Haun MBC660 vs KM-184

  • Ersteller livebox
  • Erstellt am
livebox

livebox

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Hi folks,

kann jemand etwas zum Direktvergleich dieser Mikros sagen? Die 184er kenne ich, mir geht es vor allem um die Haun. Oder ein Vergleich gegen die NT-5?

MfG, livebox
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
lemursh besitzt die Haun und er hatte sie mal beim PA-Treffen dabei. Ich selbst hatte mal ein Pärchen ausgeliehen.
Und sowohl beim PA-Treffen als auch bei meiner Leihaktion hatten wir einen direkten Vergleich zu den beyerdynamic MC930.
Und die kann man wohl auch als Referenz bezeichnen.

Beim ganz genauen Hinhören erkennt man, dass die beyerdynamic noch etwas offener und noch etwas direkter klingen als die Haun. Schwierig zu beschreiben, aber so war mein Eindruck. Aber zu einem Preis von 185 Euro sind das sehr gute Mikros.
Interessanter wäre noch ein Vergleich zwischen Haun und günstigen Kondensern in der 100 Euro-Klasse wie z.B. den MXL 603.
Aber die hatte ich damals leider noch nicht und kann dir somit nix dazu sagen.
Eventuell kannst du dir die Haun mal ausleihen (ich bin jetzt ganz frech und sag: Schreib doch mal lemursh an.....)? Von mir kannst du dann sowohl verschiedene beyerdynamics als auch MXL haben und selber testen.
 
sir stony

sir stony

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
03.09.09
Beiträge
2.365
Kekse
11.578
Ort
München
Ich kenne die 660er nicht, ich habe selbst ein Paar 440S aus dem eigentlichen Portfolio von mbho, und die finde ich wirklich ganz hervorragend - auch wenn sie über das doppelte kosten, immernoch günstiger als die Neumännchen. In der Preisklasse sind auf jeden Fall auch das erwähnte MC930 und das Shure 137, allesamt als Produkte mit Referenzqualität in dieser Klasse zu nennen.

edit: HIER habe ich die 440S als XY OHs eingesetzt, luxuriöserweise noch gestützt mit einem EV RE200 am Ride und einem überholten 60er Jahre Schoeps cmt34 am HiHat. Die Stützen hätte ich mir glatt sparen können, sie sind wirklich nurnoch für ein leichtes shaping zum Einsatz gekommen. Btw typisch für mich: sehr dynamische Mischung, daher wirkt es recht leise.
 
Zuletzt bearbeitet:
livebox

livebox

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Sorry, habe mich oben undeutlich ausgedrückt: Ich denke über die Haun nach; die Rode und Neumänner kenne ich persönlich; ich suche nach einem Vergleich ähnlich wie Harry ihn zu den 930ern gezogen hat - diese kenne ich leider nicht.
Die MXL konnte ich mal direkt gegen die NT-5 vergleichen - ging um den Mikro-Kauf für einen guten Bekannten; letztendlich hat er die NT-5 genommen; bei wirklich freiem Budget (und nur einem Pärchen zu behalten) hätte ich mich da sehr schwer getan zu entscheiden ;) Aber das ist ein anderes Thema. (Und da wollt ich doch endlich mal die Vergleichs-Aufnahmen zurechtschneiden und hochladen...)

Wollte damit eigentlich nur sagen: Die MXL kenne ich auch; falls jemand dazu einen Vergleich hat, nur her damit!

MfG, livebox
 
sir stony

sir stony

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
03.09.09
Beiträge
2.365
Kekse
11.578
Ort
München
Da ich nicht weiß wie ähnlich sich 440er und 660er tatsächlich sind, kann ich auch keinen direkten Vergleich ziehen. Ich kann nur sagen, dass ich mit den 440er Mics kein Verlangen mehr verspüre in KM-184er zu investieren, und werde daher nur zu denen etwas sagen.
Die NT5er und 184er sind nicht ganz so neutral, ich würde es in etwa so sagen: NT5 klingt nach einem ordentlichen Mic mit einer kleinen Nase, das 184 klingt noch detailierter und aufgeräumter, fällt aber unten ab. Das 440 daneben klingt einfach kaum noch nach Mikro, sondern eher als hätte man das Fenster aus der Wand genommen, einfach ehrlich.
Fragt sich nur eben, ob das 660er da mithalten kann. Jedenfalls tendiert man bei MBHO wohl grundsätzlich zu einer zurückhaltenderen Höhenanhebung, weshalb der erste Eindruck die eigentliche Qualität nicht widerspiegelt: es fehlt der HiFi Effekt der bei einigen Konkurrenten zu finden ist, dafür lernt man die realistische Abbildung jedoch sehr bald schätzen. Das ist auch mit meinen anderen MBHO mics so. ;)
Ich hoffe, du kannst damit mehr anfangen - auch wenn ich nicht auf das genannte 660 eingehen konnte. Wäre aber schöner wenn sich noch jemand zu dem Thema äußert, der tatsächlich auch das 660 aus Erfahrung kennt.
 
rumbaclave

rumbaclave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
1.830
Kekse
2.262
Ort
Großraum Stuttgart
Wenn es jemandem hilft: Ich habe mal ein paar Mikros an der Snare gehabt, neben einem NT5 auch ein MBC 660L: http://studio-in-a-box.de/siablog/?p=1464
Im Text ist ein Link zum Post mit den Audiodateien. Leider habe ich das MXL 603S nicht auch noch hingebaut.

mfg
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben