Helix/Helix LT/AX8/Headrush - Floorboard-Modeler um die 1.000 Euro in der Übersicht

von Captain Knaggs, 26.06.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    3.074
    Zustimmungen:
    3.117
    Kekse:
    18.955
    Erstellt: 27.06.17   #21
    Ah, check:)
     
  2. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    1.11.19
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    573
    Erstellt: 27.06.17   #22
    Was mir noch einfällt!!!!

    Die community!!!
    Bei line6, kemper und co ist da nur ein laues lüftchen! Im fractal audio forum geht richtig was ab! Sehr viel wird geteilt, der fractal chef persönlich gibt ständig super hilfreiche tipps, es sind sehr viele 'prominente' user dabei, die ihre sounds teilen und hilfestellung geben. Zb misha mansoor, ola englund usw usf!

    Mir hat es geholfen mehrmals einen durchbruch in meinem sound zu haben. Immer wenn man denkt, 'das wars jetzt!', stoßt man auf einen thread im tech forum und es wird nochmals besser.

    Und der support! Wie die fractal leute ihre updates an den tag legen....hammer! Neue amps, effekte, die üblichen amp modelle werden immrr spürbar verbessert.

    Alles sachen, die man nie unterschätzen sollte.

    Gruss
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    3.074
    Zustimmungen:
    3.117
    Kekse:
    18.955
    Erstellt: 27.06.17   #23
    Ja, das hab ich schon öfter gehört, auch die Weiterentwicklung seitens fractal, bzw. customer support hat einen super Ruf.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Gast 215501

    Gast 215501 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.12
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    707
    Kekse:
    2.577
    Erstellt: 27.06.17   #24
    Tut mir leid aber das ist nicht ganz richtig. IRs können einen Sound aufwerten ABER du musst dich genauso intensiv mit der Materie beschäftigen wie mit den integrieren Boxensimulationen. Wobei auch mit IRs Gralsuche und Tweaken sicher nicht vorbei sind.

    Ich hatte zuerst ein Axe FX II Ultra, das habe ich dann verkauft da mir das Rackformat gar nicht gefallen hat. Jetzt besitze ich ein Line 6 Helix mit dem ich vom Sound genauso 95% zufrieden bin. Die Hälfte meiner Patches verwenden IRs (z.B. um Akustikgitarren Piezo-Sounds aufwerten), die andere Hälfte nicht. Bei manchen Sounds verwende ich sogar drei EQs in Reihe statt einer Boxensimulation und der Sound ist ungeheuer "realistisch" und druckvoll.

    Das IRs gebraucht werden um diese Modeler zum klingen zu bringen ist erst die letzten Jahre aufgekommen und davor waren Gitarristen mit ihrem Axe FX etc. auch schon enorm happy.

    Schau wie weit dein Modeler der Wahl dich bringt, durch IRs wird aber sicher kein Gerät schlagartig Quantensprünge machen. Wie bei vielen anderen Sachen im Equipment, IRs machen nichts besser, nur anders.

    Ich würde aufgrund von Preis, User Interface, Software Integration und Sound jederzeit wieder das Helix wählen, auch wenn mir die Effekte in den Fractal Geräten weit besser gefallen. Das Axe8 kann glaube ich kein Multiamping, das könnte ein Ausschlusskriterium sein?

    Die Line 6 Geräte sind auch gerade (wie ein Line 6 Mitarbeiter auf der Gearpage schreibt) wegen Wechselkurs Geschichten in der EU günstiger. Sollten die anderen Geräte dann nicht auch ein wenig günstiger sein?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    1.11.19
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    573
    Erstellt: 27.06.17   #25
    ich finde...jein! Die ir´s sind schon enorm wichtig. Die ir´s zB in den fractal sachen sind super. ABER sie sind nocht so spezifisch. Natürlich kannste einen mega guten sound mit den werks ir´s machen. die 3rd party ir´s sind aber wesentlich spezifischer. wenn man einmal die richtigen hat, hat man einen guten weg mit den amp´s, die man dann in den jeweiligen geräten spielt.
    wenn ich sounds an meinem fractal programmiere, dann versuche ich das so zu machen, wie ich´s auch in wirklichkeit machen würde. bzw ich programmiere die sounds basierend auf meine erfahrung.
    ich hab jahrelang einen 5150 gespielt, danach den boogie mk5. jeweilige amp´s mit rectifier boxen. diese kombi ist extrem oft vertreten, weil´s sich eben bewährt hat. genauso gut funzt das auch mit den ir´s.
    natürlich kann man auch komplett anders denken und gerade deswegen abgefahrene kombinationen wählen. aber ich für mich bleib bei meiner erfahrung, bin schneller mit dem programmieren fertig und kann endlich spielen.

    auch klingen ein und die selben ir´s in modellern mit gleichen amps anders. da gabs diverse videos auf youtube. man muss es für sich rausfinden.

    anyway...wir schweifen vom thema ab.

    gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Teppei

    Teppei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.11
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    2.170
    Erstellt: 27.06.17   #26
    Zumindest im ersten Teil würde ich dir widersprechen. Das offizielle Line6-Forum ist ziemlich aktiv und bei thegearpage schreiben auch mehrere Entwickler und Beta-Tester des Helix mit. Da gibts durchaus die ein oder andere Anregung die auch schon eingeflossen ist.

    Was vielleicht nicht ganz unerheblich ist, dass man die Fractalprodukte in Deutschland nicht bei den üblichen Musikhändler testen kann.

    Ein weiterer Punkt, der wichtig sein könnte, ist ein PC-Editor. AX8 und Helix haben einen, das Helix wird es zudem bald auch als presetkompatibles Plugin geben.

    Zudem ist die Anzahl der maximal gleichzeitig möglichen Effekte auch nicht ganz zu vernachlässigen. Was ich so bisher gelesen habe, scheint das Headrush hier am stärksten limitiert zu sein, insbesondere wenn noch externe IR verwendet werden.

    AX8 und Helix haben meines Wissens nach umfangreichere Möglichkeiten des Signalroutings.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. DS Custom

    DS Custom Audio Electronics

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    2.377
    Erstellt: 28.06.17   #27
    Besser als das Forum ist die Line6 Helix Gruppe auf Facebook. Da sind auch die Entwickler von Line 6 mit drin
    Das mit den Updates bei Fractal stimmt, die sind schon recht oft, für mich waren die damals zu oft, und ich war irgendwann eher genervt davon.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    3.074
    Zustimmungen:
    3.117
    Kekse:
    18.955
    Erstellt: 28.06.17   #28
    Hi Robin,

    Danke für den aufschlussreichen Post, da steht viel sinnvolles drin:) Ich habe den Helix bei Hieber Lindberg schon mal testen können und war eigentlich schon begeistert, er steht auch auf Nummer 1 derzeit in meiner "Wanted" Liste:)

    Ich sehe die IR´s als Tuning-Möglichkeit, die den Sound in die richtige Richtung bringen kann, falls man mit etwas unzufrieden ist. Ein Cab macht so viel am eigentlichen Sound aus, dass ich mir denke dass ein paar Custom IRs zumindest den Horizont der Möglichkeiten erweitern. Alles andere kann ich eh erst beurteilen wenn ich den Helix oder einen anderen Modeller in meinen Händen halte.
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.06.17 ---
    Ich finde das alles sehr interessant und es ist sicherlich auch für diejenigen interessant, die sich mit einem der Floormodeller beschäftigen. Das sind ja durchaus relevante Sachen, die man leider nicht so in einer Übersicht unterbringen kann. Der geneigte Leser findet dann unter Umständen in einem der Posts für ihn wichtige Informationen. Ich habe also nichts dagegen wenn ihr hier etwas mehr über eure Meinung zu IRs schreibt, für mich ist das zusätzliche nützliche Info!

    Gruß,

    Thorsten

    P.S.: @robin taylor Eventuell wäre so eine Modeller Geschichte ja mal ein schönes Thema für die Gitarrenschau, wobei das so kontrovers ist, da würden wahrscheinlich 10 Folgen nicht reichen:) Tolles Format;)
     
  9. JM0

    JM0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    643
    Erstellt: 28.06.17   #29
    Hey, ich habe nicht alles durchgelesen. Was du @Captain Knaggs aber nicht unterschätzen solltest ist die Community. Ich selbst nutze den Kemper. Ohne das offizielle Forum und den "RigExchange", also die Plattform, um kostenlose Rigs (Presets) zu tauschen und zu testen, wäre der Kemper nicht mal ansatzweise das, was er ist.

    An deiner Stelle würde ich mal ausloten, wie sehr man bei den einzelnen Geräten durch die Community profitieren kann. Was ich so mitbekomme ist mit allen Modelern bei ausreichendem Tweaking ein gutes Ergebnis zu erreichen.

    Auch wichtig ist, wie "leicht" man neue Presets auf das Gerät bekommt. Musst du da erst mit USB-Sticks hantieren, oder kannst du dich direkt im Internet durchklicken und währenddessen mit der Gitarre direkt die Presets anspielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    4.029
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.471
    Kekse:
    12.743
    Erstellt: 28.06.17   #30

    Wenn man die blanken Zahlen vergleicht, ist ein Amplifire (egal ob klein oder groß) hier, wie im Eingangspost beschrieben, nicht vergleichbar. Eine Community existiert eigentlich nicht wirklich, abgesehen von den freundlichen Kollegen bei thegearpage. Das eigene Atomic Forum ist nebensächlich. Ich weiß nur nicht, ob ich mir die Kiste (habe die kleine rote Kiste) für den jetzigen Preis nochmal kaufen würde. Wenn es nach dem Formfaktor geht, dann ja, sonst eher nicht, auch wenn der Sound ganz geil ist.
    So eine kleine Trameplkiste mit (ohne gewichtete Reihenfolge) FX Loop, Tuner, Expression-Eingang, Midi, IR, gutem Editor und tollem Sound gibt es sonst nicht.
    Wen man auf den großen Bruder umsteigen möchte, dann lieber ein von der Bedienung her moderneres Helix mit schönem Display.

    Edit: ich will mal kurz noch was reinschmeissen, da das Video recht neu ist

    Aber gut, puristisches Brett vs nice and shiny display mit bunten Tastern :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. minwi

    minwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 03.07.17   #31
    Kann man nun schlussfolgern, dass der Line6 Helix LT das beste Preis-Leistungsverhältnis hat, also abgesehen von manchen nicht vorhandenen Eigenschaften (z.B. kein Touch-Display) in Relation zum Preis die beste "All-in-One"-Modelling-Lösung derzeit ist?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    3.074
    Zustimmungen:
    3.117
    Kekse:
    18.955
    Erstellt: 03.07.17   #32
    Ich denke das ist Geschmackssache. Es ist auf jeden Fall ein faires Angebot
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. minwi

    minwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 03.07.17   #33
    Lohnt es sich jetzt einen Helix LT zu kaufen oder noch zu warten (wie lange?), weil die stark fallen werden? Wie ist generell die Preisentwicklung bei solchen Geräten?
     
  14. Teppei

    Teppei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.11
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    2.170
    Erstellt: 03.07.17   #34
    Billiger wird es denk ich erst mit Erscheinen eines Nachfolgers. Das wird aber noch dauern.
     
  15. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.441
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.185
    Kekse:
    51.520
    Erstellt: 03.07.17   #35
    Das weiß so genau keiner.
    Die HD Bohne gab es auch schon neu für 250 Euro statt 500 Euro (Einführungspreis), als noch lange kein Helix in Sicht war.
    Das ist halt generell der Nachteil bei Line 6 Teilen - die haben einen enormen Wertverlust innerhalb weniger Jahre.
    Wer sich sowas kauft, muss halt damit rechnen. Andererseits hat man halt in dieser Zeit dann eben auch seine Freude am Gerät - bis der nächste noch tollere Modeller kommt. ^^
     
  16. minwi

    minwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 04.07.17   #36
    Ist der Wertverlust echt so extrem? Wenn ja, warum gerade bei Line6 Geräten ?
     
  17. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.441
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.185
    Kekse:
    51.520
    Erstellt: 04.07.17   #37
    Das ist Ansichtssache, ob das "extrem" ist oder nicht.
    Bei Smartphones oder PCs ist das ja das gleiche Spiel.

    Ich denke, dass das bei den Modellern von Boss, Vox oder Fender genauso ist. Die sind halt alle noch verbesserungswürdig und spätestens, wenn eine neue, "bessere" Version auf den Markt kommt - oder aber eben eine starke Konkurrenz - wird der Preis deutlich nach unten korrigiert, da die Händler ihre Lagerware auch rechtzeitig los werden wollen. So wurde z.B. auch der Pod HD500 ohne X abverkauft, nachdem die X Version angekündigt wurde.

    Ich verfolge das Geschehen um Line 6 schon, seit der AXSys 212 neu war, den damit verbundenen Hype, spätestens, als dann der Pod erschien und der erste Flextone - die hatte ich mir damals übrigens beide gekauft. Bin dann später auf Vox Valvetronix (erste Serie) umgestiegen. Es ist jedes Mal so gewesen, dass die Hersteller mit blumigen Worten verkündet hatten, dass die aktuellsten Geräte jetzt einen "authentischen Röhrensound" (oder so ähnlich) liefern würden.

    Letztlich hat sich aber doch gezeigt, dass es noch deutlich Luft nach oben gab. So ist das meiner Meinung nach auch mit den im Eingangspost genannten Geräten, wenn es darum geht, die Dynamik und das Obertonverhalten eines guten Röhrenamps zu simulieren. Das AxeFXII macht die Sache schon sehr gut, der Kemper macht es derzeit am besten und da wird es wirklich sehr schwierig, das Profil von einem Original zu unterscheiden.
    Line 6 Helix oder Helix LT sind davon noch weit entfernt - da hatte ich mir schon einen größeren Sprung vom Pod HD ausgehend gewünscht - und solange das so ist, wird man auch damit rechnen müssen, dass die Geräte einem deutlichen Preisverfall unterliegen werden. Ich glaube aber auch nicht, dass sich jemand unter dem Gesichtspunkt der Wertstabilität irgendwas von Line 6 kauft. Da wird man sich wohl eher fragen, ob man mit dem Sound und den technischen Möglichkeiten soweit zufrieden ist, dass man sich auch die nächsten zwei, drei Jahre auf der Bühne oder im Studio wohl fühlt - und ob man dann bereit ist, dafür den aktuellen Preis zu zahlen. Pragmatiker, die sagen "für mich ist das auch jetzt schon gut genug und wird auch so bleiben", gibt es natürlich auch, es gibt ja auch Leute, die noch mit ihrem Pod X3 Live zufrieden sind (so viel schlechter als der Helix klingt der aber auch nicht).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    5.303
    Erstellt: 04.07.17   #38
    Das ist der entscheidende Punkt. Modelling bedeutet Computer und da verdoppelt sich die Rechenleistung alle 2 Jahre! Dementsprechend wenig ist ein Computer nach sechs Jahren dann wert. Das ist etwas ganz anderes als Gitarren (Holz!) oder Röhrentechnik (an der sich seit 60 Jahre nicht mehr viel tut).
     
  19. minwi

    minwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 04.07.17   #39
    Beim VOX VT20X wurde der Preis auf derzeit 199,00 Euro angehoben. Eine Weile lange gab es diesen für ca. 170,00 Euro. D.h. es wird nicht später unbedingt günstiger. Wie ist das zu erklären? Vll weil noch kein Nachfolger da ist und sich der Hersteller das Preisspiel leisten kann?
     
  20. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.441
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.185
    Kekse:
    51.520
    Erstellt: 04.07.17   #40
    Das weiß ich nicht - bei diesen absoluten Low Budget Amps wie dem VT20X braucht man sich über kleine Preisschwankungen nicht wundern. Das liegt ansonsten auch im Ermessen der Händler - die heben gern mal für ganze Produktpaletten die Preise an, auch bei Röhrenamps (schau mal bei Blackstar, Orange und Laney...).
    Das Boss ME-80 war auch schonmal deutlich günstiger. Das GT-100 kostet aber 100 Euro weniger als früher (also gut 20% vom Einführungspreis). Und ich wette, es wird irgendwann auch für 300 bis 350 (neu) rausgehauen, wenn der Nachfolger kommt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping