Höfner Jazzica Gitarre - aged?

ginod
ginod
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
10.03.04
Beiträge
1.655
Kekse
6.842
Ort
Osnabrück
Hallo,

Ich habe eine kleine Frage. Ein Kumpel von mir hat eine Anzahlung auf eine Höfner Jazzica Archtop bei einem Händler gemacht.
Angeblich gibt es nur 50 Modelle weltweit dieser Gitarre und sie besitzt feinsten Schelllack (ziemlich teure Gitarre).
Jetzt ist laut Seriennummer und laut Händler die Gitarre von 2003. Was mich etwas stutzig gemacht hat ist die Tatsache, dass die Gitarre ein Aging erhalten hat. Sprich die Gitarre wurde künstlich gealtert.
Ist es möglich das Höfner die Gitarre künstlich gealtert hat bzw. könnte es sein da hier ein Privatmann am Werk war und Höfner so etwas gar nicht macht?

Ich bedanke mich bereits jetzt für eure Hilfe,

Viele Grüße,

ginod
 
Eigenschaft
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Was sagt denn Höfner dazu? (Ich weiß gerade nicht mal, ob die Jazzica noch aktuell im Programm ist...)
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.203
Kekse
77.227
Ort
Ostalb
Ich habe noch nie gehört, dass Höfner Gitarren künstlich altert! :rolleyes:
Schelllack hat den Vorteil, dass man durch Polieren Kratzer wieder verschwinden lassen kann. Im Gegensatz zu Nitrolack z.B., verändert sich Schelllack auch langfristig nicht und kann relativ leicht ausgebessert werden. Er wird sehr dünn verarbeitet, ist aber nicht wasserfest und wärmeempfindlich. Lauter Gründe, die gegen ein Aging sprechen! Sollte es trotzdem jemand versucht haben, kann es nur ein absoluter Laie gewesen sein, der von den Eigenschaften von Nitrolack ausging. Ein wichtiger Grund, die Gitarre genau zu prüfen. Sollte es sich um normale Gebrauchsspuren handeln, spricht allerdings nichts dagegen.
 
ginod
ginod
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
10.03.04
Beiträge
1.655
Kekse
6.842
Ort
Osnabrück
Vielen Dank schonmal. Die Gitarre hat hinten auf der Rückseite des Halses fast gar keinen Lack mehr. Auf der Decke der Gitarre sieht man erhebliche Lackabnutzungen - sie sieht eben aus wie eine 60 Jahre alte Gitarre. Der Händler mein die Lackierung würde Antique Violin heißen und wäre von Höfner. Mein Kumpel will heute mal bei Höfner anrufen
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.203
Kekse
77.227
Ort
Ostalb
Die Gitarre hat hinten auf der Rückseite des Halses fast gar keinen Lack mehr. Auf der Decke der Gitarre sieht man erhebliche Lackabnutzungen

Das hört sich nicht nach künstlicher Alterung an! Schelllack ist, wie gesagt, sehr dünn und empfindlich und reagiert auf Wärme und Feuchtigkeit. Zum Schutz vor Schweiss wird immer empfohlen beim Spielen ein Tuch zwischen Körper und Gitarre zu legen und lange Ärmel zu tragen. Nach dem Spielen mit einem weichen Tuch abwischen, alle Arten von Reinigungsmitteln können ihm schaden und sollten daher vermieden werden.
Das Gute daran: Schelllack lässt sich leicht ausbessern - es dürfte aber nicht billig sein. ;)
 
Killer Joe
Killer Joe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.19
Registriert
29.04.06
Beiträge
28
Kekse
0
Hi! Ich finde das auch sehr verdächtig.
Was ist den bei dem Telefonat rausgekommen? Würde mich interessieren...
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben