Home-Studio richtig verkabeln? Paar Fragen

von Reflex, 09.02.08.

  1. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Hallo,

    ich hab jetzt eig. alle komponenten meines heimstudios beisammen und hätte einige fragen zur richtigen verkabelung, da es ja bei vielen geräten mehrere möglichkeiten gibt.

    ich möchte miteinander verbinden:

    - mehrspurrecorder
    - monitore
    - mikrofon-vorverstärker
    - effektgerät
    - keyboard
    - cd-player

    da ich ja unmöglich alles am mehrspurrecorder anstecken kann, dachte ich, ich hänge alles an ein kleines mischpult, und verbinde das mischpult mit den monitor-boxen.
    so könnte ich die lautstärke mit dem mischpult regeln, und bräuchte nicht immer alles umzustecken, je nachdem, ob ich grad keyboard spielen, oder eine cd-hören will.

    zum aufnehmen würde ich aber trotzdem direkt in den recorder bzw. vorversärker gehen, um unnötige singnalwege zu vermeiden.

    ist der ansatz bisher richtig?

    so, dazu noch paar fragen:

    1.) brauche ich zu hause symmetrische verbindungen (wo möglich), oder tun es auch unsymmetrische?

    2.) sind XLR-stecke generell klinkensteckern vorzuziehen, wo beide vorhanden sind?

    3.) soll ich den mikrofon-vorverstärker mittels XLR-XLR oder XLR-klinke, oder klinke-klinke mit dem recorder verbinden?
    macht das alles überhaupt einen unterschied?

    jemand hat mir schon geraten, dass ich beim recorder den line-eingang (klinke) nutzen soll, da ich sonst den preamp des recorders übersteuern würde.

    4.) sind soundverluste durch das mischpult (leider günstiges behringer-teil) zu befürchten?
    z.b. dann, wenn ich den cd-player direkt an die boxen anschließe, oder den umweg übers mischpult nehme...

    5.) mit was für kabeln muss ich die monitore ans mischpult anschließen?
    ausgang ist klinke...

    6.) hab ich was grundsätzliches nicht bedacht oder falsch überlegt? :D

    vielen dank schon mal! :)
     
  2. milf hunter

    milf hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.07
    Zuletzt hier:
    10.04.09
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 09.02.08   #2
    schöne Fragen, interessiert mich auch....

    zu 1.: wenn die Kabel länger sind (was ist lang?), sollte man symmetrisch nehmen, wenn kurz geht auch unsymmetrisch. so höre ich das immer wieder, aber da ich noch nichts von den Vorteilen unsymmetrischer Kabel gehört habe, würde ich generell immer kurze symm. Kabel nehmen.

    Aber wie groß die Unterschiede da sind, wenn man nicht ansonsten das beste Equipment der Welt verwendet, kann ich mir nur in meiner Phantasie ausmalen.
     
  3. Reflex

    Reflex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 09.02.08   #3
    hallo,

    also ich habe mal alles verbunden, und mittlerweile kann ich mir einige fragen auch selbst beantworten.

    zu 4.: ich kann keinen unterschied raushören, ob ich den cd-player direkt an die boxen anschließe, oder den umweg übers mischpult nehme.
    falls ein unterschied da ist, ist er auf jeden fall vernachlässigbar.
    praktischer ist es so alle mal, da ich die lautstärke mit dem pult bequem regeln kann.

    zu 5.: habe mal die monitore mit unsymmetrischen kabeln, klinke-klinke angeschlossen.
    funkt ohne probleme, wie es mit anderen möglichkeiten wäre, kann ich allerdings nicht sagen.

    die restlichen fragen bleiben...

    besonders punkt 1.

    ein symmetrisches kabel macht erst sinn, wenn sowohl eingang und ausgang symmetrisch ausgeführt sind, sehe ich das richtig?

    und man kann immer symmetrische kabel auch für unsymmetrische ein- und ausgänge verwenden, nicht aber umgekehrt, liege ich da auch richtig?
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 09.02.08   #4
    ja - und in eienr Umgebung mit starken Störstrahlungen und längeren Kabelwegen, hier ist die länge und die Störstrahlung zusammen zu betrachten - um Deine ganz oben gestellte Fragen auch gleich zu beantworten.

    Der Hauptunterschied ist die Empfindlichkeit gegenüber der Stöhreinstrahlung.

    Daher kann man die Frage, ob nun symetrisch oder nicht in Deiner Umgebung, auch nicht so pauschal beantworten.

    Das ganze macht aber natürlich nur Sinn, wenn Aus- und Eingang symetrisch sind. Mikrofone - zumindest welche die wir für Aufnahmen verwenden (sollten) - sind immer symetrisch.

    jain - denn sie unterscheiden sich in der Art und der Belegung der Stecker. XLR ist eigentlich immer symetrisch. Klinke 6.3 ist unterschiedlich - bei symetrisch sind es Stereo - also 3 polige -Stecker und bei asymetrisch sind es Mono Stecker (2-polig). Cinch ist immer asymetrisch.
     
  5. sg400maestro

    sg400maestro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #5
    Ich hab auch nen kleines Studio mit Behringer Mixer als Herzstück ..... also ich antworte einfach ma ^^ XLR immer Klinke vorziehen ... ist klangmässig besser .... unsymetrische tuns auch hab ich auch ^^ .... bei preamp XLR - XLR und bei nem billigen behringer sin leistungsverluste nicht auszuschließen aber auch nicht gravierend ... ahcja und den monitor eigentlich mit klinke- klinke verkabeln (hast du da ne richtige monitorbox oder low range abhörmonitore)
     
  6. Reflex

    Reflex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 09.02.08   #6
    was meinst du mit low range?

    es sind roland ds-7.

    wenn du generell XLR vorziehst, wieso dann nicht auch beim anschluß der monitore?
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 09.02.08   #7
    nur um es mal Klar zu stellen - Klanglich ist zwischen symetrisch und asymetrisch kein Unterschied! Es ist das gleiche Audiosignal.

    Ein hörbarer Unterschied kann bestenfalls daraus resultieren, das über die asymetrische Verbindung Störungen rein kommen.

    Allenfalls könnte ein symetrisches Signal schlechter werden, wenn für die Signalaufbereitung (Differenzverstärker) extrem billige Operationsverstärker verwendet würden, da die Dinger aber in guter Qualität nur ein paar Cent kosten, ist das eher unwahrscheinlich.

    da musst Du im Handbuch nachschauen, ob die Klinke symetrisch ist oder nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping