Herkunftinformation zu AMPEG SVT CL gesucht

von Peter Venkman, 06.02.08.

  1. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 06.02.08   #1
    Hi leute. Ich bin es mal wieder der gute Eddy mit einer Frage die besonders an alle Ampeg Fans, Fetischisten, Know How künstler und alle anderen gerichtet ist die sich mit der Materie AMPEG auskennen.

    Um Gleich eines Klarzustellen. Ja ich weiß: warum AMPEG gibt doch viel bessere Tops... weniger Geld.... gleiche leistung.... bla bla bla. Hatten wir schon. Also wäre ich euch dankbar wenn ihr es sachlich halten würdet weil etwas anderes hilft hier nicht weiter. Danke

    So ein Freund möchte sich einen der wie der Verkäufer behauptet letzten AMPEG SVT CL aus amerikanischer Produktion kaufen. Jetzt steht hinten auf dem Amp MADE IN THE U.S.A by "SLM ELECTRONICS"

    So ich dachte mich zu erinnern das LOUD TECHNOLOGIES die Amps für AMPEG gebaut hat. Meine Frage. War die Produktion aufgeteilt? und auf welches Jahr geht dieser AMP zurück? Gab es häufige Mängel bei der Linie von Amps?

    Ich wäre für Infos dieser Art sehr dankbar, sollte diese Top die gewünschte Qualität haben würde mein Freund zuschlagen. Da ein Top aus AMERIKA sicher einen höheren wiederverkaufswert hat als ein TOP aus.... irgendwo diese Richtung -------->

    MFG Eddy
     
  2. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 06.02.08   #2
    hi!

    ich habe auch einen alten SVPpro preamp.

    er ist etwa 11 jahre alt und wurde damals in new york gekauft. neu.

    bei mir steht jedenfalls auch MADE IN THE U.S.A by "SLM ELECTRONICS" drauf.

    zum thema mängel: bei meinem funktionierte von anfang der tuner out nicht, da dort schlampig gearbeitet wurde und ein flachbandkabel das zwei boards verbindet nicht richtig verlötet war. das habe ich jedoch ohne grösseren aufwand reparieren können.

    hoffe, dass hilft dir schonmal ein klein wenig weiter..
     
  3. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 06.02.08   #3
    Mein 2005 erstandener Ami B2-RE ist auch ,,Made by SLM Electronics".

    Gruesse, Pablo
     
  4. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 06.02.08   #4
    hallo!
    also ich hab einen Ampeg V4BH (BJ 2003), ein altes VL-1002 Gitarrentopteil und eine alte Ampeg BA-115 Combo, die sind alle von SLM Electronics St.Louis. Ich hab noch nie Ampegs gesehen (außer jetzt den neuen aus Fernost) die nicht von SLM gebaut wurden...

    (edit: was aber nicht heißen muss, dass es das nicht gibt, wobei ich hab wirklich schon viele SVTs gesehen...)
     
  5. Peter Venkman

    Peter Venkman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 06.02.08   #5
    Danke schon mal für die Infos. Aha also scheint SLM Electronics eh die normal Manufaktur zu sein. Ich dachte es wäre LOUD Tech.. Danke für eure eindrücke. Ich hoffe es kommen noch ein paar infos von anderen Benutzern. Da es sich ja wie gesagt um warscheinlich eines der wenigen noch MADE in USA Tops handelt muss man auch vorsichtig sein was man kauft. Ein Top das schon seit jahren in einem Lager verrottet braucht keiner.

    MFG Edward Gain
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 07.02.08   #6
    Wüsste nicht, was da im Lager verrotten sollte. Wenn der Kram ordentlich gelagert ist, kommt da nix dran.

    Gruesse, Pablo
     
  7. schaechtele

    schaechtele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Horb
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 07.02.08   #7
    Soweit ich mich erinnern kann ist Loud Technologies nur der Ampeg Vertrieb oder irre ich mich da?
     
  8. Peter Venkman

    Peter Venkman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 12.02.08   #8
    HI Leute um den Thread nochmal aufzuwärem. Kumpel steht vor einer Krise. Was würdet ihr machen. Er hat die mögichkeit einen SVT CL aus Amerikanischer Produktion zu bekommen. Aber die neuen aus Vietnam sollen genausogut sein wie die aus Ami. Jetzt ist er sich aber nicht sicher wie es mit ersatzteilen und so aussieht ob da noch das selbe verbaut wird. er fragt sich ob wenn er sich einen made in amerika kauft nicht schlussendlich weniger davon hat als wenn er sich einen ausd ami kauft. Ich kann ihm da leider nicht helfen daher bitte ich nochmal um eure hilfe. LG EDDY
     
  9. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    8.245
    Erstellt: 12.02.08   #9
    Hi Eddy,

    nur weil die Produktionsstätte verlegt wurde, hat der neue Eigentümer doch nicht die laufende Produktpalette neu konstruiert.
    Und Ersatzteile: die Röhren werden wohl noch immer aus Rußland* sein und der Kleinkram ist sowieso aus China**.

    Da auf dem Gebrauchtmarkt unsinnigerweise "Gefühle" eine große Rolle spielen, wird der US-Ampeg evtl. den besseren Wiederverkaufswert haben.

    Vielleicht soll er sich einfach vom Gefühl leiten lassen, was er lieber hätte.

    Beste Grüße, Pat

    *) oder China, **) Indonesien, ...

    Edit:
    P.S.:
    @ Schaechtele: nein der neue Eigentümer der Firma, Marke, etc. Vertrieb ist was anderes, der hat sich aber damit auch geändert.
     
  10. Saxomoe

    Saxomoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    4.05.13
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Dittelsheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.02.08   #10
    seh ich genauso,in unserer heutigen zeit der globalisierung sind eben viele firmen gezwungen ihre produktion ins ausland zu verlegen...meiner meinung nach sind die produkte von ampeg nicht schlechter nur weil sie nicht mehr in amerika hergestellt werden...is für viele so eine nostalgiesache...
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 12.02.08   #11
    Ich denk auch, wahrscheinlich sind die Asiaten besser...

    Gruesse, Pablo
     
  12. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 13.02.08   #12
    also ich würde mir ja die US-Version kaufen, aber das ist wohl nur Geschmackssache, wie schon vorher bemerkt wurde...
    Qualitätiv dürfte da kein Unterschied sein - wie man ja auch oft hört, wenn man über die "neuen" Ampegs aus Vietman liest!
    Bei den Ersatzteilen seh ich kein Problem, weil ich nicht denke, dass der SVT jetzt aus anderen Teilen gebaut, bzw. anderst aufgebaut wurde nur weil er nicht mehr in der USA gebaut wird, das würde ja irgendwie gar keinen Sinn machen... :)
     
  13. Peter Venkman

    Peter Venkman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 14.02.08   #13
    Ja danke für eure meinungen, ihr habt recht schlussendlich ist es geschmacksache. aber eines kann man so glaube ich nicht von der hand weisen. der amerikaner wird sollte man ihn jemals verkaufen einen größeren wert erzielen. einfach nur deswegen weil er in amerika gefertigt wurde. Aber dazu noch eins, wer kauft sich so ein monster um es dann gleich wieder zu verkaufen. ich glaube das beste wäre es einfach dem Preis zu vertrauen, einfach schauen wer es günstiger macht ;)

    LG
     
  14. Modorok

    Modorok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    12.12.12
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 14.02.08   #14
    Weiß jemand in welchem Land der Ampeg B1-RE zusammengeschraubt wird? ;)

    Gruß!
     
  15. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 14.02.08   #15
    Kommt drauf an wann er hergestellt wurde. Alle neuen Ampeg-Produkte werden in Asien gefertigt.
     
  16. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 16.02.08   #16
    vollkommen richtig, obwohl es nicht die geringsten unterschiede gibt, wenn man sich überlegt, wieviel technik aus china/taiwan/indonesien kommt. jeder rechner den wir haben kommt aus china/taiwan, auch die ganzen high-end-prozessoren, usw..
    entwickelt und geplant wird natpürlich in amerika.

    aber es ist natürlich eine prestige-frage.
    die neuen ampeg-boxen aus vietnam sollen laut aussagen des musik-services exakt die gleiche qualität haben wie die amis, weil wirklich perfide vorrausgeplant, durchdacht und risiken ausgeschlossen haben.
    aber was interessiert das die markenfetischistische musikerseele? "made in USA is halt besser, weil....ähm...öh....weils halt so ist!"

    nicht falsch verstehen, ich bin auch stolz auf das "made in germany" auf dem E-fach-deckel meines warwicks, keine frage.
     
Die Seite wird geladen...

mapping