Hennka - Black Water

von Hennka, 10.02.08.

  1. Hennka

    Hennka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    775
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.113
    Erstellt: 10.02.08   #1
    Jo der schon wieder.^^ Wieder mein gewohnter Stil mit eher epischer Athmosphäre, bin aber diesmal ohne Keyboards ausgekommen. Wahrscheinlich ist das Drumprovisorium wieder viel zu krank...wat solls, wüsst gern was ihr so davon haltet.;)

    Btw, gab schonmal nen Song hier der Black Water hieß, hat damit nichts zu tun.

    lg
     

    Anhänge:

  2. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 10.02.08   #2
    Ich finds sehr geil :D Jetzt noch anständige BM-Vocals drüber, aufnehmen, mir geben und ich bin glücklich xD
     
  3. Avantgarde

    Avantgarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.902
    Erstellt: 10.02.08   #3
    hi hennka.

    mal vorweg sehr gelungener song. ich hab wirklick so gut wie nix zu bemengeln, nichtsdestotrotz versuch ich mal den song zu analysieren.

    also zum intro: das fetzt ja schon mal ordentlich und mir gefällt die melodie wirklich gut.

    pre vers und der normale vers setzen dann mal die härte schön fort und es baut sich auch ne recht gute spannung auf durch die unterstützende gitarrenmelodie der zusätzlichen gitarre.

    break: sehr orger dynamikwechsel fast vielleicht schon ein bissl zu org aber das gibt wiederum nen schönen kontrast (geschmackssache ^^). d

    der Melodicpart is klasse. auf so was steh ich besonderst und du hast den wirklich sehr gut hervorgehoben, vor allem die bass linien hört man hier gut raus.

    der übergang vom melodicpart zum vers 2 gefällt mir nicht sooo gut aber das ist wirklich ne unnötige kleinigkeit. stillistisch und sonst absolut in ordnung aber mir hätt ein kurzer fade out besser gefallen.

    also der melodic teil 2 klingt schon mal sehr intressant doch die drums find ich unpassend dazu. und ein paar schöne akkorde im hintergrund hätten mich auch nicht gestört aber klingt auf jeden fall innovative und das is ja heut zu tage ziemlich wichtig.

    der acoustic part sagt mir dann sehr zu. sehr fein. das einzige mangel meinerseits ist das die eine von den beiden von den gitarren mal kurz von seinem konzept ablassen könnte und ein paar kleine bendings oder lead linien spielen könnte. aber sonst top.

    das solo ist sehr eigenwillig (wie es für dich eigentlich typisch ist). aber ich muss doch sagen das es intressant klingt ich kann mich jetzt damit nicht so wirklich anfreunden aberrrr das musste ich mit "echten instrumenten" hören.

    die schon berichteten teile überspring ich mal bis zu den geschwindigkeitswechsel.

    ganz schön cool wie du das mit den geschwindigkeitswechsel gemeister hast. ich hab da oft ein paar probs bei solchen teilen.

    und der geschwindigkeitswechselpart (ich nenn ihn eben mal so^^) und der vers 6 sind für mich die höhepunkte des songs. hier gibt es nichts zu bemengeln wirklich gut.

    fazit: tja was soll ich sagen? ich finds wirklich sehr gut, das lied macht dir keine schande
    weiter so ;)

    mfg
     
  4. basslayer

    basslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 04.04.08   #4
    Hallo, ich "erwecke" diesen Thread mal wieder zum Leben, und muss zum lieben Henkka sagen....ich hab geweint, vor Freude, es war echt einfach atemberaubend, sowas GEILES zu hören, wenn die ganze Zeit nur Durchschnittsfuck läuft.
    Ich muss im vollen Ernst sagen, da kann man nichts verbessern, man würde es "verschlimmbessern".
    Ausserdem hatt ich nen spontanen Vocal-Einfall, aber eher nicht Richtung BM, sondern eher wie von Arch Enemy, der Liiva bei "Seed Of Hate", (sein einzig gutes Lied.).

    Beste Grüße, Max
     
Die Seite wird geladen...