hybrid+booster?

von der_ahne, 08.09.06.

  1. der_ahne

    der_ahne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    55
    Ort:
    bad oldesloe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.06   #1
    hallo!
    zur zeit spiele ich einen marshall avt275..naja, den verstärker find ich klangmäßig echt mal klasse..

    auf jeden fall hab ich vor einieger zeit diesen grünen booster von ibanez zu höhren bekommen, und den fand ich echt mal richtig goil:)
    naja, nun ist meine frage ob so ein booster sinn bei einen hybriden macht,weil das ja keine vollröhre ist.

    vieleicht kann mir das jemand mal erklähren...
    danke im voraus
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 08.09.06   #2
    Ja macht es. Macht auch Sinn bei einem reinen Transistor.
    Da es dir bei dem "grünen Ibanez"-Treter wohl um die Soundfärbung geht, sowieso.
     
  3. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 09.09.06   #3
    Hi!

    Klingt ein Booster vor einem Transistor wirklich was? Kommt der da nicht ins Clipping?
    Uncle Reaper, möchte hier nicht deine Kompetenz in Frage stellen. Möchte nur eine nähere Erklärung zu dem Thema.

    Ich hab nämlich auch einen Hybridverstärker, der aber nur eine Röhre im Preamp hat. Deshalb wollt ich wissen ob das bei mir auch was bringt. Hab nämlich auch einen Digitech DF7. Der hat auch eine TS Simu (find ich fast besser als das Original, klingt super und hat mehr Einstellungsmöglichkeiten) und mit dem wollt ich meinen Randall G3 anpusten. Bringt das was?

    Cheers Keule
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.09.06   #4
    Solange du genügend Reserven hast (z.B. die 75 Watt vom AVT des Threaderstellers),
    gibt es keinen Grund einen Booster nicht zu benutzen. Versch. Booster antesten und gut ist.
    Ich betreibe einen Booster vor meinem Transistorverstärker und habe damit keinerlei Probleme.
    Solange ich ihn nicht über seine Kapazitäten hinaus belaste, kommt der auch nicht ins Clipping.
    Das habe ich übrigens auch noch nicht geschafft und werde es wohl auch nie schaffen.
    (Abgesehen davon, hat der Amp selbst auch noch Kanalgebundene Boostfunktionen)

    Wie das dann klingt, ist letzten Endes ohnehin Amp- und Booster abhängig.
    Ich wollte meinem Verstärker ein paar db mehr für Soli geben und die "Zerrreserven" ein wenig anheben,
    den Grundsound des Amps wollte ich aber keineswegs verändern und genau das habe ich mit einem Booster erreicht,
    auch wenn die Suche nach dem geeigneten Gerät länger gedauert hatte als es mir lieb war.

    Hier ist es absolut unwesentlich ob das nun ein Röhrenverstärker ist oder nicht.
    Zwar behaupten immerwieder einige User, dass Booster vor Transistoramps absolut untauglich wären,
    das ist aber absoluter Quark. "Boostest" du einen Transistor-/Hybridamp über die Kapazität seiner Endstufe,
    kommt er generell ins Endstufenclipping und das klingt scheiße. Probier es einfach aus und überzeug dich.
    (Mit Hybridamps sind die Modelle mit einer Röhrenvorstufe und nicht einer Röhrenendstufe gemeint)
     
  5. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 09.09.06   #5
    Randall RG 100 G3
    12AT7 tube driven MOSFET power circuit

    Das steht in den Specs meines Verstärkers. Heißt das jetzt, dass die Röhre in der Endstufe steckt, oder?

    Ich hab auch meinen Verstärker mit dem DF7 angepustet und eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Für Soli und so, echt noch geilerer Sound. Das Problem ist nämlich, dass der Randall 2 Gainregler hat, die mit dem Fußschalter schaltbar sind. Und wenn man jetzt im 2. Kanal volles Brett fährt, kann man den 1. Gain natürlich nicht mehr als Soloboost verwenden.

    Das Problem ist nur, dass der Verstärker aufeinmal zu brummen angefangen hat, nicht mehr aufgehört hat und ich ihn jetzt zur Reparatur geschickt habe. Hab ich da eh nichts gekillt im Gerät mit dem Booster?

    Cheers Keule
     
  6. der_ahne

    der_ahne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    55
    Ort:
    bad oldesloe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.06   #6
    aha...
    danke für die antworten,das hat mir schon ein wenig weitergeholfen:)

    ich werd dann einfach mal probieren gehen..
     
  7. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 11.09.06   #7
    Uncle Reaper: Könntest du dir noch mal meinen letzten Post ansehen, bitte?

    Cheers Keule
     
  8. Rivfader

    Rivfader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    462
    Ort:
    NS in Süd-Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 11.09.06   #8
    genau dass....

    Hybridamp mit röhre inner vorstufe
     
  9. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 11.09.06   #9
    Gerne. :)
    Röhrenvorstufe und eine Mosfet Endstufe. :)
    Dass du da mit dem Booster was gekillt hast, halte ich für unwahrscheinlich.
    Du hast ja gesagt, dass der Sound eben noch geiler war und du gute Erfahrungen gemacht hast.
    Hättest du da die Endstufe überlastet, wäre das schon vorher deutlich hörbar gewesen.
    Und das hätte alles andere als geil geklungen. Das brummen kann auch ganz andere Ursachen haben.
    War es denn ein penetrantes Brummen, dass aufeinmal auftrat und auch ohne den Amp anzupusten vorhanden war ?
     
  10. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 11.09.06   #10
    Ja genau. Total penetrant und wurde immer lauter. Hab den jetzt schon 2 wochen auf Reparatur und bin schon total sauer. Nicht auf den Amp (der is geil) sondern, dass man mir gesagt hat er kommt in einer Woche wieder und er is nach 2 noch immer noch nicht da.

    Da hat man eine Woche einen neuen Verstärker und dann passiert sowas! Aber der Sound entschädigt sowas. Und wenn man weiß wie manche Speditionen mit Paketen umgehen, kann man ja froh sein wenn noch was heil ankommt!

    Ich dachte mir schon dass ich damit nichts kaputt gemacht hab, aber man kann sich ja nicht sicher sein. Bin nicht so bewandert!

    Hoffe mein Amp kommt bald zurück! Dann gibts ein Review.
    Danke an euch alle! Cheers Keule

    PS_OT: Ich beobachte schon länger deine Diskussionen mit VK Spielern und ähnlichen Konsorten und finde du hast vollkommen recht. Der Randall ist der absolute Beweis. Hab viele Amps in der Preisklasse um 500-600 Euro getestet und da waren auch die besagte Billig-Vollröhren dabei. Der Randall RG 50 zB klingt im Vergleich zu den RGs sowas von schlecht meiner Meinung nach. Und auch die Verarbeitung steht in keiner Relation.
     
Die Seite wird geladen...

mapping