Hat jemand Erfahrungen mit der Epiphone The Dot?

von Fender Parc, 20.08.05.

  1. Fender Parc

    Fender Parc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    190
    Erstellt: 20.08.05   #1
    Hallo.

    Gibt es bei der ES-335 Version von Epiphone auch große Qualitätsschwankungen wie bei der Les Paul? Wenn ja, wo sind diese? Eignet sich die Gitarre auch für Rock und wie sind die Humbucker und generell die Verarbeitung der Gitarre?
    Link:
    Epiphone The Dot


    Danke.
    brüssel
     
  2. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 20.08.05   #2
    hab genau die klampfe bei nem kumpel gespielt

    muss dazu sagen das ich selber nur B.C.Rich Warlock NJ spiel also is die Bewertung rein aus dem gefühl heraus was ich bei der klampfe hatte.

    fand bespielbarkeit gut, hals is halt bissel anders als wie bei der rich
    verarbeitung sah gut aus, hab sie mir aber max 3 mins angeguckt, danach musst ich spielen.
    humbucker klangen gut, also ac/dc konnte man gut damit spielen, wenn man slayer anfängt is es natürlich net mehr so authentisch.

    er hat mir dann bissel jazz zeug vorgespielt was verdammt geil klang.
    hab mir gedacht is nen feines instrument, nur was er dafür bezahlt hat weis ich net, aber glaub der preis da geht in Ordnung.

    wie gesagt, ich spiel sonst nur metal klampfen, aber denk mal das sich die gitarre lohnt.
     
  3. High-Voltage-Drummer

    High-Voltage-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Neetze bei lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 20.08.05   #3
    Hoi !
    Hab die besagte Gitarre mal beim hiesigen Musikgeschäft angespielt und war eigentlich recht überzeugt, ich spiele sonst ne Les Paul und da war dann nicht soooo ein großer Unterschied im Handling. Das Modell, was ich dort in der Hand hatte war auch recht gut verarbeitet, nichts wackelte usw usw, was ja aber anscheinend bei EPI nicht so ganz selbstverständlich ist.
    Also : Wenns die Gitarre sein soll, dann vorher anspielengehn und lieber n paar Euronen drauflegen, als online bestellen und dann ne Montags-Modell in der Hand halten ( es sei denn du kannst sie zurücksenden, dann is auch online bestellen ok ^^)
    Aber das weißt du sicher auch schon
    Gruß,
    High-Voltage-Drummer
     
  4. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 21.08.05   #4

    Guten Tag

    Prinzipiell kann man vorweg sagen, liegt es zwangsweise nicht am Modell sondern an Epiphone und deren Produktion das Qualitätsschwankungen auftreten. Fakt ist: Die Es-335 Dot ist eine sehr solide Gitarre mit gutem Sound. Nicht mehr nicht weniger. Die Verarbeitung ist zwar durchwegs Ok, zumindest nach meinen Eindrücken von "Musik-Produktiv", allerdings würde ich es dir doch anraten auf eine Sheraton, Casino oder Riviera zu sparen, da diese doch mehr für das Geld bieten, was die Materialien angeht. Kommt natürlich darauf an, inwiefern du welchen Musikstil spielst. Für Garagenrock, like Mando Diao, Green Day und so weiter bist du mit einer Es-335 The Dot sehr gut beraten, da diese Bands eben auch solche Gitarren einsetzen. Rock ist für diese Gitarre kein Problem. Oasis und z.B. The Strokes verwenden die Riviera mit den Mimi-Humbuckern, die einen cleaneren, höhenreicheren Sound abgeben. Beatles und andere "Surf-Bands" spielen da die "Casino", die im Gegensatz zu den anderen Gitarren keinen Sustainblock hat, dagegen aber anfällig gegen Rückkopplungen ist. Also bist du mit der Dot sehr gut beraten. Kommt eben auf das Geld an.

    Alternativen anderer Marken, wären:


    Hoffe du findest das richtige, noch ein Verweis auf sinnvolle Threads zum Thema Halbakkustik:


    Mfg

    t
    HE aRCADE fIRE !
     
  5. MrK

    MrK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    7.07.08
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
  6. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 22.08.05   #6
    Also ich kaufe mir vielleicht auch mal ne rote Epiphone Dot.

    Denn denkt nur mal an den Film zurück in die Zukunft und an den song Johnny B Goode... In dem Film ist Michael J. Fox ja auch mit einer roten Halbresonanzgitarre voll rum geflippt :D

    Und wenn man sich eben keine rote Gibson ES 335 leisten kann, dann tut es vielleicht auch ne rote Epiphone Dot um einen auf Chuck Berry zu machen :D

    Die Epiphone Sheraton II gibt es ja nicht in rot stimmts?

    Und so extrem unterschiedlich klingen die Dot und die Sheraton II vielleicht auch nicht?
    Vielleicht bezahlt man bei der Sheraton II nur mehr weil sie ein aufwendigeres Design hat?
     
  7. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 22.08.05   #7

    Nunja


    Dann kauf dir doch die Riviera. Meines Erachtens die wunderbarste aller Epiphone ES-335 Gitarren. Die gibts auch Standardmäßig nur in Cheryy (rot). Nur eine sehr geringe Auflage wurde in schwarz produziert. Die Gitarre bringt alles mit!

    Epiphone Riviera

    [​IMG]

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  8. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 22.08.05   #8
    Nach dem deutschen Fernabsatzgesetz kann man JEDE per Internet getaetigte Bestellung binnen 14 Tagen bei voller Rueckerstattung zurueckschicken. Geht also immer, gegen alles andere kannste klagen.
     
  9. pUnKy

    pUnKy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    16.12.05
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #9
    nur zur information:
    die riviera gibt's auch in natur. zumindest beim musikgeschäft um die ecke... scheint wohl ne limited edition zu sein.
     
  10. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 23.08.05   #10
    Na ja aber die Epiphone Riviera ist ja wieder teurer als die Epiphone Dot. Und was soll man mit ner besseren Gitarre wenn man eh keinen guten teuren Röhren Verstärker hat?
    Da würde die Riviera vielleicht auch nicht viel besser klingen als die Dot?
    Man braucht vielleicht auch nen guten Vollröhren Amp um alles aus der Gitarre heraus zu holen?
     
  11. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.439
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    15.111
    Erstellt: 19.06.10   #11
    Sorry dass ich diesen Fred nochmal aus der Versenkung hole.

    Es gibt hier im Board ja immer wieder Anfragen nach vernünftigen 335 Style Gitarren. Ich schliesse mich the_arcade_fire an. Die Riviera ist wirklich eine fantastische Vertreterin dieser Gattung. Schade dass sie nicht mehr angeboten wird. Ich habe jetzt vor ein paar Tagen eine ergattern können :D.

    Ich kann nur jedem Interessenten dieses Gitarrentyps ans Herz legen so ein Modell wenn es denn mal auftaucht zu testen.

    Für mich ist es die 335 für Leute wie mich die eigentlich keine Humbucker mögen, aber eine Gitarre mit dieser Charakteristik benötigen um dickeres Solieren am Start zu haben. Diese Mini Humbucker haben nicht ganz den Bumms wie größere und klingen nicht muffig. Das prädestiniert sie auch noch zu differenziertem Akkordspiel....wie schon erwähnt im Zusammenspiel mit Single Notes und Arpeggien und Co.

    Tolles Teil! Review folgt.
     
  12. moomn

    moomn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.09
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    777
    Erstellt: 19.06.10   #12
    Ich hatte aber auch schon eine mies verarbeitete davon in den Händen... aus ner China-Produktion. Mein Tipp wäre ja die Nick Valensi, halt nochmal ne Ecke teurer, dafür richtige Gibson P-94, die ist übrigens in Natural (wobei es eher Orange ist;)). Und aus Korea.

    Edit: Jetzt gibts noch eine Limited Edition mit hässlichen drei hässlichen (Absicht!) P-90...
     
  13. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.439
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    15.111
    Erstellt: 19.06.10   #13
    Die Valensi hatte ich vorher und ich kann bestätigen dass die wirklich toll verarbeitet ist und auch gut klingt. Mir waren deren P94's etwas zu mittig.

    Meine "neue" Riviera entstammt koreanischer Fertigung und ist in allen Belangen gut. Ich habe mir zuvor amerikanische Reviews angesehen die diesen Eindruck untermauern. Ich habe aber auch gerade in letzter Zeit häufig von qualitativen Streuungen bei Epi gehört....
     
  14. moomn

    moomn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.09
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    777
    Erstellt: 19.06.10   #14
    Wirds wohl immer geben. Ich fand die Mini-Humbucker auch ganz toll, das Design hat ausserdem auch was für sich. Aber man kann ja nicht andauernd neue Gitten kaufen...;) Zur Riviera, ich finde sie überhaupt nicht mittig... Bridge-PU rein und alle anderen laufen vor lauter Höhen davon...
     
  15. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.439
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    15.111
    Erstellt: 19.06.10   #15
    Mir gefällt das Design auch besonders gut. Das Mittige in den PU's lässt sich sicherlich auch noch durch die Wahl des Amps abmildern.....Wenn ich aber die Valensi mit der Mini HB Riviera oder der Godin Kingpin verleiche dann klingelt sie schon beachtlich im oberen Mittenspektrum.

    Dies ändert aber nix an der Aussage dass die Valensi die Nase ganz weit vorn hat :). Allein schon dass die PU's echte Gibsons sind ist ein super Angebot in dem Preissegment. Ich hätte sie auch behalten wenn ich sie mir derzeit beide hätte leisten können.....aber da sind noch andere Baustellen.....;).
     
  16. moomn

    moomn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.09
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    777
    Erstellt: 19.06.10   #16
    hehe... das kenn ich:)
     
  17. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    1.880
    Kekse:
    33.755
    Erstellt: 21.06.10   #17
    Moin,

    da hole ich mal ein Bild dazu von meiner Riviera von 1995 aus Japonien. :D
    Man beachte den Headstock - da ist das naturfarbene Holz quasi nach oben "herumgezogen"; nicht die ganze Oberseite des Headstocks ist schwarz. Im Vergleich zu meiner Dot, die ich mal hatte, klingt die Riviera einen Tick "spritziger" in den Höhen, sie spricht auch schneller an als die Dot.

    Gruß Michael
     

    Anhänge:

  18. moomn

    moomn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.09
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    777
    Erstellt: 21.06.10   #18
    @Stratspieler: Warum nennst du dich so wenn du sone geile Gitte hast:D:D:D
     
  19. The Spoon

    The Spoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.09
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    172
    Kekse:
    4.322
    Erstellt: 21.06.10   #19
    Ich hatte die mal kurz in der Hand, spielt sich wirklich gut, aber der Hals ist extrem schlank! Das ist nicht jedermanns Sache, seitdem ich meine SG hab, komm ich mit etwas kräftigeren Halsprofilen deutlich besser klar. Ist halt Geschmackssache, aber ein Punkt, den man imo beachten sollte!
     
  20. moomn

    moomn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.09
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    777
    Erstellt: 21.06.10   #20
    Der Hals ist in etwa so dick wie bei Epiphone Paulas.
     
Die Seite wird geladen...

mapping