Hochwertige Gitarre in Low Budget Amp?

Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Hallo,
ich besitze einen Roland Micro Cube und denke im Moment über den Kauf einer neuen Gitarre nach. Dabei frage ich mich nur gerade, ist es eigentlich sinnvoll, eine teure, hochwertige Gitarre mit einem 99€ Amp zu spielen? Oder sollte man lieber das Budget teilen und die Hälfte für den Amp ausgeben?
 
Absint

Absint

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
02.09.08
Beiträge
2.197
Kekse
8.013
Ort
Bonn
Stück für Stück. Spar' weder an dem einen, noch an dem anderen Ende. Lege jetzt mal alles Geld für eine wirklich gute Gitarre zusammen und spar danach auf einen wirklich guten Amp, dann gibst du effektiv weniger aus, als wenn du zuerst nur semi-gutes Equipment kaufst und danach dann doch wieder was besseres suchst und kaufst... ;)

Und so schlecht ist der Micro-Cube auch wieder nicht... zumindest zum üben.
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.538
Kekse
57.315
Die Antwort von Absint kann ich voll unterstützen. Sich allmählich mit halbherzigen gesteigerten Ausgaben für Amp, Gitarre & Co. "hochhangeln", ist schlecht investiertes Geld.

Wenn schon die Entscheidung für die Geldausgabe ansteht

# ist eine gute Gitarre zu bevorzugen, wenn man noch "Heimspieler ist" (später zeigt einem der Amp die Grenzen auf)

# ist ein guter Amp zu bevorzugen, wenn man schon überwiegend in den Band probt (später zeigt einem die Gitarre die Grenzen auf)
 
A

Antrash

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.19
Registriert
26.04.06
Beiträge
38
Kekse
123
Ort
Dillingen/Saar
wie absint schon sagt, du musst dich stück für stück rantasten. es ist natürlich seltsam wenn du mit ner gibson für 1500 öcken nen amp spielst, der gerade mal hundert gekostet hat.
Das ist jetzt natürlich übertrieben, aber aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass du am besten so lange mit billigerem Equipment spielst bis du an deine Grenzen stößt oder eventuell Bühnentaugliches Zeug brauchst.
Ich persönlich hab immer wieder Geld in Equipment gesteckt, dass teilweise einfach unnötig war, nur um mir später dann doch wieder teurere Sachen zuzulegen. Und im Endeffekt spiel ich jetzt am häufigsten ne Epiphone Les Paul, die damals 200 Euro gekostet hat...
Du musst einfach Zeug finden, mit dem du am besten spielen kannst
 
W

Water2112

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.10
Registriert
18.07.09
Beiträge
76
Kekse
102
Ort
Leipzig
Der Microcube ist doch eigentlich gar nicht so schlecht, es ist eben nur ein kleiner Übungsamp. Für was vernünftiges (ich glaube der Microbcube hatte 2 Watt?) musst du eh mehr ausgeben, aber na ja... ich glaube nicht, dass der Amp mies ist, er hat halt nur nicht die Leistung, die du z.B. auf der Bühne bräuchtest. Ich würd auch sagen kauf erst die Gitarre und später einen richtigen Amp und der kleine ist zum üben doch weiterhin super. :great:
 
Koebes

Koebes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Ich würde es andersherum machen und erst einen Amp kaufen. Die Gitarre, die Du hast, ist zwar ein Instrument, was sich verstärkt an Anfänger richtet, aber deswegen trotzdem kein Mist. Eine Ibanez ist immer eine solide Gitarre, mit der man was machen kann. Der Micro Cube hingegen ist für zuhause gedacht und nicht, um mit anderen zusammen zu musizieren. Auch wenn der Klang dieses Verstärkers sicherlich gut ist, brauchst Du irgendwann etwas, womit Du mit anderen zusammen spielen kannsst, da Du sonst irgendwann nicht mehr weiterkommst auf Deinem Instrument. Daher solltest Du Dir eher einen gescheiten Verstärker mit 25-50 Watt zulegen, damit kann man in einer Band spielen.

Zu Deiner eigentlichen Frage: Wenn Du einen hochwertige Gitarre in einen billigen Amp spielst, wirst Du Dich nicht entscheidend verbessern, wenn man vom besseren Spielgefühl einer teueren Gitarre absieht, da das Ende der Signalkette genauso wichtig ist wie der Anfang. Sprich eine Gibson Les Paul in den billigsten Harley Benton zu blasen wird deutlich schlechter klingen als Dein Instrument an einem guten Amp, sagen wir mal einem Fender Twin oder einem Vox AC30.
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Ich finde den Micro Cube auch super, keine Frage.

Mir geht es primär eigentlich nur um zwei Sachen: ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Spielgefühl meiner jetzigen Gitarre, und ich möchte Single Coils. Von Auftritten bin ich ohnehin noch weit entfernt (außer regelmäßig vor der Familie :p).

Dann wäre es wohl besser mir erst einmal eine günstigere Gitarre mit den Kriterien anzuschaffen?
 
rog_72

rog_72

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.11
Registriert
13.03.07
Beiträge
506
Kekse
659
Ort
Schweiz
Das geht natürlich gar nicht - hochwertige Gitarren haben schliesslich auch ihren Stolz... Und ich würde mich einfach nicht wundern, wenn an Deiner edlen Gitarre der Hals morsch wird, oder die AAAA-Ahorn-Decke verfault, wenn man sie an so einen poppligen Micro-Cube ranhängt..

Ne, ich glaub, ob Du zuerst eine gute Gitte oder zuerst einen guten Amp kaufst, ist nicht so entscheidend... Ausser Du willst grad in ne Band dann würd ich mich der Meinung von Koebes anschliessen...
 
zerre

zerre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.11.15
Registriert
05.05.07
Beiträge
126
Kekse
45
Ort
Am Nabel der Welt
Also ich hab das bisher so gemacht:

Hat mir etwas nicht mehr gefallen (Bespielbarkeit, Klang, Qualität) hab ich aufs Budget geschaut, mich schlau gemacht und umgesehn, was es alles so in der bunten Welt gibt, mit meinen Kriterien abgeglichen und dann schließlich gekauft. Und wenn du das Geld für Qualität hast, investier das auch!
Du kaufst es schließlich für dich und wenn dir der Amp gefällt, warum sollte er dir mit einer anderen Gitarre nicht mehr gefallen?
 
Y

yzrmn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
1.000
Kekse
1.339
Also ich finde besser eine gute Gitarre in einen schlechten Amp, als andersrum...
Bei der Gitarre sollte man dann besonders die bessere Bespielbarkeit merken (war bei mir zumindest so :D)
 
W

Water2112

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.10
Registriert
18.07.09
Beiträge
76
Kekse
102
Ort
Leipzig
Weiß ja nicht, ob du in einem Haus wohnst oder in einer Mietwohnung. Aber bei letzterem wäre ein 50 Watt Amp ohne dass du schon in einer Band bist und ihr nen Proberaum habt rausgeschmissenes Geld. In dem Fall würde ich auf jeden Fall zur Gitarre raten. Und da du noch von der Band entfernt bist, brauchst du sowieso nicht so dringend einen großen Amp (außer natürlich, wenn du Krach machen darfst/kannst, um dich besser zu hören... also gut, Sinn hätte es dann schon...).
Ich find in der Konstellation ist aber die Gitarre wirklich erstmal sinnvoller. Warum willst du denn eine günstige kaufen, wenn du dann später sowieso nochmal eine teurere willst? :gruebel: Aber gut... Gitarren kann man ja sammeln. ;) Musst letztendlich du wissen, was dir wichtiger ist. Wenn du die Möglichkeit hast, schön laut aufzudrehn, ist sicher auch ein "richtiger" Amp nicht zu verachten.
 
Pawlo

Pawlo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Na ja ich bin in einer Doppelhaushälfte, habe aber sehr tolerante Nachbarn. Aber ich drehe nicht einmal den Micro Cube voll auf, der ist mir schon laut genug. :p

Ja wie gesagt, es geht mir vor allem um's bessere Spielgefühl und die Pickups. Ich denke ich werde einfach mal ganz viele Gitarren anspielen und einfach eine nehmen die mir vom Gefühl und vom Sound her gefällt, wenn dann noch Geld für einen Amp übrig ist, umso besser.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben