Hat hier jemand das MILLENIUM MESH HEAD / TD-12 SET

von Stefan79, 05.04.06.

  1. Stefan79

    Stefan79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #1
    Hallo zusammen. Nachdem ich das Forum bis Oktober 2005 zurückverfolgt habe und keinen Thread über das MILLENIUM MESH HEAD / TD-12 SET ( https://www.thomann.de/de/millenium_mesh_headtd12_set.htm ) gefunden habe, poste ich es doch. (Hoffe ich habe es nicht einfach übersehen). So nun zum eigentlichen Thema. Ich beabsichtige das oben angegebene Set zu kaufen. Habe es auch schon mal probegespielt und war recht zufrieden. Nun möchte ich aber schon wissen, ob jemand schon längere Erfahrungswerte hat. Also wer hat es und kann einen kleinen Bericht darüber abgeben? Ich kaufe mir das Teil nur aus Spaß am Spielen. Konventionelle Sets scheiden aus. (Wohnung und Lärm... ihr habt das ja schon gehört) Habe auch keine Aussicht / Lust / Zeit in einer Band zu spielen. Ist nur um zuhause üben zu können. Also danke schon mal für euere Antworten. Stefan
     
  2. Stefan79

    Stefan79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #2
    Hallo zusammen. Also über zu wenig Interesse kann ich ja nicht klagen. Immerhin wurde das Posting 35 mal gelesen. ABER ... Hat denn keiner eine Meinung?? Hab mal die Markenkomponenten (Roland) zusammengerechnet. (Thomannpreise) Modul TD 12 1149 € VH11 289€ 2 Becken 168€ Macht zusammen 1574€. Das ganze set kostet 1888€. Jetze mache ich doch nicht wirklich viel kaputt mit dem Set. Man könnte ja nach und nach einzelne Teile auswechseln. Was haltet ihr jezt davon. Würde mich über einige Comments freuen. Grüße Stefan
     
  3. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 07.04.06   #3
    Das Td12 Ist Spitze die Milleniumteile Solala.
    Kommt ganz auf deine Anspürche an aber
    eigentlich kaufst du zweimal.
    Ich würd mir lieber gebrauchte Rolandteile kaufen als
    neu Millenium.

    Roland ist viel besser verarbeitet. Roland triggert genauer.
    Roland fühlt sich besser an. Hat mehr Spezials. Man bekommt
    leichter Ersatzteile. Sieht besser aus . . . die Liste könnte man schier
    ewig so weiter führen.

    Ich würde auf Roland Setzen. Evtl am Anfang paar weniger Pads nehmen
    dafür gescheite.
    Wer billig kauft kauft zweimal und geiz ist nicht geil, Punkt. ;)
     
  4. Stefan79

    Stefan79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #4
    Mir ist natürlich auch klar, dass die Teile von Roland besser sind. Jedoch muss man, denke ich, auch mal so rechnen : Würde ich mir ein TD 12 komplett kaufen, dann sind da schon mal locker 2900 Euro weg. Habe dann aber auch eine Tom weniger... Gebe ich jetzt 1900€ aus bekomme ich in diesem Set immerhin 4 Roland Komponenten im Wert von knapp 1600€ gleich mit. Also ist der Wert der Toms ca 300€. Ich kann auch gleich loslegen. Für 300€ bekomme ich aber gerademal (bei e-bay) ein Bass-Pad und ein Snare Pad. Noch zu sagen wäre, dass 1900 € für mich absolute Schallgrenze ist. Wie im ersten Posting schon erwähnt, verdiene ich mit dem Spielen kein Geld. (keine Gigs, keine Band, kein Garnichts ---> nur der Wille spielen zu können... und bis dahin ist es noch ein weiter weg). Was ich in dem Forum E-drums nicht so ganz nachvollziehen kann ist sowieso, warum alle vom Roland TD 6 - Set schwärmen. Ich könnte schon damit leben, wenn es nicht diese Gummipads hätte. (Ich weiß es hat eine Mesh Head Snare). Also ist es, aus meiner Sicht, den meisten egal, was sie als Tom-Pad benutzen - und dann kann es ebensogut ein Milenium Mesh-Head sein - oder sehe ich hier was falsch. Also auf zur fröhlichen Diskussionsrunde. Grüßle Stefan PS. Will hier auf keinen Fall jemandes Set schlecht machen. Möchte nur ein Paar Anregungen und Meinungen zum Thema.
     
  5. Stefan79

    Stefan79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #5
    Nehme das vom TD 6 zurück wenn es um das TD-6KS/MDS-6C geht. Kost aber auch 2100 euronen
     
  6. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 07.04.06   #6
    Kann sanderdrummer nur beipflichten, ich empfehle dir auch das TD12 mit Roland Mesh-Heads. Ein gutes gebrauchtes Set (z.B. TD10) würde es genausogut tun, oder du kaufst dir das TD12 Modul neu und alles andere gebraucht. Damit fährst du bei weitem besser als mit dem Mill. Mesh-Heads!!

    Groove,

    JC
     
  7. Grrrim

    Grrrim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.06   #7
    Hat das TD-10 auch interval-control?

    in einem test habe ich folgends gefunden:
    "Bei Rolls und schnell gespielten Fills hört das etwas geübte Ohr leider immer noch durch, dass es kein Natur-Schlagzeug ist"

    http://www.2sound.de/artikel-roland-v-drums-td-10-test.html

    Ist das beim TD-12 auch der Fall? Oder kann das Rolls und extreme blasts etc. besser verarbeiten?
     
  8. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 08.04.06   #8
    Das neue TD12 und das TD20 sind der heutige Stand der E-Drum Technik - du wirst kaum bessere Module finden. Das ist schon die 1. Bundesliga der Drummodule!!
     
  9. Grrrim

    Grrrim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.06   #9
    dass das td-12 (bzw. td-20) spitzenklasse ist, ist mir schon klar.

    sorry, da hatte ich mich was unverständlich ausgedrückt. was ich wissen wollte war:
    wo liegen die vorteile des td-12 gegenüber dem td-10 (bzw. vom td-6 gegenüber dem td-8)?
     
  10. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 09.04.06   #10
    Sorry die Antwort wird evtl. ein bißchen größer bzw. international ;-)

    TD 10 Modul:

    TD 12 Modul:

    [​IMG]

    Dies sind schonmal die wichtigsten Details zwischen TD10 und TD 12 ....

    Unterschiede zu dem TD6 und TD8 folgen .. so stay tuned ... ;)
     
  11. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 09.04.06   #11
    Hier im kurzen die technischen Details zwischen TD6 und TD8:

    TD6 Modul:

    [​IMG]


    TD8 Modul:

    Viel Glück bei deiner Entscheidung, wobei ich immer den Gebrauchtwarenmarkt im Auge behalten würde - dabei lassen sich eine Menge Euronen sparen !! ;)

    Groove,

    JC
     
  12. Grrrim

    Grrrim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.06   #12
    Ui, danke für die ausführlichen Antworten! Das mit den Gebruachtwaren ist echt ein guter tipp :-)

    Ich habe ne Naturwissenschaftler-Krankheit:
    Wenn eine Frage beantwortet ist, tun sich ca 1000 neue Fragen auf ;-)

    Wenn ich das richtig verstanden habe, heißt das folgendes:
    1. td-8 und td-10 sind mit den PD-100/80/usw-pads und dem FD-7-controller kompatibel, aber nicht mit den 105/85/usw-pads bzw dem FD-8-controller?
    2. TD-6 und TD-12 sind mit PD-105/85/usw, bzw FD-8-controller kompatibel, aber nicht mit den 100/80/usw-pads bzw dem FD-7-controller?
    3. Ist das TDW-1 ist eine Karte, die man zusätzlich zum TD-10 kaufen kann und da dann einbauen muss?
    4. Mit der TDW-1-Erweiterung ist beim TD-10 auch 3-Wege-Triggering = position sensing möglich?
    5. Das TD-6 hat kein position sensing?
    6. Hat das TD-10 mit dem TDW-1 interval-control?
    6. Hat das TD-6 interval-control?
    7. Das TD-3, TD-6, TD-10 und TD-12 können das gleiche Tempo ohne aussetzter wiedergeben?
     
  13. Stefan79

    Stefan79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.06   #13
    Ich bin ja echt froh, dass jemand sich für mein Problem interessiert, jedoch wollte ich hier einiges über das Milleniumset lesen. Könnten wir wieder zum Themea zurückkehren? Is jetzt nicht böse gemeint, aber wenn das so weitergeht, dann artet das Thread aus. Grüße Stefan
     
  14. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 10.04.06   #14
    info's zum bassdrum-pad: hier

    anleitung zum umbau eines millenium-sets: hier
    (thread dazu hier)

    ich würde es nicht kaufen, sondern bei ebay zumindest becken,bassdrum,hihat und modul kaufen.
    toms und snare neu, oder selbstgebaut.
     
  15. Grrrim

    Grrrim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.06   #15
    oh, tschuldigung. ich dachte das millenium-thema wäre abgehakt gewesen.
    ich mache einen neuen thread zu dem thema auf.
     
  16. sic666

    sic666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    359
    Erstellt: 23.05.06   #16
    wie laut ist dieses millenium set denn?
    schon so laut das es die nachbarn stören würde, also deutlich lauter wie normales musikhören in der wohnung(normal=nicht störend für nachbarn, aber auch nicht so leise das man nix versteht)?

    ich wollt mir (wenn ich mal irgendwann wieder etwas geld habe) zu übungszwecken und zum festhalten von ideen (bin eigentlich gitarrist, spiel aber auch gerne drums, nehme viel gitarre auf pc auf , alerdings noch ohne drums) ein millenium set und ein roland td6 oder yamaha dtxpressIII holen, muß die beiden noch gegeneinander antesten...
    preislich tut sich da nicht allzuviel... sets zwischen 600 und 700 euro, plus hocker und doppelfußmaschiene.

    wollt das edrumset dann in meiner wohnung aufstellen und zu meinen gitarren ideen drums einspielen und natürich auch so an den drums üben... drums eigentlich auch nur über kopfhörer, es sei denn ich weiß das meine nachbarn nicht da sind ;) hehehe

    groetjes
    daniel
     
  17. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 24.05.06   #17
    Es kommt immer darauf an, was für ein E-Drum du dir zulegen willst. Generell ist zu sagen, das alles Sets bzw. Bestandteile an E-Drums die aus "Gummi" (wie so gern zu sagen pflege Gummiteller ;) ) sind haben ansich schon eine größere Lautstärke. Besonders der Trillschall der BD Pads ist nicht zu verachten und daruf solltest du besonderes Augenmerk legen!

    Fazit:

    - E-Drum mit Mesh-Head Befellung
    - Trittschall Dämpfung

    Mit dieser Austattung sollte es dann auch mit den Nachbarn klappen.

    Groove,

    JC

    PS: Alles andere siehe die vorangegangenen Posts oder einfach noch einmal nachfragen! ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping