hohen saiten verziehen sich oft

von Seymour Duncan, 05.03.04.

  1. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 05.03.04   #1
    hi

    bei meiner tom delonge strat verziehen sich ziemlich oft die hohen saiten.
    ich muss am nächsten tag nach dem stimmen wieder nach stimmen.
    ich weiss nicht woran es liegen kann. was gibts denn da für möglichkeiten was es sein könnte??

    cu
     
  2. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 05.03.04   #2
    Häufigste Ursache: Saiten nicht sorgfältig aufgezogen.
    Die Saiten sollten nicht mehr als 2-3 Windungen um die Mechanikenachsen vollziehen, und die Windungen sollten nicht kreuz und quer übereinander liegen, sondern sich schön spiralförmig nach unten abwickeln.
    Wenn die Saiten gut aufgezogen sind und sich trotzdem verziehen, kann es sein, daß die Sattelkerben zu eng sind und die Saiten darin klemmen. Ansonsten könnte es am Vibratosystem liegen (sofern vorhanden). Außerdem muß der Saitenauflagedruck am Sattel hoch genug sein.

    Tip: Gitarre stimmen, dann an den Saiten ziehen (die sich daraufhin sofort verstimmen), wieder nachstimmen etc... dies ca. 5x wiederholen, dann sind die Saiten deutlich stimmstabiler.
     
  3. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 05.03.04   #3
    warum denn das? Ich hätte jetzt gedacht, um so mehr Windungen desto besser.

    Meine hohen Seiten verstimmen sich auch immer und das liegt daran, weil sie nur 2-3 mal umwickelt sind.
     
  4. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 05.03.04   #4
    Nein... umso mehr Windungen desto schlechter.

    Eine Saite verstimmt sich, weil die Wicklungen um die Mechanikenachse sich mit der Zeit (und je mehr und heftiger man spielt) immer mehr festziehen. Und je weniger Wicklungen es gibt, desto weniger Wicklungen können sich festziehen. -> stimmstabiler

    Das Optimum sind sogenannte Klemmechaniken - da wird die Saite überhaupt nicht mehr um die Mechanik herumgewickelt, sondern nur im Loch festgeklemmt. Da können sich überhaupt keine Umwicklungen mehr setzen und die Saite hält ihre Stimmung perfekt. Genausogut sind Klemmsättel, wie sie bei Floyd-Rose- und ähnlichen Vibratosystemen verwendet werden.
     
  5. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 05.03.04   #5
    zB Sperzel Locking Tuners
     
  6. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 05.03.04   #6
  7. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 06.03.04   #7
    ok danke werd das mit dem stimmen und dann hochziehen mal machen
     
Die Seite wird geladen...

mapping