Harmonizer mit User-Scales/Custom-Scales

von Roki1954, 21.01.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Roki1954

    Roki1954 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 21.01.19   #1
    Hallo zusammen!

    Alle (paar) Jahre wieder... frage ich mal nach. ;)

    Ich bin (immer noch) auf der Suche nach einem (möglichst kompakten) Harmonizer, mit dem man auch sogen. User-Scales oder Custom-Scales programmieren kann.
    Kennt jemand so ein Gerät?

    Die meisten Harmonizer beschränken sich darauf, dass man die Tonart und das Intervall festlegt (manchmal noch bekannte Scales, wie dorisch, phrygisch, mixolydisch usw.).
    Ich möchte allerdings für jeden Ton bestimmen können, welche "zweite Stimme" der Harmonizer dazu erzeugt, weil es auch Songs gibt, bei denen sich die Solo-Melodien nicht an die bekannten Scales halten.
    Manchmal sind die erste und zweite Stimme einfach unisono, manchmal wird aus einer Terz plötzlich mal eine Quarte.

    Ganz einfaches Beispiel: Das Solo in "Stumblin' in" (Suzie Quattro & Chris Norman). Da spielt die zweite Gitarre die ganze Zeit eine Terz drüber. Nur der letzte Ton ist plötzlich ein Quarte.
    Ich weiß, das ist jetzt ein sehr einfaches Beispiel, das man auch ohne Harmonizer lösen kann. Es soll nur veranschaulichen, worum es mir geht. Ein anderes Beispiel wäre "Jessica" von den Allman Bros.

    Die einzigen Effektgeräte, die das m. W. n. können, sind Boss GT-8, GT-Pro, GT-10, GT-100 und GT-1000!
    Die sind mir aber eigentlich zu groß und können so viel, was ich nicht brauche.

    Ich hatte schon mal 2014 nachgefragt. Aber mittlerweile hat sich auf dem Effektsektor sicher wieder einiges getan (z. B. Line6?).
    Vielleicht hat jemand hier das gleiche Problem und kennt die Lösung.
    Meine Suche im Netz war bisher nicht erfolgreich. Oft findet man die Funktionen auch erst in den Tiefen der Parameter-List in der Bedienungsanleitung.

    Bin gespannt auf Eure Tipps!


    PS:
    Es muss nicht zwingend ein Pedal sein. Zur Not würde ich auch ein 19"-Gerät nehmen.
    Ich weiß, dass es früher mal das Digitech IPS 33 gab und auch ein früheres Boss/Roland-Multi konnte das (GP-xxx?). Die sind mir aber zu alt.
     
  2. Jenzz

    Jenzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Ahnsen
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 21.01.19   #2
    Moin .-)

    Hast Du mal an Eventide PitchFactor gedacht? Dort gibt es immerhin 2 getrennte Harmonizer-Einheiten, die Du z.B. per Expression Pedal 'überblenden' könntest um so was wie in Deinem Suzi Quattro-Beispiel zu machen...

    Ich nutze das Teil am Vibraphon, aber das müsste eigentlich mit Gitarre auch ohne weiteres klappen...

    Jenzz
     
  3. Roki1954

    Roki1954 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 21.01.19   #3
    Hallo @Jenzz ,

    vielen Dank für Deinen Tipp.

    Wow! Vibraphone und Harmonizer! Sehr interesante Kombination!

    So etwas ähnliches habe ich schon mit einem "einfachen" Harmonizer gemacht, indem ich einen CTRL-Fußtaster so programmiert habe, dass er auf "Knopfdruck" das Intervall geändert hat (z. B. von Terz auf Quarte) .

    Das setzt eben voraus, dass ich genau weiß, wann welcher Ton ein anderes Intervall braucht (beim Suzie-Quattro-Ding kein Problem). Da ich musiktheoretisch aber nicht so sattelfest bin, ich nicht immer so genau weiß, was ich da tue und auf der Bühne noch mit vielen anderen Sachen beschäftigt bin (u. a. singen), ist mir auch wichtig, dass ich nicht zusätzlich noch an "Steuerbefehle" denken muss.

    Ansonsten wäre Eventide natürlich schon toll. Ich hab' die Funktion aber auch beim H9 nicht gefunden.

    Vielen Dank nochmal. :great:
     
  4. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 21.01.19   #4
    Hallo Roki1954,

    das BOSS/ROLAND-Gerät heißt: GP-100 und ich habe noch eins.
    19“-Rackgerät als Studio-Multieffekt (MIDI, Stereo) vertrieben worden. Ich habe auch eine Beschreibung dafür und werde mal hineinschauen, ob das mit den Harmonien so geht, wie Du es brauchst.

    Viele Grüße, Ray

    Ja, das geht! Ich hoffe Du kannst Englisch...

    Melde Dich ggf. unter PN bei mir.
     
  5. Roki1954

    Roki1954 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 21.01.19   #5
    Vielen Dank! :great:
    Ja, stimmt, GP-100 war's. Ich hatte auch mal eines, vor viiiiielen Jahren. :)
    Aber - wie gesagt - ich suche eher ein aktuelles Gerät.
     
  6. Jenzz

    Jenzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Ahnsen
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 21.01.19   #6
    Moin .-)

    Nur nochmal zum Verständnis: Du suchst also einen Hamonizer, bei dem man die Einzeltöne innerhalb einer Scale frei wählen kann?

    Ich bin jetzt auch nicht so der 'Harmonielehre-Pabst', aber wofür bräuchte man so was ? :-)

    Ansonsten: Wenn es so ein Gerät gäbe müsstest Du ja immer im Kopf parat haben, bei welchem gespielten Ton das Teil welchen Ton dazu 'harmonisiert'... Könnte mir vorstellen, dass man da extrem schnell den Überblick verliert, bzw. sklavisch an bestimmte Tonfolgen gebunden ist, weil sonst dann nur 'Grütze' rauskommt...

    Jenzz
     
  7. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 21.01.19   #7
    Soetwas geht zum Beispiel mit dem Helix. Du kannst zwei Harmonizer (Pitchshifter) laden und einen mit Terz-, den anderen mit Quart-Intervall laden. Dann per vorgewähltem Fußtaster die Harmonizer wechseln, wie es benötigt wird.

    Man muss dann natürlich sehr präzise schalten... Oder man legt sich den Intervallwechsel auf das Fußpedal.

    Ray
     
  8. Jenzz

    Jenzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Ahnsen
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 22.01.19   #8
    Moin .-)

    Das geht mit dem Pitchfactor auch.

    So wie ich ihn verstanden habe möchte er aber eine Gerät haben, bei der zu jedem 'eintreffenden' Ton ein anderer, frei wählbarer Ton hinzu kommt... ?

    Also quasi so:

    Ich spiele ein C -> Harmonizer macht F = Quarte
    Ich spiele ein D -> Harmonizer mach A = Quinte
    Ich spiele ein E -> Harmonizer macht C .....



    Jenzz
     
  9. Roki1954

    Roki1954 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 22.01.19   #9
    Oft sind zwei- oder mehrstimmigen Soli nicht einfach so gespielt, dass die zweite Stimme einfach eine Terz drüber liegt. Die zweite Stimme ist ab und zu auch mal eine Quarte oder unisono usw.

    Neben den oben erwähnten "Stumblin' in" und "Jessica" fällt mir spontan z. B. noch "Come Together" von den Beatles ein:
    [​IMG]


    Ein früherer User hier hat dazu mal treffend geschrieben...
    :D
    Ein "Intelligent Pitchshifter" ist aber eben gar nicht so intelligent, wie die Hersteller behaupten. Der bleibt stur auf dem vorgegebenen Intervall drüber.
    Deshalb suche ich einen Harmonizer/Pitchshifter, bei dem ich eine (besser mehrere) sogen. User-Scale oder Custom-Scale festlegen kann.

    Im obigen (Noten-)Beispiel also:
    Wenn ich ein E spiele, soll der Harmonizer ein A dazuspielen,
    spiele ich ein D, soll er ein G dazuspielen,
    spiele ich ein C, soll er ein F dazuspielen,
    spiele ich ein A, soll er ein E dazuspielen.
    Die ersten Intervalle sind "normale" Quarten, beim letzten (von A nach E) ist es aber plötzlich eine Quinte!

    Nein, eigentlich nicht.
    Ich habe ein Boss GT-100, damit geht das. Ich kann eine sogen. User-Scale erstellen, indem ich dem Gerät für jeden Ton sage, was es dazu spielen soll. Das speichere ich als Preset ab, gebe ihm den Namen des Songs und wenn wir das Lied spielen, rufe ich das Preset auf. Sobald das Solo kommt, schalte ich den Harmonizer ein und er spielt die richtige zweite Stimme dazu. :) -> Set and forget. :great:
    Bei einem anderen Song brauche ich vielleicht ein anderes Intervall, dafür habe ich dann ein anderes Preset mit dem Songnamen und dem entsprechenden vorprogrammierten Intervall.

    Ich suche nun ein Gerät, das dies auch kann, aber eben kleiner als das Boss-Teil ist. Das Boss ist mir einfach zu groß und hat noch viele Funktionen zusätzlich, die ich nicht benötige (Amp-Sims, Zerrer u. v. m.).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    275
    Erstellt: 22.01.19   #10
    Ich suche aktuell auch einen Harmonizer und bei dem TC Quintessence Harmonizer kann man eigene Skalen per App in das Gerät laden. Wahrscheinlich ist das Gerät aber etwas zu simpel für deine Anforderung.
     
  11. Roki1954

    Roki1954 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 22.01.19   #11
    Hm..., das muss ich mir mal genauer anschauen.
    Vielen Dank erstmal für den Tipp.:great:
     
  12. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    275
    Erstellt: 22.01.19   #12
  13. Roki1954

    Roki1954 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 22.01.19   #13
    Ja, ich lese mich auch gerade ein bisschen hinein, habe aber noch nicht alles verstanden. :o
    Dazu müsste ich das Ding vor mir haben. Da hilft wohl nur ein ausführlicher Test... ;)
     
  14. straighteight

    straighteight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    118
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 22.01.19   #14
    Mir fallen da auch nur die Boss-Multi-Effekte ein. Selbst das GX 700 konnte das schon. Als ich mich da mal umgeschaut habe, bot das keine andere Firma.

    Beim Axe-FX geht es erst ab Ultra (ich weiß, auch schon steinalt). Ich gehe mal davon aus, dass die Nachfolger das immer noch können.

    Aber die günstigste Alternative gibt's wohl von Boss - mit den ganzen Funktionen, die Du nicht benötigst. Und da Du die User-Scale auch fast immer nur bei einem einzigen Song gebrauchen kannst, sollte das Gerät schon verschiedene Einstellungen in getrennten Patches abspeichern können. Das in Pedal-Form hab ich noch nicht gesehen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.01.19, Datum Originalbeitrag: 22.01.19 ---
    Eines hab ich vergessen (ist aber schwerer zu bekommen, als die Boss-Teile). Das Sony HR-GP 5 hatte auch eine User-Scale, wo man zu jedem Eingangston das auszugebende Intervall festlegen konnte. Wäre als halbes 19-Zoll Gerät auch etwas kleiner.
     
  15. Roki1954

    Roki1954 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 22.01.19   #15
    Vielen Dank @straighteight ,

    ja, ich habe bisher auch nur die genannten Boss-Teile mit so einem Harmonizer gefunden. Schade, dass da kein anderer Hersteller aufspringt. Ich hatte gehofft, dass mittlerweile auch Line6 und andere das integrieren. So schwer/teuer kann's ja wohl nicht sein, wenn es Boss hinbekommt. ;)

    Das Sony-Ding ist ja putzig! :) Aber das ist ja auch schon ein paar Jährchen alt (1994?) und kann wohl "nur" eine User-Scale.

    Also bleibt einem nur, weiter abzuwarten und Boss zu nutzen... ;)
     
  16. straighteight

    straighteight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    118
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 22.01.19   #16
    Ich weiß nicht, wann es raus kam. Genutzt habe ich es um 1999! Und nein, es kann nicht nur User. Es gibt auch den normalen Pitch-Shifter und den intelligenten Pitch-Shift. Und dort kann die User-Scale ausgewählt werden. Und dass alle das Ding für ein Radio halten kam noch dazu, sogar mit Uhrzeit :)
     
  17. wolbai

    wolbai Inaktiv

    Im Board seit:
    28.04.10
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    580
    Kekse:
    10.650
    Erstellt: 23.01.19   #17
    Der Harmonizer-Effekt im Fractal AX-8 bzw. dem Multifx FX-8 kann das. Ist aber etwas umständlich zu programmieren.

    Man kann sogar mit einem Expression-Pedal zwei Customized scales auf die Zehen- und Fersenposition legen und damit in einem Solopart wechseln.

    Spiele mit dem Effekt z.B. das Outro/Solo von Hotel California.

    Grüße aus Franken- wolbai
     
  18. Roki1954

    Roki1954 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 23.01.19   #18
    @wolbai ,
    vielen Dank für den Hinweis! :great:
    Tatsächlich habe heute mittag hier noch ein bisschen rumgesucht und wurde im Headrush-Thread auf das Fractal FX8 aufmerksam. Darauf habe ich mir die HP von Fractal mal genauer angeschaut. Ich war mir aber nicht sicher, ob das FX8 auch Custom-Scales kann. Super, wenn das geht! :)

    Allerdings hat das Ding auch seinen Preis! Wow!:eek:
    Aber wenn's sein muss...;)

    Natürlich habe ich auch Dein Review zum FX8 und JVM 410 gefunden und gelesen. Super geschrieben!:great:
    Hat sich eigentlich bezügl. der Latenz etwas getan? Neue Firmware oder so?

    Viele Grüße aus dem Schwabenländle und noch einen schönen Abend
     
  19. wolbai

    wolbai Inaktiv

    Im Board seit:
    28.04.10
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    580
    Kekse:
    10.650
    Erstellt: 23.01.19   #19
    Ein AX-8 oder FX-8 würde ich mir jetzt auch nicht "nur" wegen der speziellen Funktion des Harmonizers, der auch customized scales kann, zulegen.

    Da sollte dann schon mehr bzgl. Pedalboard/Midicontroller-Ausgestaltung anstehen ...

    Die ca. 1.000 EUR für ein FX-8 sind für ein Highend-MultiFX, welches speziell für den Betrieb mit Röhrenamps und einer 4CM-Verkabelung entwickelt wurde, aus meiner Sicht preiswert.
    Aber das ist jetzt eine andere Geschichte ...

    Bzgl. des Harmonizer-Latenzproblems (bei schnellen Passagen) im AX8/FX8 gibt es aktuell und seit längerer Zeit keine neuen Erkenntnisse.

    Fractal hat wohl offensichtlich in der letzten Zeit die kompletten Entwickler-Ressourcen auf die Entwicklung des neuen Flaggschiffes Axe-FX III gesetzt.
    Nach der Veröffentlichung des Axe-FX III könnte daher in 2019 ein Update des AX8/FX8 Pitch-Blocks (Harmonizer) möglich sein. Aber das ist reine Spekulation meinerseits.


    Was mir als alternative "Notlösung" für eine customized scale noch einfällt:

    Es gibt einige MultiFX-Geräte wie z.B. den POD HD500, bei dem man eine Tonleiter I (z.B. A-Dur) auf die Zehenposition und eine andere Tonleiter II (z.B. E-Dur) auf die Fersenposition des integrierten Expressionpedals (bzw. einen externen Controller) legen kann. Mit dieser "Krücke" kann man bestimmte (aber halt auch nicht alle) Harmony-Parts spielen.


    Grüße aus dem verschneiten Nürnberg in's Schwabenländle - wolbai:great:
     
  20. Roki1954

    Roki1954 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 24.01.19   #20
    Guten Morgen @wolbai ,

    auch ich musste heute früh schon wieder Schnee schippen! :o :great:

    Klar, das Multi soll nicht nur als Harmonizer mit Custom Scales genutzt werden, aber es sollte das eben auch beherrschen. Das FX8 mag für ein High-End-Gerät sicher preiswert sein, trotzdem muss man sich als "Hobby-Klampfer" überlegen, ob das sein muss, zumal es ja die Boss-Geräte als etwas günstigere Alternative gibt. Wenn ich dann noch sehe, dass das FX8 (ohne Exp.-Pedal) nur minimal kleiner als das Boss GT-1000 ist, tendiere ich wieder eher zu Boss.

    Mein Setup ist derzeit "Zerrer -> Multi (GT-100) -> Amp".
    Im Augenblick habe ich hier auch noch das Boss GT-1000 und das MOD Duo zum probieren. Beide können Custom-Scales.
    Das GT-1000 hat dabei derzeit die Nase vorn (etwas kleiner als das GT-100, klingt "frischer" und hat ausgefuchstere Funktionen).
    Das MOD Duo (www.moddevices.com) hat mich wegen der unzähligen Möglichkeiten zwar umgehauen, aber so richtig "warm geworden" bin ich damit noch nicht.;)
    Ich werde aber um das FX8 noch ein bisschen virtuell herumschleichen. Mal sehen, ob ich noch ein paar Argumente für einen solchen Kauf finde. :D

    Nochmal vielen Dank für Deinen sehr interessanten "Input".

    Viele Grüße nach "Nemberch"
    Roki
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping