Hilfe: Höfner 176 klingt so schrill!!!

von AnAcOndA, 07.04.07.

  1. AnAcOndA

    AnAcOndA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Im Hier und Jetzt
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    165
    Erstellt: 07.04.07   #1
    Hallo,
    hab schon seit einiger Zeit Probleme mit meiner E-Gitarre (Höfner 176):
    Dass ein Humbucker von den 3 nicht wirklich tut, ist nichts neues. Aber nun klingt die ganze Gitarre so schrill, besonders mit Verzerrer. Ich vermisse den vollen Klang, den ich vorher genießen konnte. Ich habe schon alle PU-Kombinationen durch, überall das gleiche. Ausserdem empfange ich mit der Gitarre verstärkt verschiedene Radiosender:confused: .
    Woran kann das liegen? Ich vermute, dass die PUs die Übeltäter sind, da die ja schon sehr alt sind. Der Radioempfang kann an den Kabeln liegen, obwohl vorher ging das ja:confused: .
    Kann ich da was gegen machen? Dieselben Humbucker zu bekommen ist bei eBay sehr schwierig und nicht billig.

    Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

    Gruß
    anaconda
     
  2. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 07.04.07   #2
    Ruhig Brauner!
    Erstens sind die Pickups keine Humbucker, auch wenn sie vielleicht so aussehen. Das sind klassische Single Coils.
    Das die alle sich zusammengerauft haben und auf einen Schlag kaputt gehen, glaubst Du selbst ja auch nicht so wirklich.

    Was sagt uns das?

    Es liegt wohl nicht an der Gitarre, sondern eher am Gitarrenkabel oder am Verstärker. Wenn an der Gitarre 'was ist, wird's entweder ganz still oder dumpf, aber bestimmt nicht schrill. Test erst mal alle anderen Komponenten durch, bevor Du das auf Deine arme, sehr alte 176er schiebst. (Das war früher mal meine erste E-Gitarre!)

    /V_Man
     
  3. AnAcOndA

    AnAcOndA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Im Hier und Jetzt
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    165
    Erstellt: 07.04.07   #3
    Auch die 511er? Das ist mir neu...

    Nö, gleichermaßen "kaputt" sind die ja auch nicht wirklich. Die klingen halt mehr oder weniger schrill. Den einen PU, den ich schon für tot erklärt habe, hört man ganz leise, wenn man den Amp voll aufreißt. Dieser klingt dann ganz extrem schrill (sorry für diese Beschreibung, aber eine andere finde ich dafür nicht). Ich weis nicht, woran es liegt. Am Verstärker habe ich ja auch nichts verändert.

    Ich habe natürlich alles ausprobiert und den Verstärker mit meinen anderen Gitarren getestet. Der Verstärker ist es nicht. Das Gitarrenkabel kann`s auch nicht sein. Wenn ich wieder in meiner Wohnung bin, werde ich es aber nochmal ausgiebig testen. Schließlich will ich meine gute alte Höfner nicht zu unrecht beschuldigen;) .

    Gruß
    anaconda
     
  4. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 07.04.07   #4
    Jetzt hast Du mich verunsichert. Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine 176er damals SCs hatte, aber da kann ich jetzt nicht mehr nachgucken, da ich sie vor ca. 35 Jahren verkauft habe.
    Ich habe hier schon mehrere Höfners wiederbelebt, aber nie war einer der PUs defekt, dafür aber immer die Kontakte der Schalter. -> ausbauen u. reinigen.
    Da könnte es bei Dir auch dran liegen.

    /V_Man
     
Die Seite wird geladen...

mapping