Hochwertiges AudoInterface für Gitarre (Mac)

  • Ersteller soulsoffire
  • Erstellt am
soulsoffire
soulsoffire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
24.12.04
Beiträge
386
Kekse
1.849
Da ich seitdem ich einen MAc habe mit meinem alten EMU0202 USB Interface nicht mehr so 100%ig zufrieden bin (u.a. keine 64-bit Kompatibilität) suche ich für mein Homerecording ein neues Audio Interface dass auch gerne eine Liga höherwertig sein darf. Preisrahmen habe ich mir bei max. 500 EUR gelegt. Wichtig ist mir vor allem 100%ige Kompatibilität unter Mac, top Sound, niedrige Latenz und logische Bedienung. Habe mich ein wenig auf Thomann unter dcen Firewire Interfaces umgesehen und dabei sind mir u.a. folgende zwei unter gekommen:

MOTU UltraLite MkIII Hybrid
Focusrite Saffire Pro 40

Was spricht denn für die beiden Interfaces? Wäre für mein Anwendungsgebiet (Gitarre + Vocals) andere Soundkarten besser geeignet? Die Anzahl an Inputs ist mir an und für sich nicht so wichtig, komme da aufgrund des Einsatzgebietes mit wenigen aus.

Dank Euch schon einmal für Eure Hilfe!
 
Eigenschaft
 
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.988
Kekse
19.463
Der Vollständigkeit halber solltest Du angeben, womit Du die Stimme abnimmst - damit man z.B. weiss, ob Du Phantomspeisung brauchst. Ansonsten wöre vielleicht auch interessant, welche Art Gitarre Du hast - A- oder E- - und wie Du ggf. das Signal nachbearbeitest.
Hast Du eigentlich konkrete Mängel oder so bei den Aufnahmen festgestellt?
 
Executed
Executed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
06.11.07
Beiträge
1.969
Kekse
5.032
Ort
München
Wie viele Kanäle brauchst du denn zum gleichzeitig aufnehmen? Wenn du nur Vocals oder Gitarren einzeln einspielen willst reicht dir ja ein höherwertiges Interface mit nur weniger Mikrofoneingängen. Schau dir doch mal die beiden an:


Grüße
Daniel
 
soulsoffire
soulsoffire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
24.12.04
Beiträge
386
Kekse
1.849
In der Regel nehme ich meine EGitarre über einen Preamp auf, mit dem ich entweder Mono, Stereo Klinke oder per spdif in mein Interface gehe. Wenn ich mit Micros aufnehme werden sowohl Dynamische als auch Kondensatormics verwendet. D.h. Phantomspeisung wäre schon gut.
 
9
968
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.12
Registriert
12.05.11
Beiträge
1.056
Kekse
1.159
Apogee und Mac passt sehr gut zusammen.
 
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.243
Kekse
4.571
Ort
Breuna
@soulsoffire:

Focusrite und Mac passen auch sehr gut zusammen.

Wenn du nicht so viele Eingänge brauchst, würde dir das Saffire Pro 14 reichen, ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis top. RME und Apogee sind noch mal ne andere Liga, aber eben auch ein anderer Preis.
 
soulsoffire
soulsoffire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
24.12.04
Beiträge
386
Kekse
1.849
Irgendwie schieße ich mich gerade ein wenig darauf ein richtig Geld in die Hand zu nehmen und mir ein RME Interface zu gönnen (entweder das Babyface oder ein gebrauchtes Fireface 400/UC). Wobei ich nach wie vor schwanke ob man den Unterschied gegenüber günstigeren Interfaces wirklich hört. Wenn ich die Aufnahmen von Fearedse auf Youtube höre die mit einem Presonus Audiobox 1818VLS aufgenommen wurden frage ich mich ob mir solch ein Interface nicht doch auch glücklich macht.
 
Executed
Executed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
06.11.07
Beiträge
1.969
Kekse
5.032
Ort
München
Natürlich geschieht ein Großteil des Klangs vor dem Interface, dazu gehören dann Spieler, Gitarre, Verstärker, Box, Raum, Mikrofon, etc. ...
Wenn diese Kette schonmal stimmt kann man sicherlich auch mit einem günstigen Audiointerface gute Ergebnisse erzielen, allerdings ist ja nicht nur der Klang ausschlaggebend für den Preis eines Interfaces. Bei RME oder Apogee sind die Treiber und somit auch die Latenzen meistens deutlich besser als bei günstigeren Konkurrenten.

Und Totalmix (in meinem Fall die Software von RME) möchte ich auch nicht mehr missen. Das alles gehört für mich auch zu dem Produktumfang eines Audiointerface, und deswegen ist mir ein Fireface auch lieber als irgendein 200-300€ Interface obwohl der Soundunterschied vielleicht gar nicht so groß ist, dass er den doppelten Preis rechtfertigen würde.

Grüße
Daniel
 
soulsoffire
soulsoffire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
24.12.04
Beiträge
386
Kekse
1.849
So, habe nun nach langer Recherche mich für das Babyface entschieden. Beim neuen Duett haben mich die Berichte mit den noch nicht immer stabilen Treibern abgeschreckt, auch wenn mich die Soundqualität doch interessiert hätte.

Das Metric Halo ULN2 würde mich auch noch schwer interessieren, hier habe ich leider aber kein Gebrauchtangebot gefunden, sonst würde ich hier zuschlagen :).
 
9
968
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.12
Registriert
12.05.11
Beiträge
1.056
Kekse
1.159
Das ULN-2 wäre von all den genannten das erste wirklich hochwertige Interface. Eine andere Kategorie hardwareseitig. Die mitgelieferte Console Software ist mit ihrem 80 Bit Processing kaum zu toppen. In Verbindung mit Mac halte ich das für eine klar bessere Wahl als RME. Da gab es auch immer mal Treiberprobleme.
 
Executed
Executed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
06.11.07
Beiträge
1.969
Kekse
5.032
Ort
München
Auf jeden Fall, wenn du so viel ausgeben willst/kannst ist Metric Halo sicherlich die beste Wahl!

EDIT: Ich hatte mit meinem Fireface am Mac auch noch keine Treiberprobleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.864
Kekse
10.489
In Verbindung mit Mac halte ich das für eine klar bessere Wahl als RME. Da gab es auch immer mal Treiberprobleme.
Das halte ich für ein Gerrücht mit den Treiberproblemen beim RME. Ansosnten bitte belegen. Gegen Metric Halo ist natürlich nichts zu sagen.
 
9
968
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.12
Registriert
12.05.11
Beiträge
1.056
Kekse
1.159
Ich hatte immer wieder mal kleinere Probleme mit HDSP Karten im MacPro beobachtet. Die waren meist nur von kurzer Dauer bis zum nächsten Update. Dabei ging es um so Dinge wie Übernahme der Einstellungen der Samplingfrequenz aus dem Audio Midi SetUp und ungekehrt von der RME Software zum Audio Midi SetUp.

Bezüglich Firewire Interfaces kann ich nichts Schlechtes sagen.
 
netzfilm
netzfilm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.19
Registriert
10.04.09
Beiträge
2
Kekse
0
Wir benutzen ein Babyface und eine HDSPe AIO mit unseren MacPros und sind sehr zufrieden...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben