HILFE!!!MEINE SOLI SIND MIST!!!

  • Ersteller DaShollaBolla
  • Erstellt am
D

DaShollaBolla

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.15
Mitglied seit
17.09.03
Beiträge
245
Kekse
18
Ort
berlin
Hallo kollegas!
ich habe ein gewaltiges Problem mit meinen soli. Ich finde,sie sind nicht melodisch genug, sondern eher rhytmuslastig. Folglich kann ich zu keinem lied solieren, weil jedesmal wenn ich losleg, ich irgendeinen mist zusammenspiel. Das hört sich allein recht erträglich an, aber zum background passts einfach nicht... ;(((
Bitte sagt mir nich, dass ich künstlerisch nicht in der Lage sei, musikalisch kreativ zu werden. Die motivation kann ich jetzt gut gebrauchen...

Mit freundlichen Grüßen
 
DEADdy

DEADdy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.08
Mitglied seit
31.08.03
Beiträge
1.011
Kekse
63
Ort
Hannover
tach auch....
ich denk das iss anfangs normal !!! ich hatte noch nie vorher inner band nen solo gespielt, als wir paranoid gecovert haben.... denne hab ich mir einfach den größten teil des solos rausgesucht un den rest selba improvisiert un mit der zeit wurde des von alleine imma bessa !!!
aba ich vertrete die meinung, dass es sauwichtich iss, wie du dein solo einleitest, ich mein, so ne geile melodie am anfang spieln un denne, so mach ichs, das tempo steigern un imma schön à la kreator die pentatonik/tonleiter wechseln un fertich iss die kiste !!!

einfach losspieln, mit der zeit klingts imma geiler, glaub mir... oda mach einfach nen paar effekte à la morello... so ordentlich wah-wah, denne hört keiner so genau waste spielst, musst nur ordentlich schnell sein !! :twisted: :twisted: :twisted:
 
I

InFlame

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
Lern alle Tonleiter !!! (und Pentatoniken)

Wenn du dich ein bissal damit ausseinadersetzt und du erfahrungen sammelst werden deine Soli sehr schnell wieder melodisch werden ..
Und dann kannst zu jeden Lied ein Solo improviesieren ;)
 
D

DaShollaBolla

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.15
Mitglied seit
17.09.03
Beiträge
245
Kekse
18
Ort
berlin
also nur wenn ich pentatonik zock taucht dieses phänomen auf. Am besten Klappen die reinen (also nich pentatonik, sondern aeloisch etc.).
da gehts sogar noch
 
Domo

Domo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
31.01.21
Mitglied seit
31.08.03
Beiträge
10.924
Kekse
14.087
Ort
Hamburg
ich würde keine tonleitern lernen.... es gibt vieeeeel zu viele davon. an deiner stelle würde ich harmonielehre lernen, dann muss man sich nicht alle skalen merken sondern nur die intervalle. :D mach ich so, und finde es einfacher als das sture auswendiglernen.
 
D

DaShollaBolla

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.15
Mitglied seit
17.09.03
Beiträge
245
Kekse
18
Ort
berlin
@BlackZ
damit fang ich ja jetzt an.

Patterns kann ich, ich lern die intervalle dazu und kanns dann auch in andren anwenden. In der Theorie kenn ich mich schon einigermaßen aus.
 
S

Schwammkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.964
Kekse
139
Ort
Eitorf
InFlame:

Lern alle Tonleiter !!! (und Pentatoniken)

harr - TU´s NICHT! kannst dua uch gar nicht -. einige leute schienen ja so ne sonderbare begabung zu haben, tausende und abertausende tonleitern auswendig zu können - aber das kannst du erstens gar nciht UND zweutens: es hilft dir kein bischen!

man muss sich halt mal überall ein paar spieltechniken udn Ideen und so abgucken. ich lad mir tasende videos runter (sei es nu pink floyd, radiohead mars volta oder auch manchmal simplere sachen) und schau mir an wie die spielen. bei manchen songs versuch ich dann auch einfach dies und das von solchen techniken einzusetzten und: es klappt!

nennt sich: "BEEINFLUSSUNG"

wenn einer jetz unsere musik hört und ich sag dem "ist travis beeinflußt" dann wird derjenige mir annen kopp zeigen! das stimmt aber. ich war neulich aufm konzert von denen und hab da halt dann auch immer so shcön auf den gitarrist geachtet und mir son paar chords angeschaut die der gespielt hat. hab dann ma versucht diese auch in nem stück von unsrer band anzuwenden - sind zwar leicht abgeändert aber: passt sensationell! (ist jetz nurn beispiel)

aber ich denke das is ne gute methode! wenn du dann so viele sachen übst - und sagst, dass du schon rythmisch genug bist, dann dürfte das schon was werden :)
 
P

pUcK

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Mitglied seit
29.09.03
Beiträge
172
Kekse
0
hm..also ich weiss garnich was ihr so habt!

Das sind insgesamt 5 Pentatonik-Griffbilder (mit oder ohne Bluenote) und mit denen komm ich super zurecht. dann gibts noch vielleicht nen paar 3-ton-skalen und fertig is das ganze solo. Bei mir klappt das ganz gut...
aber vielleicht geht das ja mit harmonielehre auch in ordnung...
 
Black_Plek

Black_Plek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.12
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.216
Kekse
410
pUcK schrieb:
hm..also ich weiss garnich was ihr so habt!

Das sind insgesamt 5 Pentatonik-Griffbilder (mit oder ohne Bluenote) und mit denen komm ich super zurecht. dann gibts noch vielleicht nen paar 3-ton-skalen und fertig is das ganze solo. Bei mir klappt das ganz gut...
aber vielleicht geht das ja mit harmonielehre auch in ordnung...
Naja, vielleicht findest Du Deine Soli ganz in Ordnung, aber hast Du mal andere gefragt? Klar, kann schon sein, dass sie sich gut hören lassen, aber hol Dir immer die Meinung anderer ein.

Und zum Thema: Geht mir auch ständig so. Andauernd habe ich das Gefühl, immer nur dasselbe zu spielen etc.! Das Problem ist, dass man gar nicht merkt, wie man sich verbessert. Ich hab mir gestern erst ein paar Tapes von mir angehört (sind auch Soli drauf) und es ist gar kein Vergleich zu jetzt. Ansonsten würde ich Dir raten, höchsten die gängigsten Tonleitern draufzuschaffen - eben nur zur Orientierung. Falls Du demnächst ein Solo schreiben solltest, würde ich mir im Vorfeld einfach nur passende Läufe und Target Notes aussuchen (und das, ohne auf die richtigen Töne irgendeiner Skala zu achten!!!). Das ist der beste Weg, um geile Soli zu schreiben.
 
P

pUcK

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Mitglied seit
29.09.03
Beiträge
172
Kekse
0
@black_plek: also erstens sollte einem immer relativ egal sein waas andere sagen, weil einem das eh nichts nützt (ausser wennse tips geben). Das wird mit der Zeit ganz von alleine und die Spielsicherheit kommt auch.

Außerdem muss ein solo nicht immer hammer-Läufe beinhalten, denn weniger ist oft mehr...
 
C

cuber

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.10
Mitglied seit
27.10.03
Beiträge
36
Kekse
0
Schwammkopf schrieb:
InFlame:

Lern alle Tonleiter !!! (und Pentatoniken)

harr - TU´s NICHT! kannst dua uch gar nicht -. einige leute schienen ja so ne sonderbare begabung zu haben, tausende und abertausende tonleitern auswendig zu können - aber das kannst du erstens gar nciht UND zweutens: es hilft dir kein bischen!

man muss sich halt mal überall ein paar spieltechniken udn Ideen und so abgucken. ich lad mir tasende videos runter (sei es nu pink floyd, radiohead mars volta oder auch manchmal simplere sachen) und schau mir an wie die spielen. bei manchen songs versuch ich dann auch einfach dies und das von solchen techniken einzusetzten und: es klappt!

nennt sich: "BEEINFLUSSUNG"

wenn einer jetz unsere musik hört und ich sag dem "ist travis beeinflußt" dann wird derjenige mir annen kopp zeigen! das stimmt aber. ich war neulich aufm konzert von denen und hab da halt dann auch immer so shcön auf den gitarrist geachtet und mir son paar chords angeschaut die der gespielt hat. hab dann ma versucht diese auch in nem stück von unsrer band anzuwenden - sind zwar leicht abgeändert aber: passt sensationell! (ist jetz nurn beispiel)

aber ich denke das is ne gute methode! wenn du dann so viele sachen übst - und sagst, dass du schon rythmisch genug bist, dann dürfte das schon was werden :)

Ne, allein darauf kann man nicht bauen. Ich spreche aus erfahrung :D Ich habe mir schon jedes Solo von meinen Lieblingsbands angehört und versucht nachzuspielen und im Endeffekt habe ich zwar "technisch" viel dazu gelernt, jedoch bin ich noch keine Spur weiter gekommen i, Punkto Solo selbst zu erfinden.
 
L

Loookbook

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.06
Mitglied seit
04.12.03
Beiträge
15
Kekse
0
Ort
Hannover
So nebenbei:
Kennt zufällig einer von euch eine gute Website mit den gängigen Tonleitern oder über Harmonielehre???
 
F

Fragle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.14
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
179
Kekse
0
machs doch ma andersrum:
wenn du z.b. zu paranoid n solo spielen willst, dann schnapp dir n tape oder wasweißich, irgendwas womit du dich aufnehmen kannst. da nimmste dann das riff/die riffs über die du das solo spielen willst auf (hat den vorteil dass kein gesang/leadgitarre etc dir dazwischen funkt und auch die riffs nicht wechseln..so n song geht halt auch weiter ne? *fg)
dann setzte dich hin und überlegst dir wie dein solo klingen soll, denkst dir n paar melodien etc auf. übertreibs fürn anfang nicht, muss ja kein mördersolo sein. wie gesagt, ÜBERLEG es dir. im idealfall entwickelst dud as solo komplett im kopf bevor du anfängst es auf die gitarre zu übertragen aber das is schon ziemlich schwer also nimm die gitarre gleich in die hand und such dir da praktisch deine melodien zusammen.
auf deutsch gesagt: arbeite das solo aus.

wenn du das öfter machst, lernst du mit der zeit automatisch was gut klingt, was nicht gut klingt und wirst so ganz nebenbei auch kreativer. ausserdem werden dir wahrscheinlich immer schneller einfälle für gute melodien/läufe kommen. und das hilft dir gewaltig beim improvisieren. du bist dann nämlich nicht mehr so "Planlos", sondern hast scho grob ne ahnung wie dein solo aussehen soll bevor du es überhaupt spielst.

ich hoff du bist dahinter gestiegen was ich mein ;) schreibe manchmal etwas wirres zeugs :D

fragle
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
15.02.21
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
16.520
Kekse
56.775
tausende und abertausende tonleitern auswendig zu können

So viele gibt es gar nicht. Wenn man Asien und Afrika mal rauslässt, kommt man als Basis erstmal auf vier:

# Dur/reines Moll (Tonmaterial identisch)

# melodisch Moll

# harmonisch Moll

# Pentatonik



Und noch:

# Ganztonleiter

# vermindert (alles kleine Terzen)

# Chromatik (alles Halbton)

# und ein paar Alterierte


Sollte für 1000 Jahre reichen, zumal die ersten drei Genannten je 7 unterschiedliche Klang-/Stimmungscharaktere haben. Z.B. lässt sich ein "stinknormales" C-Dur über C, Dm, Em, F, G und H 7/b5 spielen und klingt dann jedesmal ziemlich anders.
 
S

Schwammkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.964
Kekse
139
Ort
Eitorf
http://home.swipnet.se/freakguitar/scales.html

genug?
 
M

Mr.White

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.06
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
61
Kekse
0
@Crono

für mich klingt das so als ob du ziemlich planlos spielst und versuchst zuviele Ideen auf einmal umzusetzen. Folglich wirst du nicht wirklich weiterkommen wenn du jetzt alle möglichen Skalen lernst und versuchst damit zu improvisieren. Probier mal folgendes:

Nimm dir 3 Töne aus der Pentatonik und versuch nur mit diesen über ein Stück (oder Jamtrack oder was auch immer) zu improvisieren. Versuch dabei so gut, interessant und "schön" zu spielen wie möglich, d.h. perfekt im Timing spielen und Effekte wie Hammer-On's, Pull-Off's, Slides, Vibrato, Bendings (in allen verschiedenen Formen), Triller,... gekonnt einsetzen. Und wenn du denkst du hast schon alles gespielt was mit diesen 3 Tönen geht, nimm dir ein anderes Stück und mach trotzdem weiter.
Im nächsten Schritt ergänzt du die 3 Töne zur Pentatonik und machst das gleiche weiter. Nicht das ganze Pattern nehmen, sonder nur die 5 Töne. Wieder im nächsten Schritt kannst du die Töne zur Dur/Moll Tonleiter ergänzen und Lagen wechseln. So nimmst du Schritt für Schritt immer mehr dazu bis du in einer Tonart übers gesamte Griffbrett improvisieren kannst.

Wenn du das drauf hast, dann erst macht es Sinn sich mit anderen Skalen wie Kirchentonleitern oder exotischen Skalen zu beschäftigen.
 
L

Loookbook

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.06
Mitglied seit
04.12.03
Beiträge
15
Kekse
0
Ort
Hannover
@Schwammkopf

Cool! Danke!
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben