Hughes & Kettner Attax 100

  • Ersteller Andi@guitar
  • Erstellt am
Andi@guitar
Andi@guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.10
Registriert
24.04.09
Beiträge
57
Kekse
0
Moin Leute,


ich suche einen flexiblen neuen Amp, aber nach langem überlegen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass der von mir favorisierte ENGL Screamer einfach mein Budget überschreitet. :(

Deshalb meine Frage: Wie findet ihr den Hughes & Kettner Attax 100 Combo?
Ich hab mir schon die Tests vom G&B und dem "Guitar"-Magazin durchgelesen und die Reviews waren ja durchweg positiv.
Ich spiele mit meiner Band viel Metal im Stil von Metallica und Iron Maiden, lege aber auch viel wert auf gute Clean-Sounds.

Oder sollte ich lieber den Hughes & Kettner Tube 25th Edition anstelle des Attax nehmen? :confused:


Gruß,

Andreas
 
Eigenschaft
 
J
jackson
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.920
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
ich hab meinen Attax 1993 gekauft und mit ihm in 5 verschiedenen Bands gespielt von Big Band, Jazz, Latin , Rock , Blues .... und das war bis letztes Jahr mein haupt Gitarren Amp . Also wenn ichs mit nem Amp so lange aushalte, der is wirklich robust und hat nen guten Sound , dann empfehl ich den gerne weiter
 
Mawel
Mawel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.17
Registriert
07.01.05
Beiträge
2.283
Kekse
2.728
Ort
Hannover
schau dir unbedingt amps vpn PCL an, ich finde die um einiges interessanter. evtl auch Rath-Amps. es sind mit abstand die besten transistoramps, die ich kenne. wenn du die möglichkeit hast, teste die unbedingt an. ansonsten schau im entsprechenden userthread vorbei.
 
6Red6Dragon6
6Red6Dragon6
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Registriert
05.02.05
Beiträge
1.976
Kekse
6.878
Ort
Mannheim
Sowohl der Attax, als auch der Tube sind verdammt gute Amps. Ums Anspielen wirst Du kaum herumkommen.
Normalerweise würde der PCL von mir ein +1 bekommen, aber die sind nahezu unmöglich anzuspielen. Schau mal ob hier ein Händler in deiner Nähe dabei ist, lohnt sich wirklich!
 
Mc Poncho
Mc Poncho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.13
Registriert
06.03.07
Beiträge
730
Kekse
3.246
Ort
Schwarzwald + Schwäbische Alb
@Jackson, Du meinst wahrscheinlich einen Attax der ersten Generation. Der ist schon nochmal
grundlegend anders als die heutige Neuauflage.

Ich habe auch noch einen Attax 200 von 1995 rumstehen und finde ihn einen klasse Amp, auch wenn
ich ihn heute kaum noch spiele. Ich finde, daran hätten sich Hughes und Kettner bei der Neuauflage
mehr orientieren sollen. Dennoch glaube ich, dass Du mit dem Attax für Deine angestrebte
Musikrichtung erstmal flexibler bist, als mit dem Tube25th.

Ausprobieren!
 
J
jackson
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.920
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
achso stimmt, den Attax haben die ja total überarbeitet scheints....hat der neue Attax überhaupt noch ne Vorstufenröhre?
 
aZjdY
aZjdY
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.21
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.177
Kekse
10.911
Die Vorstufenröhre is doch eh nur Marketing gag :D
 
J
jackson
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.920
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
wie bitte? also ich hatte damals andere Transistoramps angetestet, als ich den Attax gekauft habe und die andern Transistoramps klangen gegen den Attax nur kalt und kratzig....Marketing Gag......
 
aZjdY
aZjdY
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.21
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.177
Kekse
10.911
Einbildung ist auch ne Bildung :D

Dir hat der Amp einfach nur Gefallen mehr nicht aber lassen wir das :D
 
Mc Poncho
Mc Poncho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.13
Registriert
06.03.07
Beiträge
730
Kekse
3.246
Ort
Schwarzwald + Schwäbische Alb
Nee nee, der neue hat die Vorstufenröhre nicht mehr.

Bei vielen Produkten mag das mit dem Marketinggag stimmen, beim Attax wage ich das zu bezweifeln,
da er wirklich sehr schöne angecrunchte Sounds auf Lager hat, die ich bislang bei keinem
reinen Transistoramp so erlebt habe. Ich will jetzt aber auch keine 50000ste Röhren vs. Transistor
Diskussion auslösen. Mein erster Amp war ein Peavey Express 112 und an dem gab es damals für den
Preis wirklich nichts zu meckern, hatte für die Verhältnisse auch einen sehr überzeugenden Sound.
 
J
jackson
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.920
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
also nachdem ich damals über einige Transistoramps von andern Leuten gespielt hatte und auch teurere Vollröhrenamps im Laden angespielt hatte , ist mir damals beim Attax eben aufgefallen ,dass der nen viel wärmeren Sound hatte als andere Transen und ich fand den Hybridklang eben nen sehr guten Kompromiss zu den teuren Vollröhrenamps , der Sound im Cleanbereich ist sehr gut, die crunch sounds sind warm und harmonisch in der Verzerrung, der Lead Kanal hatte mich auch sehr überzeugt , die Ausstattung, Flexibilität plus Federhall und das zu dem Preis. Deswegen hatte ich mich für ihn entschieden. Wie der neue Attax heute klingt weiss ich nicht. Meinen alten Attax werd ich überholen lassen, neue Potis müssen dran und dann isses mein zuverlässiger Zweitamp hinterm Fender Blues Deluxe. :)
 
6Red6Dragon6
6Red6Dragon6
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Registriert
05.02.05
Beiträge
1.976
Kekse
6.878
Ort
Mannheim
wie bitte? also ich hatte damals andere Transistoramps angetestet, als ich den Attax gekauft habe und die andern Transistoramps klangen gegen den Attax nur kalt und kratzig....Marketing Gag......
Dass andere Amps anders klingen als der Attax, ist der Beweis, dass die Röhre da drin einen Einfluss hat?:gruebel:
cum hoc non est propter hoc;)
Ich hab' meinen PCL übrigens auch gegen andere Transistoramps angespielt, die dagegen nur kalt und kratzig klangen und ich bekomme tolle angecrunchte Souds aus ihm raus. Daraus schließe ich ebenfalls, dass die Vorstufen-Röhre in meinem Amp... halt Moment?!?!:eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Andi@guitar
Andi@guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.10
Registriert
24.04.09
Beiträge
57
Kekse
0
anspielen werd ich demnächst auf jeden fall! ;)
also der attax scheint ja echt nicht schlecht zu sein,.
ein freund hatte mal den Huges & Kettner Tube 20th Edition, den baugleichen vorgänger.
ich fand den sehr geil, er hatte aber immer einen Marshall Jackhammer vorgeschnallt.

also tätet ihr mir eher den Attax empfehlen als den Tube 25th!?! :gruebel:
 
6Red6Dragon6
6Red6Dragon6
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Registriert
05.02.05
Beiträge
1.976
Kekse
6.878
Ort
Mannheim
also tätet ihr mir eher den Attax empfehlen als den Tube 25th!?!
Empfehlen kann ich dir nichts.;)
Der Attax ist etwas flexibler und hat ein paar Effekte an Bord, der Tube ist puristischer klingt klassischer und KÖNNTE mit seinen 20W zu leise sein. Das sind die Fakten, der Rest ist Geschmack.
 
J
jackson
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.920
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
n Freund von mir hat den Tube , der is net zu leise. Das sind ja 20 Röhrenwatt und gegen den hats mein Attax schon nicht leicht. Mein Bluesdeluxe hat 40 Röhrenwatt .Wenn ich den Master (ohne die volumebox) auf 2 stelle ,rasten meine Bandkollegen aus !
und der Attax klingt nach Röhre im Vergleich zu andern reinen Transistoramps , das hab ich eben damals bei meinen Vergleichen mit Amps rausgehört. ich spielte vollröhren und transe amps an (z.B. u.a. crate und marshall, die scheisse klangen) und eben den attax als hybrid und der klang eher nach röhre .....naja , jedenfalls is die röhre da kein placebo ,sonst würde der im angezerrten bereich nicht so harmonisch klingen
 
Zuletzt bearbeitet:
6Red6Dragon6
6Red6Dragon6
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Registriert
05.02.05
Beiträge
1.976
Kekse
6.878
Ort
Mannheim
naja , jedenfalls is die röhre da kein placebo ,sonst würde der im angezerrten bereich nicht so harmonisch klingen
Natürlich, denn guter Sound ohne Röhre ist ja auch unmöglich, gelle?:D
Der Amp besteht außer der Röhre noch aus 2-3 anderen Bauteilen, die glühen zwar (im Idealfall) nicht, aber können doch auch ganz erheblichen Anteil am Sound haben.
 
J
jackson
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.920
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
man ich kann mich erinnern wie das war....so quäkende kratzige Marshall Transen , die wie Müll klangen und dann der H&K Attax, auf den ich eigentlich garnet unbedingt scharf war, aber der mich überzeugte im Sound ....naja jetz hab ich nen Vollröhrenamp nach 14 Jahren Hybrid.
 
6Red6Dragon6
6Red6Dragon6
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Registriert
05.02.05
Beiträge
1.976
Kekse
6.878
Ort
Mannheim
man ich kann mich erinnern wie das war....so quäkende kratzige Marshall Transen , die wie Müll klangen und dann der H&K Attax
Ach, Du hast ihn mit der HiTech-Speerspitze der Solid-State-Soundtechnologie, dem Marshall MG und ähnlich guten Verstärkern verglichen?
Na, dann...

Entschuldige für den Sarkasmus, aber das war nun echt nötig.:D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben