HYBRID PICKING - Wie macht Ihr das?

von Joa, 07.05.08.

  1. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 07.05.08   #1
    Hallo, Ihr da!

    Wie macht Ihr das mit den Singlenoteläufen oder Skalen im Hybrid Picking - Nur Plektrum oder im Wechsel mit Mittel- oder Ringfinger?

    Letzteres kommt knackiger, ist aber für mich nicht leicht zu koordinieren.
    Ich muß mich da immer 30 min. warmspielen - ist das normal.
    Wie lang die Nägel sein dürfen zu diesem Zweck, damit man nicht hängen bleibt, habe ich schon rausbekommen - sie dürfen nur einen Hauch über die Fingekuppe stehen.
    Wenn sie länger sind, bekomme ich keinen flüssigen Spielablauf hin.

    Da ich von normalem Alternate Plektrumspiel auf Hybridpicking umsattle, weils
    für die meisten Doublestoplicks Sinn macht und der Ton um Welten besser ist,
    brauche ich mal ne konkrete Richtschnur, wie mans richtig macht.

    Gruß,
    Joachim
     
  2. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 07.05.08   #2
    Also zumindest von den Nägeln kann ich dir eins sagen, wenn du den "Nagelton" willst, dann ca. nen Millimeter länger als die Fingerkuppe oder ganz lang, wenn nicht, Nägel rappelkurz, bin auch grad am Fingerpicking üben und steh einfach mehr auf den weichen Ton und da ich vom Bassen dicke Hornhaut an Zeige-Mittel und Ringfinger, dh. schon n Recht knackiger Ton. Hybridpicking kenn ich eigentlich nur mit Mittel-Ring-und kleinem Finger und halt dem Plek und das mit dem Warmspielen ist denk ich vollkommen normal und wird sich nach ner Weile legen, is bei mir auch so, wenn ich Fingerpicking übe, muss ich erst mal laaaangsam anfangen ;) :D
    Gruß Jan
     
  3. Joa

    Joa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 09.05.08   #3
    Hallo, Jan,

    den weichen und oft undefinierten Ton vom Plektrum möchte ich durchs Hybrid-Picking weitgehend verdrängen. Aber ich weiß, was Du mit weichem Ton meinst, das wäre dann wirklich nur mit Fingerkuppe.
    Bei den Sachen, die ich spiele, pickt man gewöhnlich halb mit Kuppe, halb mit Nagel die Saiten und läßt sie auf den Bund zurückschnellen, um den Plopsound (Twang) noch überzeugender rauszustellen.
    Nur fällt es mir wahnsinnig schwer bei schnellen Bassruns, die Saiten im Wechsel -Plek und Mittelfinger- sauber zu erwischen. Nur mit Plek ist es kein Problem, wobei aber der Twang nicht den richtigen Biss hat.

    Weiß jemand, was ich meine.

    Gruß,
    Joachim
     
Die Seite wird geladen...

mapping