Hiwatt Maxwatt G100 112R

von berniebalboa, 04.11.06.

  1. berniebalboa

    berniebalboa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    20.11.14
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 04.11.06   #1
    Hi@all

    wie findet ihr den Hiwatt Maxwatt G100 112R?
    Hat ihn jemand und kann etwas dazu sagen?
    Ansonsten Meinungen!!

    Also ich habe in einer Fachzeitschrift gelesen er soll einen Hammer Cleansound haben.
    "Der Clean-Kanal klingt außergewöhnlich scharf, jedoch nicht unangenehm. Fast schon Fender-like tönt es bis zum Anschlag des Volume-Reglers derart unverzerrt, dass es selbst mit Humbucker-Gitarren schwer fällt, das Teil zum crunchen zu bewegen....... Es gibt nur wenige Verstärker, außer vielleicht dem Fender Twin Reverb und dem Roland Jazz Chorus, die dermaßen prägnante durchsetzungsfähige und laute Cleansounds erzeugen können. Freilich zu ganz anderen Preisen, und so scheint mir der Hiwatt hier zumindest schon fast zum Geheimtipp für Jazzer zu avancieren."

    Zum Overdrive-Kanal wird gesagt:
    "Marshall-like mit ordentlichen Schuss Presence und große Gain-Reserven."

    Gain Switch auf OVERDRIVE2
    "Very Rectified.... Dicke Bässe, scharfe Höhen und extra Portion GAIN... mit einer 4x12" Box stehen Powerchords wie gemeißelt im Raum"

    Fazit:
    "Der Maxwatt ist ein sehr kultig aussehender Amp mit drei sehr unterschiedlichen und überaus guten Sounds..."

    Werde mir nach dieser Review das Ding mal vorknöpfen wenn ich ihn überhaupt irgendwo finden kann.
    Gut aussehen tut er auf jeden fall!
    Mich würde echt mal interessieren wie RECTIFIED, MARSHALLIG und JAZZIG der so is:rolleyes:

    für 290 € bei thomann klingt das sehr interessant....

    Daten:
    Herkunft: China
    Typ: Transe
    Bauweise: Combo, halboffen
    Kanäle: 2 (3)
    Regler: pro Kanal 4 Stück. Gain;Treble;Mid;High.. Volume,Reverb,Master, Send/Return Level
    Anschlüsse: Input, Footswitch für Chanel und Reverb, Speaker, Line Out, Effekte...
    Lautsprecher: 12" Hiwatt-Speaker
    Gewicht: 23,4 kg
    UVP: 459€
     
  2. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 05.11.06   #2
    Mich würde das auch mal interessieren, da ich ihn auch schon seit einiger Zeit im Auge habe. Leider findet man kaum Testberichte oder genauere Infos darüber... Aber die Features und der Preis sprechen schonmal für sich.
     
  3. berniebalboa

    berniebalboa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    20.11.14
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 09.11.06   #3
    Auf www.HIWATT.info --> News Dort kann man sich Reviews aus einer englisch sprachigen Zeitschrift durchlesen. Find die besser als die aus der deutschen Fachzeitschrift ;) . In deustchen Fachmagazinen habe ich immer das Gefühl das sie doch sehr beschönigen, weil sie irgendwie mit den Vertrieben unter einer Decke stecken :D .. die englische beschönigt nix.. Dort hört sich die Review des Maxwatt Tops plus Box sehr gut an. Die 12" Combo kommt auch nicht schlecht weg. Aber dort wird nicht so werbewirksam geschrieben. In der deutschen Ausgabe findet man Sätze die genauso in der Hiwatt Broschüre stehen.. was soll sowas.. Naja.. Wer Interesse hat sollte sich die auf der britischen Seite mal durchlesen
     
  4. Chad Savage

    Chad Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 11.11.06   #4
    ok hab mir jetzt einiges durchgelesen über den G100, aber bin mir immernoch nicht sicher ob es das ist was ich suche. viele sagen dass er toll ist, besonders für den preis, aber bei HC war auch einer der große probleme mit brummen hatte. lag dass daran dass er den GND-Lift nicht gefunden hat oder war es ein fehler oder ist es bei jedem so? hat jemand hier im forum schon eigene erfahrungen gemacht?
    für den preis könnte man ihn notfalls ja auch einfach so bestellen und im extremfall einfach zurückgeben.
     
  5. micky40723

    micky40723 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.14
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.07   #5
    Hallo =)

    ich hab nen G100 und es ist die beste 100w Combo, die ich je gespielt habe! Der Maxwatt Speaker ist vielleicht n bißchen schrill, dafür aber brüllelaut. Ich spiel jetz über ne 2x12er Box mit Celestions drin, reicht schon gut fürn proberaum + kleinere Gigs. Ansonsten hab ich mal ne Marshall 1960 ausprobiert, kommt gut =).
    Ansonsten: Cleansound nur unwesentich weniger 'sweet' als von meinem 30er Röhrenfender, Crunch is original Hiwatt, reagiert wie n alter Röhrenamp, kann man also ohne weiteres 'anblasen' z. B. mit nem Marshall Bluesbreakerpedal, traumhaft!
    Higain ist etwas gewöhnungsbedürftig + klingt je nach Klangeinstellung n bißchen nach Queen, ist aber durchaus brauchbar!
    Restliche Austattung mit relbarem Effektweg + Hall gut!

    grüße micky
     
  6. höllenratte

    höllenratte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    549
    Erstellt: 01.10.07   #6
    ich weiß, der thread is schon älter, aber ich hab den maxwatt heute angespielt, und ich kann nur voll und ganz zustimmen!
    hab noch direkt beim antesten den 'sweet spot' gefunden: leicht angeschlagen total clean, kräftiger angeschlagen schon satt angecruncht...
    und entgegen den beschreibungen, die ich bisher gehört hab, hat das ding schon ganz schöne gainreserven.
    und schön aussehen tut der combo sowieso, is ja hiwatt :D
     
  7. mähs

    mähs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    23.05.15
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 15.01.08   #7
    Halli hallo,
    jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden, denn ich habe diesen Verstärker seit einigen Wochen selbst und muss sagen, dass er mich absolut umgehauen hat! Habe ihn auf Verdacht bestellt, da ich keine Möglichkeit hatte, ihn anzuspielen. War ein Glücksgriff und mich wundert ehrlich gesagt, dass er so ein Schattendasein im Verborgenen fristet.
    Natürlich ist alles Geschmackssache, aber meiner Meinung nach besitzt dieser Amp für den Preis einen klasse Sound, besonders der Cleansound hat es mir angetan, und eine gute Verarbeitung. Hatte vorher einen Fender Frontman und muss sagen, dass der Hiwatt diesen um Längen schlägt.
    Die Aschlussmöglichkeiten sind auch nicht von schlechten Eltern. Kopfhörer, Cd-Input, Einschleifweg, Footswitch für Gain und extra-Gain, Footswitch für Hall.....
    Ich benutze ihn halt auschliesslich bei der Bandprobe, für die er wie geschaffen ist, da er einen ziemlichen Headroom besitzt und mächtig Druck durch den 12er Speaker bringt. Den Zerrkanal benutze ich eigentlich fast nie, stattdessen hole ich die Verzerrung aus einem DS1 und einem Big Muff. Alles in Allem ein guter Deal, wenn man noch nicht genug Geld übrig hat für einen Röhrenamp. Nur zu empfehlen! :great:
     
  8. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 15.01.08   #8
    muss mich meinen vorrednern anschließen, auch wenn ein orginal hiwatt was anderes ist
    der clean sound hat mich auch begeistert, erinnert fast an fender, kommt sehr prägnant rüber. zwar ist ein röhren hiwatt (hatte den higain zum test) in diesem bezug schon etwas anderes, wärmer und organischer (gefällt mir besser), aber mit diesem clean lässt sich gut arbeiten und klingt auf jedenfall äußerst ansprechend. für jazz sollte er gut funktionieren.
    die beiden verzerrten kanäle haben mich derweil wirklich überzeugt. im vergleich zu dem bereits erwähnten hiwatt higain kommen die akkorde sehr prägnant und geprägt aus den speakern, liefern einen schönen ausgewogenen klang, wobei die höhen und oberen mitten relativ ausgeprägt sind. in diesem fall gefielen sie mir wesentlich besser als der higain, da dieser, ich schätze es lag an uneingespielten speakern, sehr dumpf und überhaupt gar nicht offen klangen. man kann mit den potis den sound auch formen, allerdings bleibt der grundcharakter immer erhalten, sprich der presence anteil. auch klingt er sehr schön straff. allerdings kann er meiner meinung nach mit nem gut eingestellten und gut eingespielten marshall dsl oder auch einem vox advt nicht mithalten, er klingt nicht ganz so organisch, etwas steril.
    der zusätzliche boost klingt meiner meinung nach nicht sonderlich nach rectifier, sonder eher wie ein erweiterter overdrive kanal, sprich die eigenschaften werden größtenteil übernommen, vielleicht etwas mehr kompression und bass, aber grundsätzlich ähnlich. bei höheren gaineinstellung kommt aber auch die kreissäge durch, was ich nicht mehr ansprechend finde.

    ich war von diesem amp auch sehr überrascht, besonders im vergleich mit anderen amps kann er, beachtet man den preis, durchaus überzeugen. wer nicht viel ausgeben kann und rock/hardrock spielen möchte, sollte diesen amp durchaus ausprobieren, ist ein echter tipp.
    gruß
     
  9. flo92

    flo92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 11.04.08   #9
    hi leute.
    wie siehts mit high gain beim hiwatt aus? kann man mit ihm gut death metal/ grindcore machen? besser als der randall rh150g3 wird er wohl nicht sein....:rolleyes:
    ich möcht halt metal der härteren gangart machen und der hiwatt steht mir als alternative für 600 euro mit dazugehöriger box (gebraucht) zur verfügung...
    soll ich den hiwatt nehmen oder den randall?

    mfg florian

    edit: es handelt sich natürlich um die topteil version mit 412er box;-)
     
  10. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 12.04.08   #10
    Hi, ich hatte mal für ein paar Wochen den Hiwatt Maxwatt G-40. Für eine Transe sehr geile Zerre und der Cleansound hat mir auch gefallen. Weniger gefallen hat mir das extrem laute Rauschen und das war dann auch mit der Hauptgrund weshalb ich ihn schnell wieder verkauft habe.
     
  11. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 14.04.08   #11
    Ich habe eine Zeit lang das Topteil an ner 4x12er mit Governors gespielt.
    Mein Eindruck war: Clean, echt gut zu gebrauchen, kam bei unserer Musirichtung aber nicht wirklich oft zum Einsatz.
    Crunch: kaum genutzt, kann ich nix zu sagen.
    High-Gain: Wir machen zwar keinen Deathmetal oder Grindcore, spielen aber schon die härtere Schiene. Ich muss zugeben, dass mir der Amp am Anfang gut gefallen hat. Nicht zu muffig, sehr klar und direkt. Aber das Grundrauschen bei aufgedrehtem Gain war echt laut und der Amp neigte sehr schnell zum Feedback. Habe ihn dann gegen nen HD147 ausgetauscht weil ich den günstig ergattern konnte. Seit dem kein Rauschen und keine Feedbacks mehr, für mich eindeutig die bessere Wahl für meine Musikrichtung.

    Ich würde sagen, für den Preis wirklich ein guter Amp, aber für Grindcore, naja ich denke da gibt es bessere Alternativen, zB. den Randall. Ich würde ihn auf jeden Fall vorher anspielen.
    Das Top hat auch richtig gut Power, also reicht locker für auch etwas lautere Proben.

    Zur Box kann ich nichts sagen, die kenne ich nicht.
     
  12. flo92

    flo92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 14.04.08   #12
    hab am samstag den amp angespielt. das rauschen und die neigung zu feedback ist mir auch aufgefallen. der verkäufer hat gemeint, dass das bei solchen lautstärken normal sei und nicht zu verhindern. naja ich hab ihn letzten endes nicht gekauft, auch weil mir die gainreserven nicht ausgereicht haben.
     
  13. Tate3eyes

    Tate3eyes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.01.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.09   #13
    Moin Leutz...

    Also für mich stellt sich die sache folgendermaßen dar:

    Fender Twin, Roland JazzChorus, Hiwatt Maxwatt!!!

    Das ding gehört auf jeden fall in diese top reihe! Und wenn man den Preis mit inbetracht zieht... ich werd das jetz nich aussprechen aus angst for der Jazzpolizei ;)

    Ich muss ehrlich sagen ich hab lange zeit gerätselt ob da nich doch röhren drinn sind. Und vor allem die Hi-Gain Sounds haben mich sehr überzeugt! Noch dazu mit dieser völlig simplen aber effektiven klangregelung hat man da alles drinn was der Moderne Gitarrist so braucht! Superfette NewMetal Sounds ganz ohne mitten bis richtig chrakterfolle chrunchsounds... meine fresse wasn amp! Hab das ding mit ner ArtOfSound Strat zum singen gebracht und mit ner sg auch zum bollern. Ich will garkeinen anderen mehr haben! Das erste mal das mich ein transistorteil volends überzeugt! Kaufen das ding.

    Ich werd mir wohl auch das 200 watt (!!!) topteil kaufen...

    ahoi dann...
     
  14. Tate3eyes

    Tate3eyes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.01.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.09   #14
    achso was ich vergessen habe...

    bei mir is nichts von rauschen oder ähnlichem zu hören. garnix.

    ich reiß das ding aber auch nich bis anschlag auf...
     
  15. Degg

    Degg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    363
    Erstellt: 08.02.09   #15
    Hi, hab den Amp nu schon über 2 Jahre...was mir aufgefallen ist... der Clean Kanal kommt mir sehr laut vor...kann aber auch an den Räumlichkeiten liegen... also höher als Lautstärke 1 kann ich den nich drehen (Master und Clan)...

    Aber ansonsten... mir gefällt der Sound...auch Reverb ist sehr sehr schön, nicht zu aufdringlich :)

    Anspielen lohnt sich auf jeden Fall!

    Auch im Clean mit vorgeschaltetem Boss GT-10 ist er traumhaft :)
     
  16. meiti

    meiti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    4.10.11
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.09   #16
    Hi, ich benutze den amp schon seit 2 Jahren zum gelegentlichen Üben und kann eigentlich alle positiven Beiträge unterstützen. Probleme habe ich jetzt bekommen, als ich einen Ibanez TS 7 an den amp angeschlossen habe. Im Clean - Kanal ein Super - Sound (aber grundsätzlich wie Degg schreibt, sehr laut und deutlich lauter als der Gain - Kanal), bei Kombination TS 7 und Gain extreme Rückkopplungen und Rauschen ohne Ende.
    Frage: Geht die Kombination technisch einfach nicht oder sollte ich besondere Einstellungen berücksichtigen. Ich meine, ich habe schon alle Kombinationen von Volume und Gain an Gitarre, Effekt und amp ausprobiert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping