Hat jemand Erfahrungen mit dem Duotone?

von kooper, 02.02.06.

  1. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 02.02.06   #1
    Hallo Leute!
    Ich hab ja letzens mal den Duotone angetestet und war derart begeistert, dass dieser Amp warscheinlich mein neuer Amp wird. Leider ist die Ganze sache nicht sehr günstig. Wer von euch besitz den H&K Duotone und was spielt ihr damit für Musik. Ich konnte den Amp nicht in die Endstufenzerre fahren. Deswegen wollte ich fragen ob diese zu laut ist , da das Teil ja schon mächtig Dampf gemacht hat und ich zualledem das Teil hauptsächlich in einer Top 40 Cover Band einsetzten werde, wo die Gitarre sowieso nicht im Vordergrund steht. Gab es mit euren Tops irgendwelche Komplikationen oder ähnliches?

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
  3. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 03.02.06   #3

    Hi,

    der Amp ist eben ein getunter klassischer Marshall mit sehr gutem Clean-Kanal. Er deckt eigentlich eine große Bandbreite an Sounds ab, nur modernes Extrem-Metal-Zeugs wird er nicht ohne weiteres mitmachen, sein Einsatzgebiet ist eher der klassische Rocksound, offen, ehrlich und sehr dynamisch.

    Aber was willst du denn mit Endstufenzerre in einer Top40 Band?:confused:

    Gruß Chris
     
  4. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 03.02.06   #4
    Vorallem stellt sich mir generell die Frage, warum Leute die auf Endstufenzerre stehen sich für 50 oder 100 Watt Amps interessieren...eine schöne Endstufenzerre sollte doch mit einem 10 - 20 Watt Verstärker viel besser zu realisieren sein, oder?


    greetz
    jazzz
     
  5. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 03.02.06   #5
    Da liegt ihr wohl richtig. Deshalb ja auch meine Frage. Aber der Amp ist schon echt mein Traum. Mhh vllt hilft die Hotplate ja aus (oder wie das Ding heißt:o )
     
  6. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 03.02.06   #6
    Dir ist aber schon klar was Endstufenzerre bedeutet, oder? Kein High Gain, aber matschiger Bass, clean nur noch übers Volume-Poti der Gitarre und Effekte einschleifen kannst du dann auch praktisch vergessen. Daher frage ich mich wie du dir das in einer Top40 Band vorstellst.
     
  7. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 03.02.06   #7

    Mhh ich glaube da verstehen wir uns falsch. Ich mein mit Endstufenzerre dieses Kompakte was ich bei meinem Marshall immer bekomme wenn ich den ganz knapp in die Endstufe reinfahre. Ein brutzliger Ton. Und Clean ist ein kleinen Ticken leiser sodas dieser nciht zerrt.
    Aber das mit dem matschigen Bass verstehe ich nciht ganz. Ich hbae noch kein Top gehört welches im Bass matscht wenn cih es mit der Endstufe spiele.
     
  8. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 03.02.06   #8
    Hallo kooper!
    Hab grad mal die Endstufe meines Duotone zum Spaß aufgerissen. Wenn Du das live machst, ohne das Dir Dein Mischmann an die Gurgel geht, dann hast Du meinen größten Respekt. Das Ding kann einem die oberste Hautschicht wegbruzzeln. Der Clean- Sound bleibt sehr lange Clean und das bei wirklich heftigen Lautstärken.
    Ich denke, das grundsätzliche Qualitätsmerkmal heutiger hochpreisiger ( moderner ) Röhrenamps ist nicht mehr die Endstufenzerre, denn heutzutage wird der Grundsound im Gegensatz zu früher nicht mehr so von der Endstufe geformt, sondern entsteht in der Vorstufe. Das grundsätzliche Qualitätsmerkmal ist heute die Tatsache, daß gute Röhrenamps schon bei moderaten Lautstärken gut klingen ( war früher oftmals nicht der Fall ). Wenn Du auf die prägnante Endstufenzerre stehst, dann teste mal ein paar Amps, die mehr auf Vintage ausgelegt sind. Wenn Dir aber am Duotone was liegt ( ich weiß ja, der beschäftigt Dich schon eine Weile :) ), hey, er klingt doch schon großartig, wenn Du ihn auf ( erweiterter ) Zimmerlautstärke spielst. Mit Top 40 Sachen wirst Du wunderbar hinkommen, weil er ja quasi 2 1/2- kanalig ausgelegt ist und zusätzlich noch einen Solo- Boost hat. Vom Sound deckst Du ja eh alles bis auf Nu- Metal ab. Wenn Du wirklich mal noch eine Zerrstufe höher gehen willst, kauf Dir noch nen tollen Bodentreter und Du bist bis in alle Ewigkeit damit glücklich.
    Von der Qualität ist dieses Gerät über jeden Zweifel erhaben: bestens verarbeitet, super robust. Der Preis ist meiner Meinung nach gerechtfertigt, weil nur edelste Bauteile verwendet wurden und das Konzept einfach stimmig ist.
     
  9. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 03.02.06   #9

    Wie gesagt ich ahb das Ding shconma getestet und war einfach sehr sehr erstaunt, wie geil ein Amp klingen kann. Meine Frage ob sich bei der Endstufenzerre was ändern wird hast du ja nun beantwortet. Jaja nun muss ich nur noch sparen:o
     
  10. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 04.02.06   #10
    genau das predige ich immer wieder. so laut wirst du die kiste nie aufdrehen das du in die endstufenzerre kommst.

    @kooper: wenn du den amp angespielt hast und dir der klang gefallen hat sollte dir das mit der endstufenzerre doch egal sein. wird wohl bei anderen 100watt röhrenamps anders sein.

    x-man
     
  11. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 04.02.06   #11
    Vielleicht klingt er ja in der Endstufe noch besser:o :rolleyes: Aber der Sound war echt großartig. Schade das die bei MP Austria nicht mehr das Angebot haben wo der Amp nur knappe 1300€ kostet soweit ich mich erinnere. Aber irgendwo lässt sich wohl ein Schnäppchen machen (aber so ein Amp kauft man nicht gebraucht:) )

    Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten!
     
  12. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 04.02.06   #12
    Du kannst auch eine "Powerbrake" die von div hersteller angeboten wird.

    da hast Du Endstufensättigung bei erträglicher Lautstärke...
     
  13. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 04.02.06   #13

    Die Frage ist nur ob sich das lohnt :o
     
  14. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 04.02.06   #14
    Ich glaub er meint hier weniger das wirkliche harmonische Verzerren der Endstufe sondern mehr, dass der Amp immer mehr anfängt zum komprimieren.
    Das ist wohl vor allem beim funkigen Cleansounds eine Welt aus der man nie mehr heraus will. Aber da kann oft ein Amp (wie der Vh100r:rolleyes: ) mit entsprechenden Kanälen und Gainreglern helfen, wo man die Vorstufe so genau leicht antreiben kann, das sich eben schon bei geringen LAutstärken dieser Effekt einstellt und du trotzdem noch einen sehr cleanen Sound hast.

    Liege ich da vielleicht richtig :confused:
     
  15. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 04.02.06   #15

    hundert Punkte. Das meinte ich ....mein Marshall Komprimiert dann sehr schön zu einem offenen und dennoch definierten Ton wobei man sehr sehr Vorsichtig mit dem Gain sein muss...
     
Die Seite wird geladen...

mapping