Humbucker F Spaced

von matti78, 18.08.07.

  1. matti78

    matti78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.12.12
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Schauernheim Rheinland Pfalz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 18.08.07   #1
    Hallöchen
    Ich habe eine ibanez rg 3120 F mit Dimarzio IBZ Humbucker.Ich möchte mir gerne neue Pu's einbauen bzw.lassen.Woran erkenne ich ob einen F Spaced PU habe bzw brauche oder einen normalen? :confused:
    Gruß Matt
     
  2. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 18.08.07   #2
    F-spaced bezieht sich meines Wissens auf den Saitenabstand bei Floyd Rose Tremolos. Wenn Du eines hast, brauchst du nen F-spaced-Humbucker.

    Sicher gehen kannst Du, indem Du den Abstand der beiden e-Saiten über dem Steghumbucker mißt - sollte irgendwas knapp über 50mm sein.

    Auf den Tech-Seiten von Pickup-Herstellern (Seymour Duncan etc) findet man oft auch nach ein bißchen Suchen Angaben über den Abstand der äußeren Polepieces bei normalen und F-spaced-Humbuckern.

    Sorry für die ganzen Anglizismen ;)

    Bernhard

    P.S.: Ist absolut ne Geschmacksfrage - aber DiMarzios passen doch eigentlich sehr gut in ne Ibanez RG .. ?
     
  3. matti78

    matti78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.12.12
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Schauernheim Rheinland Pfalz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 18.08.07   #3
    Hey Danke für die schnelle Antwort.
    Ja ich habe ein Edge Pro Trem. Die IBZ sind mir irgendwie zu Matschig.Ich habe da an tone Zone Bridge und Breed als Neck Pu gedacht.
    Die IBZ mussten dann F Spaced sein oder? Hab ja ein Floyd Rose.
     
  4. Black Mushroom

    Black Mushroom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.08.07   #4
    Ja, klar die IBZ Humbucker sind "F-Spaced" wenn du ein Ibanez Tremolo hast
     
  5. matti78

    matti78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.12.12
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Schauernheim Rheinland Pfalz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 18.08.07   #5
    Dank euch beiden.
    jetz bin ich wieder ein bissel schlauer.
     
  6. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 18.08.07   #6
    *Hüstel*
    F-Spaced Humbucker passen nicht nur auf Gitarren mit Floyd-Rose, sondern auf fast allen Gitarren ausser LesPauls. :eek:
    In der Steg-Position wohlgemerkt, für die Hals-Position brauchst du wieder die gängigen. Wenn du also ein Set einbaust, F/Spaced fuer Steg und normaler fuer Halspos.
    Ein Irrglaube, das F-Spaced nur auf FR Gitarren passen, die Vintage Tremolos haben naemlich auch schon ein breiteres Spacing.

    Bei Seymour Duncan nennt sich das wiederum Trembucker. Statt SH-4 ists dann der TB-4.
    Allerdings passen auf denen keine Kappen drauf, da die Spulen auch breiter gebaut sind. Anders als bei den DiMarzios die nur die Polstuecke weiter auseinander haben.
     
  7. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 18.08.07   #7
    Das mit den Kappen stimmt nicht ganz. Ich habe an meinem TB-6. ca. 1 mm an jeder Seite vom Plastik abgefeilt und schon paßte die Kappe problemlos. Die Spulen noch etwas weiter drin.
    Am Hals habe ich auch einen PU mit 50 mm Spacing. Die normalen Neck-PU´s für Les Paul, haben nur 49 mm. Das wirkt sich aber am Ende eh nicht auf den Sound aus, da die Saiten auch so noch über die Polepieces gehen bzw. bei den IBZ-Style nicht weit davon entfernt sind.
     
  8. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 18.08.07   #8
    Natürlich passen die Kappen, wenn du an den Trembuckers rumfeilst. Das habe ich auch mal gemacht. Allerdings ist das dann schlecht, wenn du die Pickups wieder verkaufen willst, bzw. die Kappe wieder abmachst.
    Das wäre meiner Meinung nach ein Wertverlust, darum wollte ich das nicht empfehlen. Unter Umständen geht das bis an die Spule, bzw. an die Drähte ran.
     
  9. Superunknown

    Superunknown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Versmold
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 19.08.07   #9
    Hier mal eine Meinung von Dimarzio zum anscheined sehr misteriösen F-Spacing:

    "
    What is F-spacing?
    All of our full-size humbuckers except the X2N® are available in two polepiece spacings. F-spacing refers to the wider of the two spacings. For proper string alignment and balanced output, F-spaced humbuckers should be used in the bridge position on all guitars with string spacing at the bridge of 2.1" (53 mm) or greater. On these guitars, if the nut width is 1-11/16” (43 mm) or greater, F-spaced pickups can be used in the neck position as well.

    Why are there two different spacings?
    A long time ago (in the 20th century, actually) the electric guitar world was divided between Gibson and Fender designs. One of the differences between the two was string spacing. In general, Gibson chose a narrower string spacing at the bridge than Fender, and therefore the polepieces on Gibson humbuckers were closer together than the magnets on Fender pickups. When guitar shops started installing humbuckers in the bridge position of Strats, it was obvious that the strings didn’t line up with the polepieces, and if the E strings were too far outside, the sound could suffer. Our first humbuckers followed the original Gibson spacing, and we call them standard-spaced. When we released our first humbuckers with wider spacing, Floyd Rose bridges were very popular. Floyd string-spacing is the same as Fender spacing, so we naturally called the new pickups F-spaced.

    How do I know which spacing to use?
    F-spaced pickups measure 2.01" (51 mm) center-to-center from the first polepiece to the sixth. Standard-spaced pickups measure 1.90" (48 mm). Although some players believe that F-spaced pickups are only for the bridge position of tremolo bridge guitars, many guitars with fixed bridges (including late 1990s Gibson Les Pauls and Epiphone LPs) should have F-spaced pickups in the bridge position. Most tremolo equipped guitars that have a nut width of 1-11/16” (43mm) or more should also use an F-spaced pickup in the neck position. If you’re replacing a bridge-position pickup and you're not sure what your string-spacing is, it's usually better to get an F-spaced model. It is not necessary for the strings to pass exactly over the center of the polepieces for best performance, but it is wise to avoid a situation where the E strings are sitting completely outside of the outer polepieces.

    Do some of your humbuckers come only in one spacing?
    The X2N® has solid bar polepieces that work in both normal and F-spaced applications. All 7-string humbuckers are available F-spaced only. All Parker Fly replacement pickups are F-spaced only.
    "

    Damit sollte alles Halbwissen ein Ende haben. Hell Yeahh!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.08.07   #10
    Da hast Du natürlich recht. Bis in die Spulen sollte man nicht feilen. Mein TB-6 habe ich neu für nur 65 Euro im Ausverkauf bekommen. Da dürfte sich der Wertverlust in Grenzen halten.
     
  11. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 19.08.07   #11
    Du sagst es, Superunknown. :great:
    F-Spaced also = Fender spaced. :)
    Leider wird man beim Kauf so gut wie nie darauf hingewiesen, bzw. es wird kaum gefragt ob man F-spaced/Trembucker benötigt. Die meisten Händler haben ohnehin eh nur die Standard-Modelle vorrätig,bzw. bieten diese automatisch an.
    Ich wurde noch NIE beim Kauf danach gefragt...
    Ich hatte dies schonmal woanders geschrieben, aber tu es nochmal:
    IMO sollten F-Spaced die Standards sein, und die anderen dann sowas wie "G-Spaced".
    Dann hätte diese Unklarheit ein Ende.
     
  12. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 19.08.07   #12
    Also für mich ist das nicht so klar ob sich das F nun auf Floyd Rose oder auf Fender bezieht, das ist aber auch Korinthenkackerei.
    Interessant finde ich die Millimeterangaben in dem Di Marzio-Artikel:
    48mm bei Standard
    51mm bei F-spaced - Humbuckern

    Das kann jeder mit dem Geodreieck überprüfen.

    Servus und ne gute Woche

    Bernhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping