Humbucker anlöten - aber wo?

von MarTeamMK, 17.04.06.

  1. MarTeamMK

    MarTeamMK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #1
    Hallo Leute,
    ich bin ein blutiger E-Gitarrenanfänger. Ich tausche bei meiner Behringer (die beschissenste Klampfe der Welt) den Bridge Single Coil gegen einen Humbucker von EMG. Meine Frage ist: An welchen Schalterkontakt muss ich den roten Draht anlöten? Der weiße wird ja wohl an den Kontakt des alten Single Coils gehören, oder?
    Hoffentlich könnt ihr mir helfen.
    Danke im Voraus
     
  2. MarTeamMK

    MarTeamMK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #2
    OK, bei dem Pickup handelt es sich um einen aus der EMG Select Serie. Das weiße Kabel ist Output, das rote ist +9V...muss ich die vielleicht zusammenlöten?
     
  3. famulus

    famulus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 17.04.06   #3
    http://www.emginc.com/downloads/wiringdiagrams/Humbuckers_active.pdf

    Also normalerweise muss der weiße Draht an die Stelle des Schalters, an der der Single Coil vorher angeschlossen war. Das alufarbene Zeug, das das weiße Kabel soz. ummantelt, muss an die Erde, also an ein Potigehäuse. Das rote Kabel, das vom Humbucker kommt, muss mit dem roten Kabel der Batterieklemme (die hast du doch hoffentlich? g ) verbunden werden. Das andere Kabel der Batterieklemme kommt an die Stereo-Klinkenbuchse (hast du hoffentlich auch). Wird wahrscheinlich ein hoffnungsloses Unterfangen, da du offensichtlich aktive (EMGs) mit passiven Tonabnehmern zusammen betreiben willst. Die EMGs brauchen andere Potis. Viel Glück.
     
  4. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 18.04.06   #4
    Aber erwarte keine Wunder, wenn Du selber Deine Klampfe hasst, solltest Du Dir lieber erstmal da eine neue zulegen... Erstmal sollte man seine eigene Gitarre auch mögen, und dann macht auch ein EMG aus einer Papp-Klampfe keine ESP Custom...
     
  5. famulus

    famulus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 18.04.06   #5
    War ja klar, dass noch so ein Beitrag kommen musste... :rolleyes:
     
  6. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 18.04.06   #6
    Wieso, stimmt's etwa nicht?:rolleyes:
     
  7. famulus

    famulus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 18.04.06   #7
    Darum geht's mir überhaupt nicht. Nur besteht das gesamte Forum mittlerweile zu 67,94% aus solchen elfmalklugen - für alle Beteiligten völlig unbrauchbaren - Weisheitsbeiträgen. Meine und eines jeden anderen Zeit sowie kostbare Serverkapazitäten werden auf diese Weise permanent sinnlos verschwendet.

    Ein EMG soll sich doch kaufen wer will. Und alle, die daran Anstoß nehmen, dass man sich einen EMG in eine preiswerte Gitarre baut (darf man ja eigentlich nicht): wenn man die Harley Benton wegschmeißt oder im Dachboden einlagert, entsorgt man normalerweise den 100€-Pickup nicht mit. Den kann man sich dann in die tolle neue Ibanez RG oder Jackson USA einbauen - ohne die man einen EMG ja nicht anschaffen sollte - oder mit sehr wenig Wertverlust weiter veräußern.

    Drüben im Akkustik-Forum habe ich vorhin gesehen, dass sich einer nach 1000€-Akkustikgitarren erkundigt hat. 90% der Antworten - und die schwachsinnigsten kamen von Moderatoren oder sog. "Helpful & Friendly Users" - hatten den Kanon: "1000€ für 'ne Akkustik, bist du bekloppt?" bzw. "Gestern wolltest du noch eine E-Gitarre für 1000€ kaufen" oder "Was sagen deine Eltern dazu?". Bei sowas frage ich mich, ob eigentlich noch vernünftige Leute hier an Bord sind...
     
Die Seite wird geladen...

mapping