Wie verbinde ich ein Effekt mit Amp?

von Wirtz-Tabber, 16.06.08.

  1. Wirtz-Tabber

    Wirtz-Tabber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    42
    Erstellt: 16.06.08   #1
    Hallo,

    ihr werdet mich evtl. für blöd halten, aber ich hab mir heute das hier gekauft: http://www.musik-service.de/Digitech-Grunge-Pedal-prx395752067de.aspx

    Ich benutze einen Roland Micro Cube (Amp) und eine Ibanez GSA-60 (Gitarre).

    Nun meine Frage: Wie verbinde ich denn die Gitarre mit dem Effekt und dem Amp? Benötige ich da noch ein extra Kabel oder ist das im Umfang mit dabei?
    Und als zweite Frage: Kann ich mir durch das Pedal wirklich besseren Sound erhoffen?

    Wohl etwas voreilig bestellt... -.-

    Gruß
    Marcel
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 16.06.08   #2
    Kabel von Gitarre in den Input vom Effekt, und Kabel vom Output des Effekts zum Amp.

    Ich tendiere eher zu nein, da der MicroCube schon an sich ziemlich gut klingt. Aber was dir besser gefällt :confused:

    Scheinbar schon, aber zur Not hast Du ja ein Rückgaberecht.
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Hi!

    Wie wary schon sagte, man benötigt dafür ein zweites Instrumentenkabel, das ist nicht im Lieferumfang. Außerdem wird ein Netzteil oder eine 9V-Blockbatterie benötigt. Netzteile werden i.d.R. nicht mitgeliefert und Batterien auch eher selten.

    MfG
     
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Hallo,

    die Frage ist was Du unter einem *bessern Sound* verstehst und was Du für Vorstellungen hast, was an Deinem Sound besser werden soll. Ob es Deinen Wünschen gerecht wird, kannst Du am besten beurteilen, wenn Du das Gerät ausprobiert hast.

    Gitarre > Instrumentenkabel > Effektgerät > Patchkabel > Verstärker | So könnte man es auch machen.

    Man sollte nicht einfach etwas kaufen, wenn man nicht weis, was man am Sound wirklich verändern will.

    Grüße

    -Silence-
     
  5. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 16.06.08   #5
    Grundsätzlich gebe ich dir da vollkommen Recht. Aber der Anfänger muss auch einfach mal ausprobieren.
     
  6. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Da hast Du auch wieder Recht und man muss mit allem Erfahrungen sammeln. Besser als etwas nur von der Theorie her zu kennen.
     
  7. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 17.06.08   #7
    Oha, mit einem Effektgerät am Microcube habe ich selbst sehr schlechte Erfahrungen gemacht (Zoom-Effektgerät). Schon allein durch die unterschiedlichen Amp-Typen am Microcube konnte ich nicht frei die Amp-Typen vom Effektgerät wählen (ließen sich aber zum Glück ausschalten). Die Effekte klangen alle sehr künstlich. Mit dem Netzgerät (für das Effektgerät) entstand im Microcube ein heftiges Rauschen. Mit Batterien hielt sich das in Grenzen, war aber immer noch störend. Kurz gesagt: Allein der eingebaute Drumcomputer und das Stimmgerät konnten überzeugen. :D

    Wäre interessant, ob das nur eine Einzelerfahrung ist, oder ob der Microcube sich allen Effektgeräten eisern verweigert. :rolleyes:

    Gruß

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping