Hilfe Schraube abgebrochen!

von bassede, 02.07.05.

  1. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 02.07.05   #1
    Hallo!

    Mir ist die Schraube genau bündig mit dem Holz abgebrochen.
    Mit einer Zange bekomme ich sie nicht zu fassen.
    Gibt es einen Trick, wie ich den Rest der Schraube rausbekomme?

    Hab mal ein Bild eingebunden.

    [​IMG]
     
  2. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 02.07.05   #2
    oh das sieht übel aus :/

    evlt mit nem dünnen eisenbohrer die schraube rausbohren, loch auskitten und dann neue schraube reinmachen?
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.07.05   #3
    die schraube selber ausbohren wird nich gehn, das holz wird nachgeben. notfallplan wäre die schraube irgendwie rauspopeln, n 0,5cm grosses loch bohren (nicht durch!) und nen holzklumpen reinleimen. sieht leider nich gut aus aber dann hast du wenigstens wieder die möglichkeit ne mechanik fest zu schrauben. was isses denn für ne gitarre ? vielleicht tuts ja nich ganz so in der seele weh... oder geh doch mal zum gitarrenbauer/musikladen bei dir in der nähe, vielleicht haben die ne idee.
     
  4. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 02.07.05   #4
    Wenn der Rest der Schraube noch durch die Öse kuckt, dann lass es einfach so. Die Schraube hat ja nur den Zweck die Mechanik am verdrehen zu hindern. Die MEchanik an sich wird ja durch die Schraubhülse von Oben festgehalten, rausfallen kann sie also nicht. Die kleine Schraube auf der Rückseite hindert das ganze Ding nur am drehen im Loch. Kuckt der Schraubenrest noch durch die Öse tut er dieses ja....also erfüllt es auch noch seinen ZWeck.
    Hab ich an einer Klampfe bei mir auch und es geht schon seit Jahren.

    Richtig gelitten haste nur wenn die Schraube bündig am Holz abgerissen ist.... dann muss der Rest raus und ne neue rein.

    Gruss Flo
     
  5. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 04.07.05   #5
    Du könnstest mit einem Dremel einen Schlitz in den Schraubenstumpf fräsen und dann einen Schraubendreher ansetzen. Sonst nimm ein dünnes Metallröhrchen, daß gerade über die Schraube paßt, feile ein paar Zacken (Sägezahn) an einem Ende hinein, spanne das Teil in eine Bohrmaschine und bohre langsam die Schraube frei. Ich die Schraube raus, dübelst Du das Loch mit einem Stück Holzdübelstange (Baumarkt) wieder zu.

    V_Man
     
Die Seite wird geladen...

mapping