Hat jemand Erfahrung mit Morgan Gitarren ?

von Strichlemohler, 11.03.08.

  1. Strichlemohler

    Strichlemohler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.08   #1
    Guten Tag !

    Ich trage mich mit dem Gedanken, meiner Frau eine neue Gitarre zu spendieren.

    Von einem Händler in Bayern bekam ich eine Akustikgitarre von "Morgan" angeboten, Modell W 670 SCE, zum Preis von etwa 170 Euro.

    Hat jemand Erfahrung mit Gitarren von Morgan ?

    Laut Händler soll sie gut verarbeitet und massiv sein, und schön voll und warm klingen.

    Es ware toll, wenn sich jemand melden würde, der schon Erfahrung damit gesammelt hat.


    Alternativ wäre noch eine "Baton Rouge" R 34CE Grand Auditorium in derselben Preisklasse zur Auswahl.



    Ich bin für jeden Tipp dankbar !
     
  2. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 11.03.08   #2
    ich kenn zwar die Morgan nicht, doch kenne ich dei Baton Rouge gitarren und den händler in bayern ;-) (bin selbst kunde dort).

    aaaalllllsssssoooo wenn ich die wahl hätte, dann würde ich diese hier nehmen...

    http://cgi.ebay.de/Kirkland-TX-80-C...oryZ2385QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    auch wenn sie gebraucht ist. vollmassiv - das hat was!

    die Baton Rouge sind sehr gute gits! schon fast kein geheimtipp mehr, doch die, die ich bisher gesehen habe ware allesamt gut verarbeitet, und hatten einen schönen runden vollen sound. obwohl das ja immer eine subjektive empfindung ist.

    ich spiele seit langem eine Baton Rouge R 11 und bin damit voll zufrieden :great:

    trotzdem, die krikland... ...ist eben vollmassiv.... ...das hat schon was... ...und für den preis.... (oh gott ich hab grad nen GAS anfall!!)
     
  3. Strichlemohler

    Strichlemohler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.08   #3
    Hallo Ike Clanton !

    Danke für Deine Antwort !

    Du wirst lachen, aber zunächst war ebendiese Kirkland mein Favorit, bis mich der Händler fast ausgelacht hat, weil ich meiner Frau eine "Jumbo" schenken möchte, das sei einfach nichts für ein Mädel, meinte er.
    Ich glaube, er hat recht......

    So bin ich eben auf die Morgan gestoßen.

    Allerdings gibt es offenbar viel mehr Erfahrungen mit der Baton Rouge, vielleicht sollte ich doch die nehmen......
     
  4. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 11.03.08   #4
    nun, was die jumbo betrifft, da komt doch wohl auf deine frau an - oder? dolly parton z.b. spielt ebenfalls ne jumbo - also was ist dass den für ein dummer spruch des händlers?

    was die Baton Rouge bertifft - schau dir mal den thread hier an:

    https://www.musiker-board.de/vb/stahl/260712-taugt-die-baton-rouge.html

    hier gibt es einige leutechen, die Baton Rouge spielen (mich eingeschlossen). vielleicht nimmst du o.g. thread und fragst da mal gezielt nach der die du bei manny im store gesehen hast - so mit link und allem was dazugehört. ich bin sicher, dort erhältst du gute ratschläge.

    aber (zeigefinger mahnend in die luft) vergiss nicht, die gitte muss zu deiner frau passen ;)
     
  5. Mark2

    Mark2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 11.03.08   #5
    Hi Strichlemohler,

    guck Dir die Morgan mal an.
    Wahrscheinlich ist das irgendein Japan - Plagiat
    oder der Verkäufer hat nen Schaden.
    Die einzigen Morgan - Gitarren, die ich kenne sind die hier :

    http://www.morganguitars.com

    ... das ist ne GANZ andere Preisklasse.

    Wenn sich rausstellt, daß der Verkäufer nen Schaden hat,
    schlag sofort zu und frag ihn bitte, ob er davon noch mehr für den Preis hat,
    ich kauf gleich 10 Stück ;-)

    Gruß
    Mark
     
  6. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 11.03.08   #6
    Ich würde die Größe der Gitarre nicht auf das Geschlecht beziehen, sondern auf die Größe der Person. ;) Wenn deine Frau größer als 1,70 ist, könnte eine Jumbo passen, aber im Zweifel würde ich doch zu einer Dreadnought greifen. :)
     
  7. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 11.03.08   #7
    @Mark2
    Eine kanadische Morgan um ca. 170 € (oder vielleicht sogar ein Sarah McLachlan - Special Edition Modell unter 500 €) würde ich sofort blind aus Kanada bestellen.:D

    Spaß beiseite.:cool:

    Vermutlich stammt die Firma dieser Morgan-Gitarre aus Norwegen (ob sie auch in Norwegen hergestellt werden ist nicht automatisch eindeutig klar).
    http://morganguitars.no/
     
  8. Mark2

    Mark2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 12.03.08   #8
    hehe ... genau das meinte ich. Ich würde blind gleich 10 Stück bestellen :D

    aaah, OK, die kannte ich nicht. Muß man vermutlich auch nicht ;)
     
  9. Strichlemohler

    Strichlemohler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #9
    Danke für Eure Informationen, echt klasse :D

    Ihr habt vollkommen recht, zunächst bin ich auch davon ausgegangen, dass es sich um eine Gitarre des amerikanischen Herstellers handelt, offenbar ist es aber tatsächlich der Gitarrenbauer aus Norwegen.........:confused:
    Allerdings hat mein Händler auch nie behauptet, es sei eine amerikanische Morgan.

    Als ich auf deren Seite bin (vielen Dank für den Link "Richelle") habe ich das angebotene Modell auch gefunden, die UVP liegt bei etwa 4000 norwegischen Kronen, umgerechnet etwa 500 Euro.
    Nach den Fotos aus der Herstellung lässt Morgan offenbar auch in China oder Japan produzieren, was viele andere ja auch machen.

    Muss ich mir jetzt Gedanken machen, weil es keine "echte" Morgan ist ?

    Hat jemand die Norweger schon mal ausprobiert ?
     
  10. Mark2

    Mark2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 12.03.08   #10
    Hi !

    Du schreibst weiter oben was von W670CE. Die find ich auf der Seite gar nicht.
    Welche isses denn ?

    Das heißt ja nicht, daß es ne schlechte Gitarre ist ... nur die kanadischen
    Morgan sind halt was anderes, die fangen so ab 2800 Dollar an, glaube ich.
    Die kan. Morgan hatte ich ja ins Spiel gebracht, das war nur n Witz ...

    Leider nicht.
    Teste sie doch einfach gegen die Baton Rouge und schau, was Dir besser liegt,
    bzw. Deiner Frau. Die sollte sowieso mit und anspielen, Du kaufst ja nicht
    die Katze im Sack, oder ?
    Das wäre unklug.


    Gruß
    Mark
     
  11. Strichlemohler

    Strichlemohler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #11
    Hast recht "Mark2", die W 670 SCE ist im aktuellen Katalog von 2007 nicht enthalten, sie stammt offenbar aus Modelljahr 2006 und soll nach meinen Informationen von der Qualität irgendwo zwischen der aktuellen W 550 SCE und der W 914 SCE liegen.
    Da ich leider keinen Katalog mehr von 2006 her bekomme, kann man auch nix über den UVP Preis sagen, vermutlich liegt er sogar noch etwas höher als die oben genannten 5000 Kronen.
    Laut meinem Händler liegt der normale Verkaufspreis lediglich bei 400 Euro.

    Ich habe mich übrigend dazu entschieden, die Morgan zu bestellen und auszuprobieren.
    Falls sie nix taugt kann ich sie immer noch zurück geben und nach Kirkland oder Baton Rouge schauen.

    Sobald ich etwas über Qualität und Klang der Morgan sagen kann, werde ich es sofort hier posten.

    So long......
     
  12. Strichlemohler

    Strichlemohler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #12
    Sodele, die Morgan ist angekommen, wir haben sie ausgiebig getestet und wollen Euch wie versprochen darüber informieren.
    Eins vorneweg: weder ich noch meine Frau sind ausgewiesene Gitarren-Experten und können so manches vielleicht nicht so fachmännisch formulieren, aber wir versuchen es einfach.....:o

    Also, der erste Eindruck nach dem Auspacken: seeeehr edel und hochwertig, hervorragend verarbeitet, hochglänzend, sauber bis ins kleinste Detail :great:

    Ganz besonders gut gefällt mir das Naturholzbinding um Decke und Boden, eben eine massive Gitarre:)
    Lediglich der fehlende Deckenschutz ist optisch am Anfang etwas irritierend, weil die meißten anderen Gitarren so was haben; aber das kann man ja nachrüsten.

    Der Boden und die Zargen sind aus Mahagoni, die Decke ist Engelmann-Fichte massiv.
    Die chromfarbenen Mechaniken sind hochwertig und ohne Spiel.
    Der Tonabnehmer macht einen guten Eindruck, ausprobiert haben wir ihn noch nicht.

    Zum Klang:
    Der erste Eindruck ist ein sehr harmonischer kraftvoller Klang, kein Dröhnen, kein Schnarren, feine Höhen, klare Mitten und warme Bässe.
    Obwohl wir schon so manche andere Gitarre ausprobiert haben, hat uns die Morgan positiv überrascht.
    Sie klingt wirklich außergewöhnlich gut für meinen Geschmack und - vor allem für meinen Geldbeutel !!!;)
    Ich hätte nicht gedacht, dass man für unter 200 Euro ein solches Instrument erwerben kann.
    Sie lässt sich gut greifen und einfach spielen.


    Meine Frau spielt sonst auch gerne mit einer Yamaha APX-10, ein echt tolles Ding und mit etwa 500 Euro Anschaffung nicht wirklich billig, aber die Morgan klingt genausogut, bauartbedingt nur noch etwas lauter und kräftiger.

    Also ich von meiner Seite kann die Morgan W 670 SCE wirklich empfehlen, ich denke, wir werden eine Menge Spaß damit haben !


    Wenn es andere User gibt, die das gleiche Instrument haben (oder eine andere von Morgan) würde ich mich über einen Meinungsaustausch sehr freuen !
     
  13. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 15.08.08   #13
    Hi,

    ich habe mehr oder weniger durch Zufall auch eine Morgan gekauft - und bin hellauf begeistert.

    Eigentlich wollte ich nach einem Koffer für eine Western schauen - für unseren Sänger, Takamine G Series - und fragte dann nach einer guten Western. Ich als E-Gitarrero hab' sicherlich nicht so viel Ahnung aber die besagte Takamine, die auch da war klang nicht so doll im Vergleich zu der Morgan. Keine Ahnung woran es lag aber die Morgan klang einfach phantastisch. Wirklich sehr ansprechend klingendes B-Band System und leckere Höhen und die Liebe war geboren. 350 Euro mit dem Koffer, ohne genau zu wissen, welches Modell es ist. War und ist mir auch wurscht, mir gefällt sie jedenfalls.

    Am gleichen Abend habe ich sie zur Probe mitgenommen, mit dem Ergebnis, dass wir den Rest des Tages mehr oder weniger rein akustisch verbracht haben. Meine Mitmusiker waren total begeistert und ich sowieso. Der Daumen fiel mir fast ab aber es hat einen genialen Spaß gemacht. Ein super Teil und endlich eine ordentliche Western im Haus... :great:

    Greetz
     
  14. mschmi25

    mschmi25 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.08
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #14
    hey zusammen...

    ich bin auf diesen artikel gestoßen, da ich gerade auf der suche nach einem händler bin, der morgan-gutarren verkauft.
    ich habe schon eine (das modell, kann ich grad nich sagen, weil ich nich zuhause bin^^) und bin unheimlich zufrieden mit ihr. der klang ist wunderschön und ich kann jedem nur empfehlen eine morgan zu kaufen! nur ist es ein günstigeres einsteigermodell und ich möchte mir nun eine etwas teurere leisten, würde halt gerne wieder eine von morgan haben.

    kann mir vielleicht jemand einen händler nennen, oder eine internetadresse, wo man sich eine morgan kaufen kann? bei google finde ich leider keine....=(

    vielen dank für eure hilfe.
     
  15. bismarck

    bismarck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #15
    Zur information: >Morgan< Gitarren werden auch unter den Namen >Billy Ray< und teilweise >Baton Rouge< gelabelt. Die >Billy Ray< Ausführung sind etwas schlichter gehalten, also z.B. kein Abalone Inlay um's Schallloch usw., aber ansonsten baugleich (und auch von der Bezeichnung fast identisch). Habe selber eine Billy Ray W370 mit Cutaway und Shadow-Tonabnehmer und bin sehr zufrieden. Diese habe ich in der Bucht gekauft für nicht einmal 100,- Euro.
     
  16. Blutschuh

    Blutschuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.08
    Zuletzt hier:
    4.09.08
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.08   #16
    Also ich bin über die "Bucht" an eine Morgan aus der KM-Serie gekommen (9995 norwegische Kronen / ca. 1270 €) für unter 70€ inkl. Versand und Märchensteuer. Es handelt sich allerdings um ein "Demo-Modell" für Händler und wird wohl so in dieser Ausführung nicht in Serie gehen.

    Nach dem Auspacken kam der "WOW - schickes Teil" Effekt. Die Verarbeitung ist tadellos, mit aufwendigen Bindings und Einlegearbeiten. Nach dem ersten Akkord hab ich die Morgan nicht mehr aus den Fingern gelegt (naja, nach 3 Stunden kam die Zwangspause). Der Klang ist ausgewogen, warm und sehr druckvoll, inzwischen hab ich sie schon mit einigen anderen Gitten vergleichen können.

    Mein Fazit: Nach einigen Vergleichen (Preisklassen von 200 bis 1000€, darunter Yamaha, Ibanez, Takamine, Washburn,...) hat mir die Morgan mit am besten gefallen. Zugegeben mit einer Blueridge oder Maton kann sie nicht mithalten aber das ist auch wieder eine Geschmackssache und eine Frage der Finanzen : )
     
  17. mschmi25

    mschmi25 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.08
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.08   #17
    dank dir für die antwort.
    ich muss halt mal schauen, ob es mir gelingt irgendwo eine auf zu treiben..=)
    hab auch schon über eine takemine nachgedacht, die hören sich auch ganz nett an...
     
  18. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 10.11.08   #18
    diese Morgan - Guitars in der 100 € Preisklasse haben nichts mit dem Hersteller Morgan - Guitars aus Kanada zu tun.

    Eine Marke weltweit registrieren zu lassen ist sehr teuer. Noch teuer ist es allen Plagiatsversuchen hinterher zu rennen.

    Also bitte Vorsicht!
     
  19. Scandalo

    Scandalo Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.11.08   #19
    Hallo Strichlemohler,

    ich habe Deinen Bericht zum Anlaß genommen und habe mir auch eine
    Morgan W670SCBEK von mannys musicstore gekauft. Danke für den Tipp :great::great::great:
    Das ist das geilste Instrument das ich für diesen Preis jemals gesehen habe. Und ich habe wirklich im Netz eruiert und war auch in ein paar Musikgeschäften. Aber die Morgan sticht alle aus!!! Wunderschön, genialer Sound, hervorragende Bespielbarkeit, also alles was das Herz wünscht. Und DAS ZU DIESEM PREIS!!!!! Unglaublich!!!!!:p:p:p:D:D:D

    Ciao von Scandalo
     
  20. Scandalo

    Scandalo Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.11.08   #20
    Hallo Martin,

    wie ich schon schrieb, habe ich mir auch eine Morgan für 149.- € bei mannys musicstore besorgt. Ich bin als Anfänger hellauf begeistert. So ein geiles und wunderschönes Instrument für dieses Geld ....
    Es ist mir reichlich wurscht was das für ne Marke ist, im Gegenteil, wenn bei Markenherstellern 30% des Preises allein auf den Markennamen gehen, dann hakt´s bei mir sowieso aus. Schon alleine, dass z.B. Yamaha für die F-370 mit Cutaway gleich 100 EUR mehr als für das Grundmodell haben will, ist eine absolute Unverschämtheit. Für mich ist wichtig, dass ich als Anfänger für möglichst wenig Geld ein gutes spielbares Instrument bekomme. Und da habe ich mit der Morgan weit weit mehr bekommen, als mir andere renomierte Gitarrenbauer für das gleiche Geld anbieten.
    Ich bin kein Bandmitglied und kein Orchestermusiker, es kann also durchaus sein, dass das Teil in 6 Monaten wieder an der Wand hängt (bildlich). Und wenn ich als Zimmerdeko dann Mille Euros ausgegeben habe, dann verliere ich nur den Glauben an mich selbst.
    Also was soll´s.
    Plagiat hin oder her, die Morgan hat alle meine Erwartungen sehr weit übertroffen, und da ist es mir echt wurscht, dass es da auch eine, wahrscheinlich wirklich bessere Morgan für den 10-fachen Preis aus Kanada geben soll.:mad:

    Und warum: also bitte Vorsicht!???:evil:
    Diese Warnung verstehe ich nicht! Das ist absolut kein Plagiat, das ist einfach eine unwahre Behauptung. Morgan Kanada hat ein ganz anderes Logo und einen anderen Schriftzug als Morgan Norwegen. Ich glaube absolut nicht, dass Morgan Norwegen da im Windschatten mitreisen will. Das ist nur eine Namensgleichheit, und sonst nichts. Wenn, dann ist das Plagiat Morgan Kanada. Denn Morgan Norwegen ist eine registrierte Handelsmarke, wobei ich bei Morgan Kanada das kleine R im Kreis absolut nicht entdecken kann. Sie haben das große M als typisches Logo, und ok, das war´s auch schon.
    Also ich wäre sehr vorsichtig Morgan Norwegen als Plagiat zu bezeichnen ...:twisted:

    Ciao von Scandalo
     
Die Seite wird geladen...

mapping