HOHNER Lucia IV P "Black Shadow"

von Mecky, 17.10.20 um 17:15 Uhr.

  1. Mecky

    Mecky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.14
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    183
    Kekse:
    626
    Erstellt: 17.10.20 um 17:15 Uhr   #1
  2. 120

    120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.19
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    177
    Kekse:
    444
    Erstellt: 17.10.20 um 20:01 Uhr   #2
    Tolles Instrument nicht nur optisch. Die Honigregisterschalter wie die in Goldfarben genannt werden hab ich an der Maestro. Die sind richtig gut. Dann die erstklassige erneuerteTastatur. Was die klanglich wie gedämpft haben wüßte ich gern. Das muß schon was kosten.
    Schönes Beispiel
     
  3. Akkordeonengel

    Akkordeonengel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.16
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Westslowakei
    Kekse:
    6.773
    Erstellt: 17.10.20 um 20:13 Uhr   #3
    Bei vielen heutigen Überholungen kann man eine Tendenz zu Schwarz erkennen, halt ist es heutzutage eine Mode:
    Neuer Look.jpg
    Ich frage mich, wann diese moderne Bewegung auch eine der guten alten Golas betreffen wird... :D :engel:

    Gruß, Vladimir
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. 120

    120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.19
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    177
    Kekse:
    444
    Erstellt: 18.10.20 um 00:24 Uhr   #4
    spätestens von weitem ist das schwarz im Vergleich zum Original bißchen langweilig aber eben modern.
    Irgendwann wird das vielleicht so wieder zurückgebaut, wenns überschaubar und leicht möglich ist wie an meinem Velorex.:)
     
  5. Frager

    Frager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Schweiz, Kt Zürich, Affoltern am Albis, Säuliamt
    Kekse:
    4.496
    Erstellt: 18.10.20 um 15:12 Uhr   #5
    Danke @Akkordeonengel für die schönen Akko-Fotos.

    Was mich an den gezeigte Piano-Akkordeons schockiert, sind die MIII in ?-Griff. Wie kann man die spielen (rechts Klaviatur, links Knöpfe) ohne einen Knoten im Gehirn zu bekommen?

    Also an meiner Gola (Knopf, 5-chörig, vorgesetztes MIII) lasse ich optisch nichts verändern – höchstens den Namen PAUL in rotgoldenen Buchstaben, wer hat mir einen Tipp wo so etwas zu bekommen wäre? Hohner hat nur A und L für den Namen GOLA am Lager.

    Was ich gelegentlich machen lasse ist die Diskantstimmung: asymetrische Schwebung weg; Tipp von @maxito.

    Schönen Sonntag wünscht Paul Frager.
     
  6. Didilu

    Didilu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Wriezen
    Kekse:
    4.094
    Erstellt: 18.10.20 um 15:53 Uhr   #6
    Hallo Paul,
    für den Schriftzug kann ich Dir nur was aus Edelstahl zeigen.
    Meiner sieht so aus und ist selbstklebend.
    08.JPG

    Kommt von hier: https://www.signostar.de

    Gruß, Didilu
     
  7. 120

    120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.19
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    177
    Kekse:
    444
    Erstellt: 18.10.20 um 15:58 Uhr   #7
    Woraus sind die Buchstaben der Gola ?
    https://www.amazingrave.com/de/buch...man-in-verschiedenen-grossen-bronzebuchstaben.
    Aus anderem Material könnte ein Goldschmied oder Zahntechniker einen Abdruck machen und in Rotgold gießen.
    Ich habe mir ein fehlendes H der Convertor 12 aus dickem Messingblech gesägt und zurechtgefeilt.
    Vielleicht reicht auch Paul in Gold gedruckt auf durchsichtigen Aufkleber ggf. unterstrichen wie Gola links unten.
     
  8. maxito

    maxito Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    6.929
    Ort:
    Daimlerhofen
    Kekse:
    43.403
    Erstellt: 18.10.20 um 17:02 Uhr   #8
    Mir gefällt die Lucia in dem Design - sieht modern und "cool" aus. Klar das komplette Rework bekommt man nicht für ein Nasenwasser. Aber wer sich die Lucia kauft und nicht nur als "günstige Kiste fürs Grobe", sondern weil se robust und kompakt ist und z.B. für Bandeinsatz auf der Bühne haben will und trotzdem ein Instrument auf der Bühne spielen will, dass nicht auf Anhieb nostalgisch aussieht und modernen Touch mitbringt - der zahlt dafür auch den Preis. Denn die Lucia dürfte vermutlich auf lange Zeit robust und zuverlässig ihren Dienst verrichten.


    Das klar, Design ist immer eine Geschmacksfrage und ein Ausdruck der jeweiligen Zeit - der eine mag es, der andere eben weniger.



    Ich kenne mindestens eine (Knopf-) Gola in "Gun-metal-black" - also den goldenen "Zierrat" in dunkel vernickelt wie bei der Morino. - sieht gut aus (nach meinem Empfinden). Nimmt dem Design das mittlerweile etwas barocke der ursprünglichen Ausführung, behält die typischen Erkennungsmerkmale trotzdem bei und ist somit auf Anhieb als Gola erkennbar.
     
  9. Akkordeonengel

    Akkordeonengel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.16
    Zuletzt hier:
    20.10.20
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Westslowakei
    Kekse:
    6.773
    Erstellt: 18.10.20 um 19:04 Uhr   #9
    Guten Abend,

    in allen drei Fällen (Hohner Morino, Lignatone Maestro, Delicia Dineta) handelt es sich um ein C-Griff im Einzeltonbass.

    Wenn man solches Akkordeon wirklich liebt, reicht es ohne irgendeine weitere Gedächtnisstütze spielen... :heartbeat:


    Ja, auch in der Vergangenheit gab es ziemlich breitere Variabilität beim Design von Instrumenten, z.B. in diesem Video.


    Stimmt. Bei meinem Instrument schwamm ich jedoch gegen den heutigen "schwarzen Strom" - zumindest im Bass...:D
    Bass .jpg


    Liebe Grüße, Vladimir

    P.S: Entschuldigung für meine OT-Antwort, die nix mit dem Thema hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. 120

    120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.19
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    177
    Kekse:
    444
    Erstellt: 18.10.20 um 21:07 Uhr   #10
    Ich meine das goldene Emblem könnte an der Lucia
    weil die Schrift sonst auf dem Kopf steht und
    wegen der Formstimmigkeit andersrum drauf.
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.10.20 um 21:07 Uhr, Datum Originalbeitrag: 18.10.20 um 20:46 Uhr ---
    Meistens sitzt dieses besonders schöne Hohneremblem im Vergleich andersrum auf dem Verdeck der Lucia aber manchmal auch kopfgestellt und gelegendlich auch quer und woanders.
    Das ist mir noch nie aufgefallen und könnte das gleiche sein wie an der Gola.
    https://media.rainpos.com/7832/img_7427_20200226104410.jpg
     
  11. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.289
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Kekse:
    36.457
    Erstellt: 18.10.20 um 21:26 Uhr   #11
    Die kenne ich ja auch, sieht geil aus - ich könnte mir gut vorstellen, die auch haben zu wollen (mit kleinen Änderungen - z.B. die Knöpfe rechts und links nicht weiß, sondern auch dunkel).
    Aber die ist keine "gute alte Gola", die von ursprünglich nicht-schwarz auf schwarz "gepimpt" wurde, sondern eine neue, die von Anfang an so gebaut wurde. Und in dem Ursprungsthread ging es um ersteres. Auf der verlinkten Seite heißt es,
    Und von einer alten Gola, die nachträglich geschwärzt wurde, weiß ich nicht (was natürlich nicht heißt, dass es keine gibt).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. maxito

    maxito Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    6.929
    Ort:
    Daimlerhofen
    Kekse:
    43.403
    Erstellt: 18.10.20 um 22:54 Uhr   #12
    Davon weiß ich im Moment auch nix, was aber hier im Moment auch egal ist, denn darum gehts hier ja gar nciht wie Lil richtig bemerkte!

    Denn hier gehts eigentlich um dieses Modell:


    ... es geht hier also um die Lucia mit renoviertem Design.


    Stimmt! - so genau hab ich das Wappen noch gar nie angeschaut. Wobei das Wappen an sich ein bei Hoher öfter verwendetes Wappen war - so auch bei der Gola . Dort allerdings vergoldet. Bei der Lucia sicher nicht.

    Wobei ich das Design des Wappen bei der "schwarzen Lucia" gut angepasst finde - passt zum Gesamtlook.
    Wie rum das Ding auf dem Verdeck sitzt - da gibts viele Diskussionen. Im Endeffekt kann man das Ding draufschrauben , wie man will - es ist eigentlich immer aus irgendeiner Betrachtungs- oder Handhabungsrichtung falsch...
     
  13. 120

    120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.19
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    177
    Kekse:
    444
    Erstellt: 19.10.20 um 17:24 Uhr   #13
Die Seite wird geladen...

mapping