HILFE... Intonation + Gehör = Frust!!!

C
CatRec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.21
Registriert
08.08.19
Beiträge
14
Kekse
0
Hey Leute,
ich möchte euch gerne um Hilfe bitten. Ich singe seit ca. 7 Jahren und hatte schon immer mit der Intonation Probleme. Aktuell hab ich grad voll die emotionale Krise... Ich tu mir so schwer zu hören ob meine Intonation passt oder nicht.Trotz Gesangsunterricht und regelmäßigen Übungen. Ich schätze, ich verkopfe mich auch viel zu sehr und dadurch wirds noch schlechter...
Hier eine Hörprobe eines eigenen Songs.
Drums aus der Konserve und Gitarre vom Bandkollegen. Spiele auch selbst kein Instrument.

Würde mich sehr über Tipps freuen, da ich grad echt down bin... :/

 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
23.06.18
Beiträge
192
Kekse
3.909
, ich verkopfe mich auch viel zu sehr und dadurch wirds noch schlechter...

Sehr schön auf den Punkt gebracht. Deiner kurzen Beschreibung nach hört sich das Problem genau danach an. Das wäre allerdings Aufgabe deines Gesangslehrers (m/w/d), dieses "Problem" mit dir aufzuarbeiten.

Anmerkung: Die Hörprobe fehlt!
 
C
CatRec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.21
Registriert
08.08.19
Beiträge
14
Kekse
0
@Sir Adrian Fish ja hab die Hör Probe grad noch eingefügt... Danke schon mal für deine Antwort!
 
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.01.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.619
Kekse
18.137
Ich tu mir so schwer zu hören ob meine Intonation passt oder nicht.
Sie passt NICHT. Überhaupt nicht.

Wenn Du das (noch) nicht eigenständig hören kannst, dann ist ausgiebige und bei den Basics beginnende, langwierige Gehörschulung angesagt. Dazu wirst Du allerdings jemanden brauchen, der Dich dabei unterstützt/anleitet/überprüft und korrigiert.

LG
Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
23.06.18
Beiträge
192
Kekse
3.909
Sie passt NICHT. Überhaupt nicht.

Wenn Du das (noch) nicht eigenständig hören kannst, dann ist ausgiebige und bei den Basics beginnende, langwierige Gehörschulung angesagt. Dazu wirst Du allerdings jemanden brauchen, der Dich dabei unterstützt/anleitet/überprüft und korrigiert.

Jetzt wo die Hörprbe vorhanden ist, muss ich @turko (leider) vollends zustimmen. Wenn du anhand deiner hier eingestellten Hörprobe selber nicht hörst/fühlst, ob deine Intonation stimmt bzw. nicht stimmt, dann hast noch einen (sehr) weiten Weg vor dir...

Wie äußert sich denn dein Gesangslehrer (m/w/d) zu dem Thema? Wie lange hast du denn schon Gesangsunterricht?
 
magnushori
magnushori
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.22
Registriert
28.05.13
Beiträge
260
Kekse
986
Ort
Gießen
Auf YouTube gibt's von Rick Beato ein Gehörtraining/schulung das gut sein soll.

Gruß
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.870
Kekse
131.644
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Vielleicht stellst du noch eine Hörprobe mit einem Cover ein. Zu einem Playback. Zwar hört man auch bei diesem eigenen Song, dass die Töne nicht passen. Bei einem Cover könnte man aber das Problem noch besser eingrenzen.
 
Tremar
Tremar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
01.09.09
Beiträge
976
Kekse
4.202
Muss @turko und @Sir Adrian Fish zustimmen. Woran hängt dein Herz? Muss es Singen sein? Sonst vielleicht doch ein Instrument..?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.393
Kekse
35.508
Spiele auch selbst kein Instrument.

Damit kann die Intonationsungenauigkeit zu tun haben. Selbst wenn du kein Instrument aktiv spielst, brauchst du doch ein Instrument zu Hause, mit dem du deine Tonhöhen vergleichen kannst. Das Instrument sollte nicht gestimmt werden müssen, d.h. ein Keyboard ist ziemlich ideal. An dieses Instrument solltest du dich setzen und dir die Töne vorspielen, die du singen willst. Mach das nicht mit einer Aufnahme, weil die Spielaktionen (z.B. die gegriffene Distanz zwischen den Tasten) am Instrument deine Tonvorstellung schulen.

Darüberhinaus brauchst du einen Plan, welche Töne du überhaupt singen willst. Erst dann kannst du sie auch treffen. Das heißt, du solltest Töne rational erfassen und nicht nur intuitiv. Also Notennamen lernen und am besten auch eine Notenschrift. Das ist ein weiterer Zugang zum Erfassen von Tonhöhen, indem du sie im Kopf vielseitig repräsentieren kannst. Das erhöht deine allgemeine Sicherheit im Umgang mit Tonhöhen - eine Voraussetzung für gute Intonation.

Das alles sollte dir dein Gesangslehrer auch sagen bzw. gesagt haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
C
CatRec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.21
Registriert
08.08.19
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo Leute, danke schon mal für eure Meinungen. Ich habe gerade von Bryan Adams den Song 18 til I die aufgenommen, bis zum zweiten Refrain.
Stell ich grad hier ein. Außerdem stelle ich noch eine Proberaumaufnahme von 2018 dazu, das ist ein eigener Song, den ich eig nicht so schlecht finde. Bitte euch natürlich um eure ehrliche und konstruktive Meinung.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Bzgl. Gesangsunterricht: mir gehts seit einigen Jahren seelisch nicht so gut. Meine GL meint, dass mich das einfach beim Singen stark negativ beeinflusst, weil ich deshalb nicht laufen lassen kann und viel zu sehr im Kopf bin. Manchmal schafft sie es durch Ablenkung, dass ich weniger im Kopf bin und dann stimmen plötzlich auch die Töne sagt sie. Es geht also viel um Selbstmanipulation und Selbstunsicherheit denke ich :D
Dadurch stehe ich mir selbst im Weg.

Ich habe diverse Gehörschulungs Apps aufm Handy und laut der Apps müsste ich eig echt ganz ordentlich sein: Durchschnitt zwischen 80 und 95 % richtig.

@Tremar ja, ich singe für mein Leben gern, hatte auch eine Band die leider an Corona zerbrach... und stand schon viel auf der Bühne. Habe auch schon explizit zum Gesang sehr viel Zuspruch bekommen... Ich schätze auch, dass meine Intonation schon mal besser war... Sonst hätten Veranstalter von Festivals uns nicht angeschrieben weil sie uns wo gesehen haben uns uns so toll fanden...

Kann es sein, dass man die Intonation im Laufe der Zeit etwas verlernt oder ist das eher untypisch?

@HaraldS Ich habe tatsächlich ein Keyboard zuhause. Und ich übe daran auch immer wieder. Wie du sagst: gerade die Distanz zwischen den Tasten verleiht einem auch das Gefühl für die Tonhöhe. Nachteil: die gleiche Übung im Gesangsunterricht, wenn ich nicht sehe was meine GL drückt, gibt mir total viel Unsicherheit...
 

Anhänge

  • 18 til I die - Cover.mp3
    8 MB · Aufrufe: 0
  • The Band And The Fans - Demo.mp3
    9,2 MB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.01.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.619
Kekse
18.137
Die beiden Audioclips weisen die selbe Charakteristik auf, was die Intonation betrifft, wie schon der erste in Posting #1.
Meine GL meint, dass mich das einfach beim Singen stark negativ beeinflusst, weil ich deshalb nicht laufen lassen kann und viel zu sehr im Kopf bin.
Es mag schon sein, daß auch das ungute Kosequenzen haben kann, aber mit dem Hauptproblem der mangelnden Intonation hat das nichts zu tun.
Ich habe diverse Gehörschulungs Apps aufm Handy und laut der Apps müsste ich eig echt ganz ordentlich sein: Durchschnitt zwischen 80 und 95 % richtig.
Ein Beleg dafür, daß diese Apps alle für Hugo sind. Mit dem praxisorientieren musikalischen Hören hat das alles nichts zu tun.
Kann es sein, dass man die Intonation im Laufe der Zeit etwas verlernt oder ist das eher untypisch?
Das kann schon vorkommen. Ist eine Sache des (ständigen) Trainings, wie so vieles andere auch.
Was aber NICHT vorkommt, ist, daß man verlernt, zu HÖREN, wie genau oder ungenau man singt.

LG
Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
CatRec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.21
Registriert
08.08.19
Beiträge
14
Kekse
0
@turko wenn die Apps für Hugo sind und du auf praxisorientiertes musikalisches Gehörtraining plädierst, welche Übungen kannst du mir empfehlen, welche ich alleine zuhause machen kann? Jede Woche Gesangsunterricht kann ich mir finanziell leider nicht leisten...
 
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.01.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.619
Kekse
18.137
Ich antworte Dir in einer PN, dauert aber etwas ...

Thomas
 
C
CatRec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.21
Registriert
08.08.19
Beiträge
14
Kekse
0
ok dankeschön
 
Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
23.06.18
Beiträge
192
Kekse
3.909
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.01.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.619
Kekse
18.137
Ja, aber es ist halt nunmal nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, was ich (ihm) geschrieben habe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
D
Deleted member 291993
Guest
Zunächst mal vorweg: Auf der Coverversion bist du offensichtlich in einer Stimmlage, die dir etwas besser liegt, als das für dich definitiv zu tiefe Gebrummel im ersten Post. Das Thema Stimmlage hatten wir hier ja erst kürzlich - das muss man hier nicht noch mal breittreten, aber das ist eben auch ein wichtiger Punkt, über den man von einem GL eigentlich vorab aufgeklärt werden sollte..

Meine GL meint, dass mich das einfach beim Singen stark negativ beeinflusst, weil ich deshalb nicht laufen lassen kann und viel zu sehr im Kopf bin

Sorry, aber mit dieser Argumentation kommen irgendwelche Abzocker aus der Esoterikszene auch immer daher, wenn ihre dubiosen Pseudotherapien nicht funktionieren.

Was du stimmlich ablieferst, ist natürlich noch nicht optimal - da sollte man nichts beschönigen. Aber was viel problematischer ist: Von der Intonation abgesehen, klingt das nach einer Stimme, die noch nie auch nur eine einzige Unterrichtsstunde hatte. Sieh daher bloss zu, dass du von diesem Scharlatan wegkommst - der kann anderen Leuten offenbar absolut nichts beibringen, und dem geht es garantiert nicht um dein sängerisches Wohlbefinden, sondern nur um deine Kohle!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
23.06.18
Beiträge
192
Kekse
3.909
@CatRec hast du dich eigentlich beim Einsingen der Gesangsspuren selber ausreichend laut gehört? Selbige Frage gilt dem jeweiligen Backingtrack.
 
C
CatRec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.21
Registriert
08.08.19
Beiträge
14
Kekse
0
@OckhamsRazor puh, das sind harte Worte, aber ich danke dir für deine Ehrlichkeit! Ich nehme seit ca. 7 Jahren Unterricht. Mal mehr mal weniger. Für wöchentlichen Unterricht fehlen mir einfach die finanziellen Mittel...
Woran machst du es fest, dass meine Stimme bisher keine guten Gesangslehrer hatte? Ich bin aktuell beim 3. Lehrer und hatte schon das Gefühl, dass ich beim jedem Lehrer etwas mitnehmen konnte...

@Sir Adrian Fish ja, ich hab mit Kopfhörer und Mikro aufgenommen... Deshalb hab ich alles gut gehört.
 
Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
23.06.18
Beiträge
192
Kekse
3.909
Ich nehme seit ca. 7 Jahren Unterricht. Mal mehr mal weniger.

Mir fehlen die Worte... Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, ob es nicht sinnvoll wäre, mal den Gesangslehrer zu wechseln?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben