Höhenverstellbarer Studio Schreibtisch mit Pianoauszug. Erfahrungswerte??

von Hakutashi, 06.10.20.

Sponsored by
QSC
  1. Hakutashi

    Hakutashi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.20
    Zuletzt hier:
    21.11.20
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.10.20   #1
    Hallo Forum,

    der Betreff schildert eigentlich mein Vorhabe sehr gut. Gibt es zufällig jemand der so etwas hat.

    Mein Hauptproblem ist bei einem normalen Schreibtisch immer die fixe Höhe. Entweder das Piano ist auf der optimalen Höhe oder die Tastatur.

    Gibt es noch andere Lösungen? Hat jemand praktikable Ideen? Mein Bedenken ist gerade nur, dass ein solches Höhenverstellbares Schreibtisch Gestell immer eine Mittelstange hat und ich deswegen den Auszug ziemlich weit nach unten legen muss.

    vielr Grüße Haku

    PS: Bei mir ist es jetzt nicht wirklich wichtig ob die Abhöre dann 20 cm weiter oben oder unten ist, der Raum ist eh weit weg von professionellen Akustik. Es ist mein Hobbie :)
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    29.11.20
    Beiträge:
    3.938
    Kekse:
    15.042
    Erstellt: 06.10.20   #2
    Hallo und willkommen im Board...

    Spontan fällt mir dazu ein, das du dich mal bei sog. CAD Tischen umschauen könntest, diese sind (elektrisch) höhenverstellbar, gibt es seit 30 Jahren oder länger (ich hab die mal als Computerfuzzi u.a. früher verkauft)
    Klar musst du den Pianoauszug dann selbst bauen/montieren, ist aber möglicherweise eine finanzierbare Alternative.
    Beispiele: (wahllos)
    https://www.krieg-online.de/betrieb...ch-e-line-melamin-tischplatte-22-mm-lichtgrau
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bueromoebel/cad-tisch/k0c93
     
  3. Hooray

    Hooray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.20
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Bammental
    Kekse:
    760
    Erstellt: 07.10.20   #3
    Du musst dabei auch bedenken, dass - zumindest wenn Du ein großes 88er-Keyboard hast, da einiges an Gewicht zusammenkommt. Der Krieg-Tisch, den Ralphgue da verlinkt hat, ist vermutlich wesentlich zu leicht, um da genügend Gegengewicht aufzubringen.
    Ich habe mir auch einen selbstgemachten Keyboard-Auszug gebaut, allerdings nicht höhenverstellbar. Dafür habe ich an eine Leimholzplatte (300mm*1400mm) zwei schwere Schubladen-Auszüge (300mm Teleskop-Vollauszüge) seitwärts rechts und links angebracht, die Vollauszüge an zwei Wangen, die von oben an eine Tischplatte montiert sind... (siehe auch anhängende Bilder, das Keyboard ist ein uraltes Fatar Studio 900 Masterkeyboard, hammerschwer, aber richtig gut....)

    IMG_6010.jpg

    IMG_6011.jpg

    ...liebe Boardbetreiber, könnt Ihr das mit der Ausrichtung der Fotos mal fixen, is echt blöd, wie das so aussieht....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    29.11.20
    Beiträge:
    695
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.349
    Erstellt: 08.10.20   #4
    Hallo,
    Ja, das Problem ist bekannt :). Ich doktor da auch schon mehrere Jahrzehnte dran rum und habe seit einigen Jahren ein elektrisch verstellbares Tischgestell, welches ich nicht mehr missen möchte (auch wenn ich, sobald alles einmal eingestellt ist, die Höhe kaum noch verändere).

    Einen Klaviertisch auf Rollen, den man unter den Tisch rollen kann, anstelle ein Auszugs. Das funktioniert allerdings nur, wenn das Piano hinreichend flach ist, sonst kommt es von den Höhen wieder nicht hin.
    Mit einem Studiologic SL88 Grand und einem Neewerer Z-Style kommen ich auf recht normale Werte für Beinfreiheit, Tastaturhöhe und Schreibtischhöhe.

    Die Mittelstange könnte ein Problem sein, das stimmt. Ich würde aber schon versuchen, die Schublade direkt unter die Schreibtischplatte zu bekommen. Auch wenn man die Höhe verstellen kann, zählt immer noch jeder Höhenzentimeter :)). Ich denke das ginge, wenn die Tischplatte tief genug wäre, so dass der Auszug vor die Stange montiert werden kann.

    Irgendwann wird bei mir auch noch ein Auszug Einzug halten.


    Gruß,
    taste89
     
  5. Golo

    Golo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.10
    Zuletzt hier:
    29.11.20
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Ahlen
    Kekse:
    1.768
    Erstellt: 21.10.20   #5
    Hi,

    alternativ zur Höhenverstellbarkeit des Tisches, kann man ja auch gucken, ob man einen Auszug oder eine "Schublade" für den Tisch findet, die man nach dem Herausziehen in der Höhe verstellen kann. Wie zum Beispiel bei einigen Tastaturhalterungen (nur als Beispiel: https://www.thehumansolution.com/keyboard-tray-system-builder-uplift-desk/ ... im Video bei ungefähr 5 Minuten).
    Oder aber wie bei Küchenschränken mit diesem Frontlift-Beschlägen (?), wo die Ablage dann quasi in eine Halbkreis unter dem Tisch hervorgeklappt wird und dann auf Tischhöhe ist. Ist blöd zu beschreiben, aber ich finde gerade nicht die richtigen Suchbegriffe, um ein passendes Bild zu finden. Ich hoffe, man versteht es trotzdem einigermaßen. :D

    Gruß
    Golo
     
mapping