Hilfe!BX-1800 oder BXL-1800?

von friech, 28.10.06.

  1. friech

    friech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    4.11.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #1
    Hallo.
    Hier erstmal die kleine Vorgeschichte:
    Ich spiele in einer Band und möchte mir einen neuen größeren Bassverstärker zulegen,da meine Bandmitglieder auch immer lauter werden und ich mithalten möchte.
    Ich weiß natürlich das es noch viel bessere Verstärker gibt,aber ich möchte mich zwischen 2 Verstärkern,welche ich mir leisten kann, entscheiden.
    Der erste ist der Behringer BX-1800 Ultrabass:

    Behringer BX-1800 Ultrabass

    Der zweite ist der Behringer BXL-1800-Bassverstärker:

    Musik-Service Aschaffenburg - temporarily not available

    Vieleicht spielt ja jemand einen der beiden Verstärker und kann mir helfen,welcher besser ist.
    Aber auch von allen die Ahnung davon haben,möchte ich mich gern beraten lassen,da ich nicht so der Spezialist in Sachen Verstärker bin.Ich möchte den Verstärker bei Proben,als auch bei Auftritten in kleinen Clubs benutzen.Vielen Dank.
     
  2. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 28.10.06   #2
    Im Prinzip würde ich dir keinen von beiden empfehlen. Aber dann lieber den als den Anderen.
     
  3. DaGuitar

    DaGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    27.11.07
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 28.10.06   #3
    Hi,

    ich hatte mal einen Behringer Gitarrenverstärker und der ist mir 2x Kaputt gegangen (auf kleiner Lautstärkestufe), ja klar ich weiß nich wie es bei den beiden ist, aber das ist meine Meinung zu Behringer!!!

    Desalb würde ich dir lieber den WARWICK Sweet 15 (150 WATT; 15" Speaker) Preis (bei Sound-and-Drumland: 359,- bei Thomann: Link: hier).

    OK der ist zwar teurer und hat 30 WATT weniger aber auf jeden Fall klanglich besser und hataktiv und passiy eingang!!!

    ODER: eine Bassbox 400 Watt Warwick 115 Pro Cabinet 349,-: Link hier

    Na guck einfach mal ist mein Tipp kannst dich ja mal zurück melden was du nun machst!!!

    Viel Erfolg
    Join Darkness:rock: :rock:
     
  4. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 28.10.06   #4
    Was soll er denn mit einer Box?
     
  5. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.10.06   #5
    Ich würde einen Amp kaufen der auch nach etwas klingt, die Behringer Kisten sind Laut und drücken auch ordentlich aber sie klingen meiner Meinung nach üerhaupt nicht. Vielleicht solltest du deinen Gitarristen mal sagen das sie es nicht so übertreiben sollen, auch wenn man leise spielt hört sich meist gut an.
    Spar noch etwas und kauf dir etwas von Warwick oder Ashdown.
     
  6. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 28.10.06   #6
    wie wärs denn mit dem?ist der noch schlechter wie die behringer-teile?geht das überhaupt noch?
    ich würd dir auch von den behringerteilen abraten. das is echt schrott. dann spar lieber noch 80 oi und kauf dir nen fender rumble 100 oda so.damit wirst du auf dauer glücklicher.
    für ~ 300 oi bekommst du schon was viel besseres!ich würd da noch n bissl sparen.
    ansonsten kann ich dir nur zu den behringerteilen sagen : laut, machen mächtig druck, machen ziemlich viel gematsche

    mfg
    FtH
     
  7. DaGuitar

    DaGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    27.11.07
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 28.10.06   #7
    Also Harley Benton ist noch schlimmer als Behringer ne reinste Billig Firma meine Meinung!!!
     
  8. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 28.10.06   #8
    Billigfirmen sind's wohl beide. Aber für Einsteiger eben genau das Richtige, wenn man sich nicht ganz sicher ist, wie weit man als Bassist kommen will. Trotzdem lese ich über Harley Benton, zumindest was die Bässe angeht, doch das eine oder andere Positive.;) Aber in vielen Threads wird das Behringerthema direkt unter den Teppich gekehrt. :D
     
  9. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 28.10.06   #9
    genau deshalb frage ich! Über die Behringer Amps hört man echt nu schlechtes hier im Forum. Aber über Harley Benton gibt es auch positive Berichte. Und ich kann mich auch an ne positive Bewertung dieses HB-Amps erinnern. Kann aber diese Bewertung nicht mehr zuordnen.:screwy: Vllt hab ich auch einfach den Test von Soundcheck gelesen. Wenn der Threadersteller an dem Testbericht interessiert ist, soll er einfach schreiben, dann gibs n link zu dem. Oder er soll selbst bei Thomann schauen - soweit er bei Thomann angemeldet ist.


    mfg
    FtH
     
  10. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 28.10.06   #10
    Spar noch etwas geld. 100€ oder 200€ oder so oder pump deine eltern an.
    Kauf dir was bei Ebay oder einen combo von Ashdown.
    Oder aber am besten den hier
    Ich selber spiele einen Behringer BXl-1800 (er gehört nicht mir) in den Proben. er steht im Proberaum und somit muss ich nicht immer mein Equipment mittragen.
    Die dinger gehen laut aber die klingen so sch***ße.
    Echt mich kotzt der Sound schon so an. Der Combo produziert keine Höhen, der Bass klingt undiferenziert und die Mitten mulmen wie die Sau.
    Du wirst in Sachen Lautstärke vielleicht glücklich mit dem Behringer aber vertrau mir er wird dich nach ner Zeit nur langweilen und du beißt dir dann selber in den Hintern wenn du dann mal zum Zeitvertreib einen anderen Amp anspielst.
     
  11. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 28.10.06   #11
    wieso 200 oi?
    er soll einfach 80 oi noch sparen, ist wohl leichert wie 200 (es sei denn,seine eltern sind so gütig :D). dann soll er sich halt für 300 oi n amp holen, für den preis bekommt man schon qualität.
    aber der H&K wär natürlich auch n vorschlag,aber zu teuer. ich denk, wenn er schon von dem BXL-1800 in ruhe lassen soll, dann müssen wir ihm ähnlich günstige alternativen bieten, und nicht direkt dinger fü 200 oi mehr bringen :D.


    mfg
    FtH
     
  12. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.10.06   #12
    Problem bei den Soundcheck ausgaben ist das sie glaub ich zumindest von Thomann Finanziert werde. Wenn man sich mal mehrere Teile durchgelesen hat zählen sie zwar immer dir Mängel auf aber diese Mängel scheinen nicht besonders schwerwiegend zusein, was ich zum Teil anders sehe.
    Aber ich bin immer noch der Meinung das du noch etwas Geld sparen solltest und dir dann etwas anderes ausser den Behringer Kram holst.
     
  13. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 28.10.06   #13
    joa klar, bestimmt werden die auch durch das geld beeinflusst. aber durch den test von soundcheck von den HB-Boxen hab ich mir auch zu dem kauf der 4x10" von denen drängen lassen. und ich muss dem Test halt voll und ganz zu stimmen. Von daher denk ich schon, dass da ziemlich viel dran wahr ist. aber naja, is ja nur n angebot .
    der threadersteller könnte sich auch mal widda melden...:D

    mfg
    FtH
     
  14. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 29.10.06   #14
    Interessant wäre es aber immernoch zu wissen was für Amps die Gitarristen spielen.

    Der denkt warscheinlich das er ein paar Tage auf antworten warten muss. :-)
     
  15. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 29.10.06   #15
    joa, glaub ich auch.

    joa, wär echt mal interessant zu wissen, gegen was er "ankämpfen" muss. vllt brauch er ja auch gar nicht so viel watt. naja,dann warten wir mal :D


    sorry für OT

    mfg
    FtH
     
  16. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 29.10.06   #16
    Das Problem ist, dass es für 200 Schabangas keine Alternativen gibt, von denen man behaupten könne, dass die sich wirklich von Behringergeräten deutlich abheben. Bei 300-400 Scheiben sieht das schon wieder anders aus. Hier gibt es vielmehr Alternativen, die alle zumindest zumutbar sind. Deshalb ist die Idee mit dem Sparen nicht unangebracht, auch wenn es keine Momentane Lösung bietet.
     
  17. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 29.10.06   #17
    ja natürlich. keine frage. das hat ja bis jetzt jeder erwähnt. aber es ist ein unterschied, ob man 80 oi spart und sich n combo fürn anfang nimmt, mit der man aber auch noch nach n paar jahren spaß haben kann - ganz anders,wie bei den behringeramps - und sich dann später, wenn man wieder gelt hat n "schluss"-amp kauft, der eig. für die zukunft reichen sollte (teure combo oder half-/fullstack) oder ob man 200 oi spart und sich dann n gerät nimmt, mit dem man theoretisch eig. nie mehr n neuen amp braucht. -> man hat genug power, man hat ausreichend qualität etc. .

    oh je, wir trifften ganz schön vom thema ab und diskutieren die frage "welcher amp als nächstes - eure meinung?!". sorry leutz.
    (wobei diese erläuterung auch dem threadersteller für seine endgültige entscheidung helfen könnte)

    mfg
    FtH
     
  18. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 29.10.06   #18
    Ich wage mal zu behaupten, dass man mit einem 400€ Amp/Combo nicht bis zum Lebensende glücklich ist :D
    Ich bin auf jeden Fall für's Sparen und eine Standartlösung --> Warwick, Ashdown und die üblichen Verdächtigen.
    Mir fiel es damals schwer --> GAS!! :D Aber ich bereue es nicht etwas länger gespart zu haben und mir den Hartke 3500 zugelegt zu haben, anstatt nach der Ü-Combo wieder so eine halbgare Lösung unter dem Einfluss von GAS getätigt zu haben. Die stehen zwar noch beide nebeneinander, weil wir noch keinen Proberaum haben, bzw. in dem steht ein TnT150, aber das ist ne gaaaaanz andere Geschichte. :D
     
  19. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 29.10.06   #19
    mfg
    FtH
     
  20. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 29.10.06   #20
    Das war auch mehr so im übertragenden Sinne mit dem Lebensende ;).
    Aber ich glaub das wird hier zu sehr OT.
    Der Threadsteller sollte nochmal schreiben und einige Dinge hier klarstellen, das wäre besser.:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping