Halsschraube abgebrochen

von Neuling, 16.03.05.

  1. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 16.03.05   #1
    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit meiner Yamaha ERG 121:
    Die Schraube, mit der man am Kopf der Gitarre die Saiten hoch und runter stellen kann (mir fällt grade der Name nicht ein, daher auch der verplante Thread-Titel), ist abgebrochen.
    Ich versteh nicht warum, weil die Saiten genug entspannt waren und ich ganz vorsichtig gedreht habe. Tut jetzt aber auch nix zur Sache.
    Viel wichtiger ist, was ich jetzt machen kann. Der abgebrochene Teil (also das Gewinde der Schraube) steckt noch drin, so dass ich ihn nicht rausbekommen kann;
    Das eigentliche Problem ist, dass die Saiten jetzt extrem tief liegen und schnarren (v.a. die tiefe e-saite).

    Mir ist bisher nichts eingefallen, was ich machen könnte, höchstens aufbohren, aber da bin ich nicht wirklich scharf drauf...
    Also wenn jemandem was gutes einfällt, bitte sagen.

    Danke!
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.03.05   #2
    Wenn du die Trussrodschraube meinst (zum Einstellen der Halskrümmung)

    => goto Gitarrenladen
     
  3. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 16.03.05   #3
    Aber wenn die Halsstellschraube bricht, hat das doch nicht sofort Auswirkung oder?(ich hatte zum Glück noch nie das Vergnügen)kp...aber ich würde tippen er meint was anderes...aber wenn es die wäre, sähe es ziemlich schlecht aus...:eek:
    ich denke das könnte teuer werden...(macht mich nicht fertig, wenn das alles nicht stimmt:( )
    muss ja irgendwas sein, was "rausguckt" nach seiner Aussage...die Halsstellschraube kann ja nicht so abbrechen!
     
  4. Deffi

    Deffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    425
    Ort:
    bei stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.05   #4
    nein
    ich denke er redet von seiner mechanik
    weil er sagt saiten hoch/runter stimmen ^^
     
  5. Stuemper

    Stuemper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    7.05.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Großraum Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.05   #5
    ... klar meint er den Trussrod (was soll den bei `ner Mechanik mit Gewinde nicht aus aus dem Hals zu bringen sein???). Das kannst Du wohl nur dem Fachmann in die Hand drücken, um den auszuwechseln, muss glaub ich das Griffbrett runter ... vielleicht ist da ein neuer Hals günstiger ... die Auswirkung - Schnarren und Saitenlage - sind typisch ...
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.03.05   #6
    Ich glaube, er meinte mit hoch/runter nicht die Tonhöhe, sondern die Saitenhöhe überm Griffbrett. Zumal er sich ja jetzt beschwert, dass es schnarrt. Klingt nach zu stark angezogenem Halsstab.

    Achja, er sprach ja auch nur von einer Schraube. Und von "Saiten vorher entspannt" war auch die Rede. Entspannen tut man ja nun mit den Wirbeln, und wenn er das VORHER gemacht hat, hat er hinterher wohl mit ner anderen Schraube was gemacht. <kombinier>

    ;)
     
  7. Deffi

    Deffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    425
    Ort:
    bei stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.05   #7
    phew ....:confused:

    gut kombiniert watson ;P
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 16.03.05   #8
    :eek: btw. der Trussrod ist nicht dazu da um die Saitenhöhe zu ändern. Mit ihm stellt man die richtige Halskrümmung ein, die zwar auch die Saitenhöhe dann verändert, allerdings stellt man diese spezifisch an der Bridge ein


    Vielleicht der Grund warum er gebrochen ist :eek:
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 16.03.05   #9
    Nö, warscheinlich einfach zu weit gedreht oder zu viel Gewalt angewendet ;)
     
  10. Squall_

    Squall_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.03.05   #10
    ich musste auch dran drehen weil ich eine kleine banane als hals hatte... da hatte eine 4tel drehung gereicht
     
  11. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 17.03.05   #11
    sag ich doch! Wenn man die Halseinstellschraube zur letzendlichen Einstellung der Saitenhöhe anstatt der Halskrümmung missbraucht, neigt man evtl. dazu zu viel daran rumzudrehen ;)
     
  12. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 17.03.05   #12
    Wie, wo und warum ist doch eigentlich egal. Die Schraube für den Trussrod ist (augenscheinlich) abgerissen.

    Konsequenz:


    Die Gitarre ist (erstmal) Schrott!

    Lösungen:

    A. Angeschraubter Hals ->

    1. Nimm Geld und kaufe neuen Hals

    2. Nimm viel Geld und gehe zu Gitarenbauer -> der wechselt Trussrod aus (viel Aufwand)

    B. Eingeleimter Hals ->

    1. Nimm viel Geld und gehe zu Gitarenbauer -> der wechselt Trussrod aus (viel Aufwand)

    2. Nimm auch viel Geld und kaufe neue Gitarre.

    C. Allgemein

    1. Nimm auch viel Geld und kaufe neue Gitarre.

    Welche Variante Dir zusagt, mußt Du selber entscheiden.

    Mehr ist zu den Thema wohl nicht zu sagen (Leider).

    Ulf
     
  13. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 17.03.05   #13
    Schrott ist die Gitarre nicht unbedingt, aber die Reperatur kann u.U. ein paar hundert Euro kosten wenn man das Griffbrett ablösen muß um das gesamte Trussrod zu ersetzen o.ä. Evtl. muß auch nur für wenig Geld die Mutter ersetzt werden... aus der Beschreibung des Problems wird man nicht schlau. Aber wenn die Schraube abreisst oder das Truss Rod kaputt geht, dann würde sich der Hals normalerweise nicht nach hinten verbiegen...
    Na ja, wie man's auch dreht: geh zum Gitarrenbauer und lass Dich beraten.
     
  14. Neuling

    Neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 17.03.05   #14
    Nein, ich glaube ihr missversteht mich grade alle ein wenig.
    Es ist nicht die Schraube abgebrochen, die man mit dem Imbusschlüssel vertellen kann (also Trussrod?!) sondern die am Kopf der Gitarre.
    Ist vielleicht nur bei meinem Modell so, dass es da nur eine Schraube gibt. :?
    Abgebrochen ist die Schraube oben am Hals.
    Also die Saiten liegen auf einem Plastikteil auf, und dieses kann man mit Hilfe der Hebelwirkung und einer Schraube nach oben bzw. unten bewegen.
    Und ebendiese Schraube ist jetzt eben im Eimer, der Kopf (der Schraube) ist weg und das Gewinde steckt noch in der Gitarre.
    Also wenn das jetzt Trussrod ist, dann danke für die Ratschläge. Glaube aber eher nicht.
    Es ist auch nciht soo schlimm mit dem Schnarren, ich kann schon noch ohne größere Probleme spielen, aber manchmal nervts mich halt schon.
    Ne 'Hausmacherlösung' ;) wär natürlich am besten.
     
  15. ray-78

    ray-78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    3.773
    Erstellt: 17.03.05   #15
    Hi,
    guck mal Hier www.rockinger.com , klick dort auf "Workshop" und dann auf
    "Der Hals von innen und außen". Les Dir das mal durch und sag uns dann ob`s die Trussrodschraube ist oder nicht, sonst gibt das doch nur Verwechselungen denn Deiner Beschreibung nach ist`s wohl doch die Trussrodschraube, sonst dürfte da nämlich (eigentlich) keine andere Schraube sein, ausser noch die der Trussrodschrauben-Abdeckung oder eine von den Stimmmechaniken. ;)
     
  16. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 17.03.05   #16
    Also, es wäre schon schön, wenn wir uns hier auf eine fachlich einwandfreie Sprache und Vokabular einigen könnten, daß spart dann nämlich eine Menge Aufwand und damit Zeit und sorgt gleichfalls für klare Verhältnisse!

    Das "Plastikteil" ist vermutlich der Sattel oder?? Kannst Du von Deiner "Problemstelle" vieleicht ein Foto machen? Wäre sicherlich hilfreich!

    Ulf
     
  17. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 17.03.05   #17
    öhm ich glaub ich weiss was du meinst, das kleine Ding, das die g und h- Saite runterhält?
     
  18. Neuling

    Neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 17.03.05   #18
    Nein, nicht das Teil.
    Aber jetzt ist endlich der Begriff gefallen, der mir nicht einfiel: Sattel!
    Danke Onkel, das lag mir auf der Zunge und wollte nicht raus :D
    Also genau da ist die Schraube locker ;) bzw eben abgebrochen.

    Ich versuche mal bis morgen ein Foto davon zu machen, hilfreiche Vorschläge sind bis dahin willkommen.
     
  19. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 17.03.05   #19
    Hö? Ich hatte auch mal die ERG121. Wo drehst du denn da bitte rum? Die Saitenlage wird an der Brücke verstellt, nicht am Sattel. Aber wie dem auch sei... ich verstehe trotzdem nicht, welche Schraube du meinst. Der Sattel ist soweit ich weiß geklebt.. ein Tussrodcover hat die ERG glaub auch nicht... was bleibt da noch? Hab hier noch ein Foto, aber auch da kann ich nur die Tussrod-Schraube erkennen.... naja. :o
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.03.05   #20
    Isses die Schraube, die auf dem pic zu sehen ist?
     
Die Seite wird geladen...

mapping