungsmäßig gabs nix zu meckern. Bundunreinheiten waren ja nicht feststellbar (ist halt so üblich beim Fretless). Sound und Optik ist sowieso Geschmacksache. Wer den Humbucker-Sound nicht mag, der wird sowieso auf den Bubinga HB mit durchgehendem Hals nicht stehen.
    Ich war jedenfalls sehr angenehm überrascht - und wer mein Profil liest kann sehen, dass ich mit meinem Thumb die Meßlatte eigentlich ziemlich hoch lege.
    Den superbilligen HB Fretless hab ich mir jedenfalls dann gleich bestellt und bis jetzt gibts echt nix zu meckern.
     
  14. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 17.01.05   #14
    Gab's bei Thomann auf der Site nich mal nen Link zu einem Testbericht bezüglich der HB Bässe mit durchgehendem Hals?

    ....


    Ha, da haben wir's doch ... HBB 4000/5000 bzw. 6000 heißen die drei (4-/5- bzw- 6-Saiter) mit Namen.
    Und hier: http://www.netzmarkt.de/thomann/prodbilder/159532_test.pdf
    gibts den etwas älteren (die Preise sind nicht mehr aktuell und den 6-Saiter gibts inzwischen auch) Testbericht von Soundcheck.
    Kommen eigentlich sehr gut weg.
     
  15. Sepp!

    Sepp! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 17.01.05   #15
    Mann ich will so nen 1000€teueren Sandberg... so geil die Dinger! Hab beim thomann nen California angespielt über den Mesa Boogie 600W Combo... da hauts dich weg!! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping