HSP-Wiring für Strat

von RecordingHans, 03.07.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. RecordingHans

    RecordingHans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    941
    Erstellt: 03.07.16   #1
    hallo zusammen,
    Ich möchte meine Strat ein bisschen tunen und habe gerade Probleme mit dem Wiring des 5 way Switches.
    Ich habe relativ genaue Vorstellung wie ich mir die Verkabelung wünsche und habe leider nirgendwo gefunden, wie ich das realisieren kann.

    Und zwar hätte ich gerne:

    1 P90 neck
    2 p90 neck + Bridge humbucker
    3 singlecoil middle
    4 singlecoil middle + Bridge humbucker
    5 Bridge humbucker

    Dazu habe ich zwei Tonepotis, am liebsten wäre mir wenn der eine den p90 und der eine den humbucker regeln könnte.

    Weiß jemand wie ich das realisieren kann?
     
  2. Murxel

    Murxel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.16
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    4.046
    Erstellt: 04.07.16   #2
    Hallo,
    nur kurz auf die Schnelle - ich am Arbeiten ;) und auch nicht so der Wiring-Guru - aber ich könnte mir für dich eine andere Schaltung vorstellen die ich kürzlich mal in ner CS-Strat gesehen habe (http://www.gregsguitars.de/de/produ...Stratocaster_Heavy_Relic_sunset_metallic.html):
    - Standard 5weg-Strat-Schaltung wie immer
    - 1 x Vol, 1 x Tone
    - 1 x Vol für den P90 bzw. n Blendregler bei dem du den P90 zu jeder Position (das wär dann für deine og. 2. Position dienlich) dazuregeln kannst.

    Ist zwar vielleicht nicht genau das was du suchst, hilft aber evtl weiter.
    cheers
    m.
     
  3. RecordingHans

    RecordingHans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    941
    Erstellt: 04.07.16   #3
    Ne das ist nicht das was ich suche, also ich habe gefunden bisher drei Wege mit hinzuregelbaren mittlerem Pickups, aber ich hätte das lieber durchschaltbar ;)
     
  4. Murxel

    Murxel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.16
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    4.046
    Erstellt: 04.07.16   #4
    hm ich glaub die David Gilmour Strat hat einen Minischalter um den Neck PU zu den anderen dazu zu aktivieren, das könnte noch ne Alternative sein. Ich weiss sonst ehrlich gesagt nicht wie man das mit einem 5fach-Schlitzschalter sonst realisieren könnte...aber im Forum gibt's diesbezüglich auch viel hellere Leuchten als mich ;)
     
  5. RecordingHans

    RecordingHans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    941
    Erstellt: 04.07.16   #5
    Also die Tonepotis sind mir nicht primär wichtig, da würde ich auch einfach die aktuelle Schaltung übernehmen von der Strat, aber der 5 Wege Schalter sollte entsprechend schaltbar sein! :)
     
  6. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.325
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 04.07.16   #6
    Der Standard 5-Way Switch von Fender hat nur drei echte "Einzelpositionen", dh. Pos. 2 ist die Verbindung aus Pos 1 und 3 und Pos 4 ist die Verbingung aus Pos 3 und 5.
    Bei der gewünschten Schaltung kann das in der Reihenfolge nicht geschaltet werden. Dazu wird ein Schalter mit 2 x 5 EInzelanschlüssen plus je ein Eingang benötigt.
    http://images.google.de/imgres?imgu...=0ahUKEwjP27yY5trNAhUkCcAKHZ0qD4I4ChD1AQg1MAY
    Es ist der 5-Way mit den Einzelkontakten, der 19,90€ kostet
     
  7. RecordingHans

    RecordingHans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    941
    Erstellt: 05.07.16   #7
    Das ist ja nen Käse :( Danke für die Antwort
    Besteht denn die Möglichkeit die sound Variante neck + Bridge auf einen Push pull poti so zu legen, dass beim ziehen nur dieser Sound aktiv ist und beim drücken dann der 5 way Switch?
    Bzw wie muss ich das dann löten... Also nach der Erkenntnis würde ich das jetzt erstmal klassisch Hss verlöten nach diesem Diagramm

    [​IMG]
     
  8. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.325
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 05.07.16   #8
    Ja, das ist möglich. Schneller geht noch ein Push/Push, da muss man nur drauf drücken und nicht unter die Knopfkannte greifen.
    Dabei könnte man das Ton-Poti für den SC-Mid auf die freie Oese legen, damit dieses in Pos. 4 und 5 (HB) aktiv ist.

    Andere Alternativen sind die Pos SC-Mid (3) mit HB (5) zu tauschen, dann ist SC-Mid am Ende und HB in der Mitte, aber dann hättest du die gewünschten Positionen.

    Die Kombi HB/Neck ist wirklich lohnenswert,oder ein HB-Split mit dem Neck seriell kommt ebenfalls ganz gut.
    Wenn du dich für irgend eine Variante entscheidest, kann ich einen Verdrahtungsplan dazu beisteuern.
     
  9. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    3.831
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.126
    Kekse:
    38.481
    Erstellt: 08.07.16   #9
    Hi,

    ich fürchte, dass der direkte Wechsel zwischen 5-Weg und HB/P-90 mit einem Push/Pull-Poti nicht per Pushpoti zu realisieren ist. Um P-90 und HB parallel einzuschalten, muss man bereits 2 Anschlüsse auf einen Kontakt (Eingang Volume-Poti) schalten können. Man müsste aber zugleich den Ausgang des 5-Weg-Schalters vom Volume-Poti trennen, da sonst in den Stellungen 3-4 jeweils der MittelPU dabei wäre - was natürlich auch nicht schlecht klingen muss. Wenn man das nicht will, braucht man einen Schalter, der 3 Vorgänge zugleich bewältigt. Gibts zwar, aber leider nicht als Push- oder Push/Pull-Poti.

    Man kann also entweder auf einen entsprechenden Minischalter zurückgreifen oder eben doch einen 5-Way Superswitch einbauen, der kann die ursprünglich geforderten Schaltstellungen ohne weitere Schalter realisieren. Falls Du Dich für einen solchen entscheidest, kann man hier nochmal besprechen, wie genau er verdrahtet werden müsste.

    halfcupsound hat mMn die cleverste Lösung mit Standard-Material gefunden. Man muss sich halt daran gewöhnen, dass der HalsPU in Stellung 3 aktiv ist.

    Die Alternative ist auch aus meiner Sicht, den P-90 einfach zusätzlich per Pushpoti auf den Ausgang des 5-Weg-Schalters legen zu können, dann kann man ihn in jeder Stellung zuschalten. Dann könntest Du die mMn interessantesten Soundgegensätze immer mit einem Schaltvorgang erreichbar. Über den 5-Weg kannst Du zwischen dem HB und den weiteren "normalen" Strat-Schaltstellungen einschließlich P-90 alleine wechseln, zum anderen zwischen HB solo und HB/P-90-Stellung per Pushpoti. Im Vergleich dazu dürfte ein direkter Wechsel zB zwischen der Zwischenstellung Bridge/MittelSC und Bridge/Neck innerhalb eines Songs eher selten nötig sein.

    Gruß, bagotrix
     
  10. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.325
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 08.07.16   #10
    Habe den Push-Schallter bereits in Eigennutzung und auch schon jemanden hier im Board per PN geschickt.
    Der Vorteil ist ja, man kann die fünf Standard-Positionen so belassen - kein Umdenkprozess, und hat die sechste Position aus jeder X-beliebigen Stellung des 5-Way's heraus, und beim wiederholten pushen wieder auf die angewählte Pos. des 5-Way
    zurück. Alternativ habe ich noch statt parallel in seriell schaltbar, muss ich noch mal abtauchen zu den alten Skizzen.
    5-Way Superswitch mit vier statt zwei Ebenen kann man auch einsetzen, zwei reichen, wenn man die Tonregler, wenn diese fest je einem PU zugeordnet sind, mit dem Pu gemeinsam schaltet.
    Das Wiring ist a.G. der Einfachheit leicht und schnell in der Praxis umgesetzt.
    Eine Skizze dazu kann ich heute abend posten.
     
  11. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.325
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 08.07.16   #11
    Hier noch der versprochene Verdrahtungsplan. Die Pickups einmal links daneben, statt rechts oben darüber, weil sich so weniger Leitungen kreuzen und es etwas übersichtlicher wird.
    Wie der der TE gewünscht hatte, sind SC-Neck und HB-Bridge je ein Tone zugeordnet. Es geht von den Pickups zuerst an die Ton-Regler, dann nicht von Bus B an Bus A, wie wir es kennen, sondern erst an den P/P. Der SC Mid geht direkt dort hin, weil er keinen Ton-Regler hat.

    Der Widerstand am Bus B ist verkehrt, das zeige ich ein anderes mal, wie das mit 500K Volumen und Zusatz-Widerstand für SC an Masse geht.

    Vom P/P geht die Verteilung weiter an die Ebene mit dem A-Bus.
    Auf einem Verdrahtungsplan ist die Funktionsweise einer Schaltung nicht auf den ersten Blick eindeutig erkennbar.
    Erkennt jemand von euch trotzdem, wie das P/P funktioniert?
    Richtung down soll der 5-Way Standard an sein, und up geht die 6. Pos. Neck/Bridge, egal auf welcher Position der 5-Way steht. Ich bin einmal gespannt, wer es erkennnt.;-)

    Edit: Der Begriff SC Neck kann einfach in P90 Neck übernommen werden, um den P90 Neck ging es dem TE wohl.
    Schaltung-technisch bleibt sich beides gleich.



    Scan_20160708.jpg
     
  12. RecordingHans

    RecordingHans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    941
    Erstellt: 08.07.16   #12
    image.jpeg Vielen Dank für die Hilfe!

    Habe gestern alles neu verdrahtet und jetzt erstmal nur den 5 way benutzt. Abrede aufgezeichnete Schaltung sieht auch interessant aus :) muss ich evtl auch mal ausprobieren.

    Jetzt ist

    1 Mitte Sc
    2 Mitte Sc und P90
    3 P90
    4 P90 + Hum
    5 Hum


    Klingt super ;)
     
  13. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.325
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 08.07.16   #13
    Ok, ist auch eine Variante, Bridge/Neck zu schalten, Tausch gegen SC Mid/HB. Letztendlich entscheidet dies der persönliche Geschmack und wie es klingt, daran haben die verbauten Pickups einen großen Anteil.
    Ich kann mir gut vorstellen dass dieses Strat-Wiring dasjenige ist, welches weltweit am meisten umgestrickt wurde, was wahrscheinlich nur noch getoppt wird von denen, die es nicht umgestrickt haben und sich Leo*s guten Geschmack untereinander teilen und sich diesem zufrieden fröhnen. Eben echt 7-ender. Dat röört allerbest :great:
     
  14. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.325
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 10.07.16   #14
    @bagotrix hat natürlich recht, und ich nehme meinen Hut davor ab, wenn jemand technisch so den Durchblick hat, wie bagotrix.
    Es ist immer mein Ehrgeiz, mit möglichst wenig Einsatz mehr zu erreichen. So sind bei mir am Push-Schalter mit zwei Schalt-Ebenen, die jeweils nur einen Kontakt umlegen, drei Pickups angeschlossen. Dieser Schalter schafft es, bevor der 5-Way seine Auswahl trifft, die einzelnen Positionen der drei Anschlüsse für die PU so zu wählen, dass einmal die Standard-Auswahl, und nach dem Umschalten nur die Kombi Neck/HB an ist, auf allen Positionen des 5-Way.
    Damit ist der Push wirklich bis zum Letzten genutzt, was er zu schalten vermag. Da wir den ganzen Preis für den Einkauf gezahlt haben, soll er auch 100° Nutzen bringen. ;)
    Wenn die Möglichkeit dazu hier zum Nulltarif serviert wird, muss trotzdem erst noch der Wunsch geboren werden, es anzuwenden.
    Und Wünsche richten sich Erfahrung-gemäß erst nachdem aus, was machbar ist. Also, es ist machbar, mit nur einem P/P die sechste Kombi mit guter Übersicht, was geschaltet ist, zu bekommen.
    Im Zeitalter des Modelling ist die Kombi Neck-SC/Bridge-HB gut geeignet, den Akustik-Simulator zu füttern. Von tiefen bis hohen Tönen ist diese Kombi die jenige, die am komplettesten die vorhandenen Frequenzen der Gitarre wiedergibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    3.831
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.126
    Kekse:
    38.481
    Erstellt: 11.07.16   #15
    Das klingt jetzt wirklich interessant. Wie wärs mit einem Schaltbild oder zumindest einem Foto? Im Moment reicht meine Phantasie nicht ganz aus, mir vorzustellen, wie Du die Anschlüsse am Schaltteil verteilt hast. Bei mir ratterts schon im Kopf, was man damit noch so alles anstellen könnte...

    Gruß, bagotrix
     
  16. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.325
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 11.07.16   #16
    Hier ein paar Schaltskizzen: von den PU geht es zu den Tonreglern, dann zu dem P/P, der die Pickups an den 5-Way
    verteilt. Auf den Skizzen habe ich es etwas eingegrenzt, um nur die Schaltvorgänge zwischen P/P und 5-Way darzustellen.
    (5-Way auf eine Schalt-Ebene begrenzt)

    Im Standard-Betrieb gehen die Pu's so durch den P/P, dass sich ihre Signale nicht mischen und gehen dann an die
    drei Positionen des 5 Way, so wie wir es kennen. Zwischen-Pos 2 und 4 sind dann wie gewohnt Neck/Mid und Mid/Bridge.

    Wenn der P/P jetzt geschaltet wird, ist die Leitung zum Mid SC unterbrochen. Bridge HB und Neck SC werden parallel
    verbunden. Gleichzeitig sind die drei Positionen des 5-Way miteinander verbunden zusammen mit der Kombination
    Neck SC und Bridge HB.
    Das bedeutet, egal welche Pos. der 5-Way gerade angewählt hat, wenn der P/P betätigt wird, ist Neck/Bridge angewählt.
    Wenn der P/P erneut betätigt wird, ist wieder die Pos. des 5-Way, die vorher angewählt war.
    Auf diese Weise kann aus jeder Pos. des 5-Way direkt auf Neck/HB geschaltet werden, und wieder zurück auf die Ausgang-Pos. des 5-Way Standard.
    In den Zwischen-Pos. des 5-Way und gepuschten P/P wird dann zweimal das Signal Neck/HB abgegriffen. Ist aber kein Unterschied zu hören zum Mono-Abgriff. Der Strom nimmt einfach den kürzeren Weg.

    Ein bischen ginge mit dem P/P noch: Ich könnte z.B. den HB splitten und nur eine Coil mit dem Neck parallel schalten.

    Wenn HB-Split und Neck-SC noch seriell geschaltet werden soll, das wäre wieder eine andere Schaltung, ginge aber auch per P/P. und Standard 5-Way.




    Scan_20160711.jpg Scan_20160711 (2).jpg
     
  17. Axel52

    Axel52 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    927
    Ort:
    bei Heilbronn
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    4.350
    Erstellt: 23.08.16   #17
    Noch ein Verdrahtungstipp den halcupsound mit mir konzipiert hat. Er hat es nach meinen Vorschlägen konzipiert und ich stundenlang gelötet und getestet. Wir haben einige Varianten durchgecheckt. Der Schaltplan ist einfach genial und kostet nur paar C und einen dptp Schalter. Kann nur sagen, dass ich jetzt sehr oft diese quasi Teleschaltung benutze. Wer mehr über die Schaltung wissen möchte, einfach melden. Das Ganze wurde in diesem thread geboren..... :) .

    Die crossrider Schaltung benutze ich jetzt seit über einem Jahr und muss sagen, dass sie -für mich- mehr als praxisgerecht ist. Habe noch einige "Fitzelchen" geändert die noch nicht aufgezeichnet sind und das Ganze immer mehr verfeinert.

    crossrider338.JPG

    Das klappt ganz wunderbar... :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping