Hilfe wie zur hölle spiele ich das

von smello, 07.08.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 07.08.08   #1
    So nachdem ich schon ewig rumprobiere, wollte ich jetzt einfach mal fragen... wie zur hölle spiele ich das? mit alternate picking bekomm ichs nich hin und anders is es auf dauer zu anstrengend. Aso ja unser verrückter leadgitarrist hat sich das als begleitung ausgedacht. Eig kann ich so sachen auch ganz gut spielen, aber das macht mich iwie fertig :D
    Es geht um den teil ab takt 166 also da wos richtig losgeht^^


    [​IMG]
     
  2. wolfbiker

    wolfbiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    20.01.13
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    827
    Erstellt: 07.08.08   #2
    Hm, wo liegt direkt dein Problem?
    Was ich dir jetzt raten kann, ist zum einen, wie du schon sagtest, die 16tel mit Wechselschlag spielen, zum Anderen, mit Guitar Pro das Tempo soweit herunterregeln, bis du es spielen kannst. Dann allmählich steigern.
    Auf wieviel BPM wird der Song denn gespielt?

    Gruß

    P.S: Hat dir dein Leadgitarrist nicht gezeigt wie man es spielt?
     
  3. Darian-Wolz

    Darian-Wolz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    29.10.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 07.08.08   #3
    Wie lang spielst du den schon?

    Ja normaler wechselschlag und bei den "ganzen" powerchords einfach Normal anschlagen=)

    Fang mit nen Aufschlag an dann bist du beim Chord imma bei nen Abschlag;-)


    grüße Darian
     
  4. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 07.08.08   #4
    ich komm da immer raus, weil es ja auch nicht aufgeht.
    ich spiel seit 1 1/2 Jahren, und wie gesagt eig is sowas kein problem aber das bereitet mit kopfzerbrechen.
    das is auf 120 oder so und der weiß selbst nich so genau wie man das spielen soll^^ er hats ins guitarpro reingeschrieben und fands cool xD
     
  5. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 07.08.08   #5
    Langsam das Tempo steigern und einfach üben.
    Du musst deine Anschlaghand trainieren, wie beim Sport auch.
    Da musst du schließlich auch üben, damit du einen 10km Lauf in schnellem Tempo durchhalten kannst.
     
  6. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    702
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    4.141
    Erstellt: 07.08.08   #6
    Hmmm....da hab ich eine andere Meinung dazu:
    Lass dir das Teil von deinem Leadgitarristen mal vorspielen, schliesslich hat er sich das ja ausgedacht. Falls er dir gitarrentechnisch voraus sein sollte, dann mach ihm klar, dass diese Passagen im Moment für dich noch ein wenig zu weit weg sind. In einem Jahr könnt ihr dann nochmals darüber reden. Deswegen bist du weder ein schlechterer Gitarrist noch ein schlechterer Kumpel. Punkt!

    Das Lebendige innerhalb einer Band ist doch, wie man an den Aufgaben stetig wächst, jede Probe eine Treppenstufe weiter Richtung Olymp ersteigt....dazu muss man aber in Kürze erreichbare Ziele anpeilen, sonst ist der Spass weg.
     
  7. soloGuitar

    soloGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 08.08.08   #7
    spiel die 16tel als Abschläge, dann kannst Du die 32tle im Wechselschlag (die nach dem Powerchord) auch locker spielen!
     
  8. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 08.08.08   #8
    ja mit abschlägen und den 32tel als wechselschlag bekomm ichs ja auch hin, nur hoffte ich auf ne andere spielmöglichkeit, weil mir das auf dauer einfach zu anstrengend is.
    Aber da werde ich wohl die hand trainieren müssen^^
    Vielen dank für eure Antworten
     
  9. GWC

    GWC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    387
    Erstellt: 08.08.08   #9
    Ich würd beim Takt 166 den Ringfinger auf die A und D-Saite auflegen und sie bei den Single Notes immer gleich mit abdämpfen. Bei dem Powerchord dann einfach aufdrücken und Druck mit dem Zeigefinger gleich wieder wegnehmen und weiter die F# spielen.
    Die restlichen Takte analog dazu bloß halt mit dem jeweiligen Griff. So musst net ganz so auf die Sauberkeit achten.
     
  10. smello

    smello Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 09.08.08   #10
    Du meinst bei den Zwischenschlägen mit der linken Hand abdämpfen?? Oo das klingt aber mla ganz anders als palm mutes. Außerdem gings mir ja auch mehr darum, wie ich das evt mit alternate picking spielen kann, da ich da immer rausgekommen bin.
     
  11. GWC

    GWC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    387
    Erstellt: 09.08.08   #11
    Genau. Einfach alle restlichen Saiten bzw. die A und D mit dem Finger abdämpfen, indem du ihn nur leicht auflegst. Also quasi der Powerchord-Griff aber eben ohne Druck, so dass die Saite nicht klingt. Das wär jetzt bloß mal ne Idee, weil du dich dann nicht so drauf konzentrieren musst, ob du auch wirklich nur die E-Saite triffst, da die anderen ja vorsorglich abgedämpft sind.

    Hat jetzt auch nix mit Palm Mutes zu tun, da es ja nicht der Klangänderung dient :)

    Kann aber auch sein, dass ich dich falsch verstanden hab. Beim Alternate Picking machts natürlich schon etwas weniger Sinn, wenn du die net benötigten Saiten abdämpfst, weil da mit dem Pleck sowieso net hinkommst.
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 10.08.08   #12
    Bitte einen Link zu diesem Thread + aussagekräftigen Titelvorschlag per PM an einen Mod.
    Wird dann wieder eröffnet.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping