high speed solos aber wie?

von viper400, 17.06.08.

  1. viper400

    viper400 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    27.11.11
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    146
    Erstellt: 17.06.08   #1
    hi alle zusammen wer hilft mir beim erstellen eines übungsplanes zum thema solos???
    wie habt ihr angefangen oder geübt bis ihr shredder solos hinbekommen habt. na ihr wisst schon was ich meine:D was könnt ihr mir raten??? wer kann mir einen plan erstellen??? danke euch :great:
     
  2. Ill Blood

    Ill Blood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    nähe FFM
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    347
    Erstellt: 17.06.08   #2
  3. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 17.06.08   #3
    Wichtig sind auch Fingerübungen a lá Petrucci Übung, Spinne usw. und essentiell (steht aber glaub ich auch in dem verlinkten Thread) ist ein Metronom, wenn du keines hast, kannste dir hier eins für den PC runterladen
    Gruß Jan
     
  4. viper400

    viper400 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    27.11.11
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    146
    Erstellt: 17.06.08   #4
    danke für den tip :great: hat noch jemand links zu den tonleitern oder so:D
     
  5. Powder

    Powder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Stoodguard
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.239
    Erstellt: 17.06.08   #5
  6. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Hier stehen die üblichen 3 Notes per String Skalen ;)

    Gruß Jan
     
  7. Lichtbringer

    Lichtbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 19.06.08   #7
    Solltest Du es mit den Noten und den Tonleitern wirklich ernst nehmen, dann empfehle ich Dir, die einzelnen Tonleitern aufzuschreiben und anschließen in allen Lagen hoch und runter zu spielen. Das ist zwar mehr als trocken, aber auf Dauer prägt, das ein sehr gutes Verständnis für Noten und Griffbrett...
     
  8. viper400

    viper400 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    27.11.11
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    146
    Erstellt: 19.06.08   #8
    erstmal danke an euch für die hilfreichen tips und links. frage: womit fange ich an??? die pentatonik hab ich schon drauf. welche tonleitern benötigt man denn so im metal solo?? was soll ich am besten lernen???
     
  9. Raven-Lady

    Raven-Lady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    128
    Ort:
    ~CH~
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    363
    Erstellt: 20.06.08   #9
    Ich würde mir alle Major scales anschauen. Habe dir da ne Seite gefunden, was helfen könnte:
    http://www.guitarlesson1.com/index.html

    Wegen dem schneller werden: Was mir persönlich geholfen hat ist: "The flight of the Bumblebee" Du findest einige Versionen auf YouTube.
     
  10. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 20.06.08   #10
    Kauf dir n Songbook deiner lieblings band, de auch schnelle gitarristen haben und üb die songs und Soli ;)
    in meinem Falle wars Ozzy Osbourne - No more tears. Genial, was Zakk Wylde dort ablieferte. :great:
     
  11. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 22.06.08   #11
    Ich würde dir raten dich intensiv mit deiner Anschlaghand und der Plekhaltung, den für dich richtigen Pleks zu beschäftigen. Es ist alles in allem ein langsames antasten, dauert und dauert bis man spürbare Veränderungen bemerkt.
     
  12. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.06.08   #12
    Fingerübungen hab ich nie gemacht - also fast nie - vll 8stunden in meinem leben - aber das war nie bewusst sondern nur rumgeklimpert - flink bin ich trotzdem (siehe signatur - 3ter song)!

    Fingerübungen aller Petrucci - klingt erstmal toll - hat aber praktisch (esseiden man geht in die Progressiv - oder Death ricfhtung) keinerlei bezug und ist daher total unbrauchbar - eigentlich!

    übt man 1-2-3-4- auf verschiednen saiten nacheinander - hast du später probleme mit 3nps skalen!
    Warum?
    Weil die anschlagsrichtung anderes ist!

    Du musst wissen in welchen stil du willst um da besser dran arbeiten zu können!
    Bin dir da gerne behilflich - z.b. per icq - pn oder einfach hier!

    Noch ne kleine sache zu den tonleitern(skalen u.s.w.) :
    Es ist scheißegal was du spielst - hauptsache es klingt!
    Ich empefehle wenn du etwas mehr zeit für gitarre hast einfach die Pentatonic kommplet zu können - in allen lagen (du sagtest das kannst du - bist du die sicher? Das wirklich in jeder tonart u.s.w. sofort draufzuhaben ist auch schon sehr viel arbeit)!
    Dann erweiterst du das ganze mit der durtonleiter!
    also z.b.
    Epenta
    -12-15-
    -12-15-
    -12-14-
    -12-14-
    -12-14-
    -12-15-
    erweitern auf G-Dur
    -12-(14)-15-
    -12-(13)-15-
    -(11)-12-14-
    -12-14-------
    -12-(14)-15-
    -12-(14)-15-
    Dann z.b. noch bluenote dazu - und schon hast viel zu tun!
    Im metal üblich sind so sachen wie Harmonisch moll - was in E dann so aussehen würde:
    -12-14-15-
    -12-13-16-
    -12-14-----
    -13-14-16-
    -12-14-15-
    -12-14-15-
    Würde mich an deiner stelle als übung jetzt einfach mal hinsetzen und das ganze auf das komplette griffbrett anwenden - nichtnur in einer lage! Ist viel arbeit würde aber mehr bringen als sich einfach die tabelle zu suchen und da rauszuspielen!

    Allegemein solltest du dir bewusst werden wie welcher ton auf das backing wirkt (im metal vll nicht immer wichtig - kann aber bei langsamen soli oder bei backings mit vielen takt und riffwechseln sehr helfen) - auch beliebt im metal natürlich vollchromatisch rumdudeln - wobei es einfach nur drauf ankommt das du auf nem passenden ton stehen bleibst!

    Ansonsten im metal wichtig - 3nps(notes per string) skalen! Typisch für schnelle läufe! Währe z.b. sowas wie (alles in E):
    -20-19-17--------------------------------------------------------------
    ------------20-19-17---------------------------------------------------
    ------------------------19-17-16---------------------------------------
    -----------------------------------19-17-16----------------------------
    -----------------------------------------------19-17-15-----------------
    -------------------------------------------------------------19-17-15---
    Sowas ist z.b. typisch für Children of Bodom - alexi nutzt das ganze öfter!
    btw . klingt auch im flamenco gut - sollte dann aber mit harmonisch moll kombiniert werden!
    und schon währen wir auch in der klassik - aber egal!

    Wichtig ist das ganze interessant zu gestallten - und sowas braucht einfach zeit!
    Übung und erfahrung! Da fehlts mir leider auch!

    Zur Technick ansich noch ein parr worte!
    Sauberer Wechselschlag ist wichtig - auch drauf achten das man den saiten im metal ordentlich zeigt wos langgeht(reinhauhen) auch bei soli - nicht so sanft streicheln auch wenn du dadruch etwas schneller bist! Da hilft nur spielen spielen spielen - und zwar das was du können willst und nicht irgendwelche übungen!

    Auch wichtig im Metal Das sweeping - das werde ich jetzt aber nicht ausführen ;-) - gibts ja auch genug mehr oder weniger gute workshops!


    Viel spaß damit- fragen an mich!


    Viele liebe Grüße Maxi

    *edit* btw - es kommt nicht drauf an was für skalen du nimmst sondern wie du sie spielst - auch die penta kann nach metal klingen!
    Ich persönlich finde in einem metallied sowieso ne gute melodie besser als das geshreedere - bzw am geilsten find ich ne ausgewogene mischung - ohne shreeding isses ja auch doof *g*!

    *edit2* Plekhaltung und plek - haltung - total wurst solange du dich wohlfühlst / dich nicht selbst behinderst!
    Plektrum - um nen ordentlichen wechschlag zu haben der auch klingt - 1mm - eher mehr!
    ich spiel z.v. 1,2 und auf der a-gitarre 3mm!
     
  13. viper400

    viper400 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    27.11.11
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    146
    Erstellt: 23.06.08   #13
    danke für die tips, denn werd ich mal üben,übe üben . ach ja das ganze geht schon in die richtung cob. / testament :-)
     
  14. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 23.06.08   #14
    dann kommst ums sweepe nwohl nicht drum rum - für cob kansnt harmonisch moll eigentlich erstmal wieder vergessen!
    Würde dann einfach mal das hate me(cob) solo auf 25% tempo lernen!
    Das ist ne ganz gute übung!

    Gruß Maxi
     
  15. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 23.06.08   #15
    sorry aber für seinen stil total uninteressant!
     
  16. eternal_hate

    eternal_hate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    12.05.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #16
    Also was dir wirklich einiges an Speed bringt sind hammer on bzw. pull off Sachen. Kombinier das mit ner guten Alternative Picking-Technik und du kannst geile Soli spielen.
     
  17. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 12.07.08   #17
    why? - damit kannst du erstmal garnix ausser ne saite anschlagen :D
     
  18. abt

    abt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    7.08.09
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.08   #18
    Hey,
    ich greife jetzt einfach mal diesen alten Thread hier auf um meine Frage zu stellen.
    Wie ich bereits erfahren habe benutzt Alexi in seinen Solos ja meist Alternate Picking und ein paar Sweeps. So un dann habe ich gefragt wie ich mir am besten die Techniken beibringe bzw. wie ich schneller werden. Fürs Sweepen wurde mir ein Workshop ausm Forum gesagt, den ich auch gelcih genutzt habe und für die Geschwindigkeit die Petrucci Übung. Das Problem is dass ich jetzt hier lese, dass das garnichts hilft, wenn man so spielen will.
    Ich bin noch recht neu beim GItarre spielen, möchte mir aber die beiden Techniken aneignen bzw. meine Geschicklichkeit und meine Geschwindigkeit verbessern, was empfehlt ihr mir dafür.

    PS: Maxi hast du die Tabs vom Hate Me solo?!

    PPS: Ich bin wie gesagt noch ein Anfänger, ich lerne E-Gitarre mit dem Buch "Garantiert E-Gitarre lernen" und habe einen Kollgen der mir auch Hilft und mir was beibringt. Die Frage ist ob es sich schon lohnt sowas wie Sweeping und so jetz schon zu lernen oder ob ich noch warten soll?! Lohnt es sich schon jetzt an der Piching Technik und Geschwindikeit was zu verbessern?
    Ich bitte euch falls ihr mir Übungen vorschlagt wie gesagt zu beachten dass ich noch kein Gitarrenpro^^ bin!

    mfg und danke abt
     
  19. wolfbiker

    wolfbiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    20.01.13
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    827
    Erstellt: 13.07.08   #19
    Hi abt,

    ich würde sagen: Lass in dem Anfangsstadium erstmal die Finger von Sweeping und co. Übe lieber erstmal die "normalen" Sachen sauber zu spielen, sauberes Timing, sauberen Wechselschlag. Wenn die Basis stimmt, kannst du mit schwereren Sachen wie z.B. dem Sweeping weitermachen.
    Wenn du jetzt gleich sweepen übst, bringt das meiner Meinung nach nicht allzu viel, da man quasi mit noch nicht 100%ig ausgereifter Technik zuviel vornimmt.
    Timing und Sauberkeit üben, der Rest kommt von selbst.

    Zum Thema High Speed Solos: Irgendwie habe ich festgestellt, dass die ganzen 1 2 3 4 Übungen irgendwie kein allzu großen Effekt haben. Am Effektivsten finde ich, wenn man einfach die Solos lernt, die man Spielen möchte. Dabei ist es optimal, sich beim Üben immer aufzunehmen (und zwar einmal Clean, um zu hören, ob man sauber greift, einmal verzerrt, um zu hören, ob man sauber abdämpft). Alles mit Metronom / Powertab oder was auch immer. Beim Üben nicht immer sofort ans Maximum gehen, lieber erstmal paar Tage eine Grenze setzen, sodass man auch sicher sein kann, bei diesem Tempo immer präzise zu spielen.

    Soviel von mir. :)
    Gruß
     
  20. abt

    abt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    7.08.09
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.08   #20
    Hmm ja das mit dem Sweeping habe ich mir fast gedacht ;)
    Primär ging es mir auch um das Alternate Picking, was ja letztlich ein Wechselschlag über eine saite ist.
    Welche Übungen würdet ihr mir den dafür empfehlen, so was das Timing und die Präzision verbessert, aber auch vll schon etwas an Geschwindigkeit!
    Ich lerne wie gesagt mit dem oben genannten Buch, da wird aber eben primär neue Techniken erklärt nicht wie man seinen Anschalg etc. verbessert.

    Hat jmd. vll ein angemessenes COB Solo zum Üben oder andere Übungen die mich verbessern, würde mich über alle Infos freuen.

    mfg abt
     
Die Seite wird geladen...

mapping