I Hope I Don't Fall In Love With You (Tom Waits Cover)

von Katz23, 03.01.20.

  1. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.208
    Kekse:
    4.978
    Erstellt: 03.01.20   #1
    Bin mal wieder in Blues-Stimmung und mich lässt seit Tagen das alte Lied "I Hope I Don't Fall In Love With You" nicht mehr los.
    Da ich bei den letzten Hörproben versprochen habe auch mal etwas höher zu singen, bietet sich ja quasi an Tom Waits zu covern :D
    Also raus aus der Bruststimme und aufpassen, dass die Höhen nicht übersteuern.
    Hier mein Übungs-Handymitschnitt: Uke unpluged + Gesang zu einem Teil über die Anlage (damit ich mich besser extern höre)

    Das Lied braucht gar kein Moll (bei 3 Akkorden) und es ist trotzdem so traurig :weep:

    https://soundcloud.com/ramona-markstein/i-hope-i-dont-fall-in-love-with-you-tom-waits-cover
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  2. vokarin

    vokarin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.19
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    798
    Erstellt: 03.01.20   #2
    Hallo Ramona,
    das ist sehr, sehr schön gesungen. Sehr emotional und ausdrucksstark.
    Den Text versteht man ausgezeichnet, ohne das irgendwas unnatürlich ist. Die Klangfarbe ist schön weich, sanft und weiblich. Das ist ganz wunderbar.

    Eine Frage:
    Du hast das „I hope, I don’t fall in love with you“ rhytmisch geändert. War das Absicht? Mir gefällst es mit der Synkope, die der Waits in dem Satz hat, etwas besser. kann aber auch sein, dass das daran liegt, das du vor „love“ noch mal atmest. da wird das „fall in„ dann zu fallin... lovewithyou und dann ist es für mich nicht mehr so stimmig. Aber all das ist ja auch die Freiheit des/der Covernden. ;-)
    Atmen müsste man da nicht wirklich,
    wenn überhaupt, dann lieber nach hope. wenn du vor dieser Phrase etwas mehr öffnest und durchsingst, dann fließt die vermutlich auch viel besser zum „you“ hin.
    Waits singt einen Hauch von „that“, meine ich mit rein“ auch damit fließt der Satz sehr „elegisch—errottisch“ bei ihm: „I hope, that i don“t fall in love with you...

    Noch eine freibleibende Anregung?
    Ich hab gleich am Anfang die obere Seite meiner Okulele durch eine nach unten Oktavierte G Saite ersetzt. Wenn Okulele gezupft wird, gefällt mir das viel besser, wenn die oberste Seite die Tiefste ist. Auch das ist totale Geschmacksache, aber vielleicht hast du ja auch mal Lust drauf, sind ja nur ein paar Euro, falls es dich interessiert.

    Was eine schöne Aufnahne, danke fürs Teilen!
    Herzlichen Gruss
    Karin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    16.01.20
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    612
    Kekse:
    3.346
    Erstellt: 03.01.20   #3
    Hallo,

    ich kann mich nur anschließen. Kannte die Nummer vorher gar nicht und habe sie jetzt auf Youtube gehört. Wunderschönes, ergreifendes Cover!

    Liebe Grüße

    Holger
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. 2 Bad

    2 Bad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    1.421
    Erstellt: 04.01.20   #4
    Also du und die Ukulele, das passt einfach. :heartbeat:

    Ich find's gut, dass du da bewusst aus deiner Komfortzone rauskommt. Das ist bei mir ja auch immer wieder Thema.

    Oh und danke für den Musik-Tipp, der Song ist echt schön, hab ich gleich mal in meine Chill-Playlist gepackt. :D:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Katz23

    Katz23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.208
    Kekse:
    4.978
    Erstellt: 04.01.20   #5
    Danke @vokarin und @kleines_dickes_gitarrist.
    Ja, "emotional" trifft's ganz gut. Singen hilft, wenn ich mal wieder ohne Grund durchhänge...

    Wenn, dann war's keine Absicht, nur mein schlechtes Melodiegedächtnis.

    Okulele klingt mir zu okkult - ich sag lieber Ukulele ;-)
    Das mit dem Low G kann ich ja mal auf meiner Zweit-Ukulele probieren - gute Idee :great:
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.01.20, Datum Originalbeitrag: 04.01.20 ---
    Ja, ich hab lang die Tonarten durchprobiert und bin letztendlich bei A-Dur gelandet, damit ich die Tiefen noch ohne Registerwechsel schaffe. Nach oben ist noch Platz - soweiso und immer ;-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.01.20 ---
    Da fällt mir noch ein, ich hab den Text auch geringfügig geändert, dass er mehr zu einer weiblichen Interpretin passt.
    Außerdem hab ich versucht eine deutsche Version zu schreiben. Nach dem erstmal Singen hab ich den Text sofort verworfen - schlecklich schnulzig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Ansibarium
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    669
    Erstellt: 04.01.20   #6
    lass` es :-)

    Gefällt mir (!) gar nicht. Bitte wieder zu den gewohnten Ufern zurückkehren.

    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.631
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.366
    Kekse:
    22.129
    Erstellt: 04.01.20   #7
    Nö. Ausbauen, bitte :) Die gewohnten Ufer können ja dabei beibehalten werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. streamingtheatre

    streamingtheatre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    286
    Erstellt: 04.01.20   #8
    Ich find es gut... Du klingst noch nicht sicher in der Lage, aber das wird noch. Und Deine Stimme klingt zauberhaft mit dem Song.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. Katz23

    Katz23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.208
    Kekse:
    4.978
    Erstellt: 04.01.20   #9
    Das höre ich regelmäßig auch von meinem Mann, der meine Höhen auch nicht mag :nix:
    Ich würd halt gern verstehen warum und probiere es trotzdem immer wieder...
     
  10. Katz23

    Katz23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.208
    Kekse:
    4.978
    Erstellt: 04.01.20   #10
    Vielleicht hast du nen Tipp für mich?
    In dem Modus ist ein und der selbe Kraftaufwand für die Tiefen zu gering, aber für die Höhen zu viel :gruebel:
     
  11. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.824
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    1.252
    Kekse:
    7.684
    Erstellt: 04.01.20   #11
    Du singst mit angezogener Handbremse, aber gar nicht mal so sehr bei den "hohen" (*) Stellen sondern bei den Tieferen. Die klingen für mich wackelig, dabei sollten die prinzipiell in deiner Komfortzone liegen. Versuchst du hier in der Kopfstimme zu bleiben, damit es homogener klingt?

    LG Robert

    (*) a' / A4 ist für eine Frau nicht wirklich hoch
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. vokarin

    vokarin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.19
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    798
    Erstellt: 04.01.20   #12
    hey,
    also meine Familie findet das auch schlimm, wenn ich hoch singe, aber je mehr man daran arbeitet, um so besser werden die nicht ganz so hohen Töne.
    Warum hoch singen so erstrebenswert ist, weil es ein sehr, sehr schönes Gefühl ist, wenn ein hoher Ton in seiner ganzen Klangfülle im Körper resoniert.
    Wenn der Rachen nicht offen und der Ton nicht aus dem Körper kommt und damit die dunklen Anteile im Ton fehlen, dann klingt das draußen SCHRILL und das ist dann das was man als AUTSCH in den Ohren, oder als einfach nur grässlich findet.
    An den großen Sopranistinen kann man hören, wie irre das ist, wenn die hohe Töne in der optimalen Gesangsform frei und fein singen.
    Aber selbst das mögen viele Menschen nicht, weil sie Operngesang so oder so scheisse finden.
    Die hohen Töne müssen sehr aus dem Körper gestützt sein, egal ob mit Opernsound oder auch nicht. Sie brauchen so viel mehr körperliche Energie, als man sich das so denkt.
    Viel, viel, viel Üben, am besten immer mit professionellem Feedback von außen. Wenn man sich das nicht leisten kann dann vielleicht trotzdem alle paar Wochen mal Rückmeldung von einem Profi holen. Alleine ackert man sich einen ab, aber sich selbst bewerten, das gelingt nur sehr begrenzt.
    Du hast für dich eine Tonlage gewählt, wo du gut üben kannst, die Stabilität in der Tiefe (auch diese Töne brauchen Stütze!) und das Hintasten an die „schöne“ Höhe. Das passt gut, finde ich. Gegen das Wackeln hilft viel „Gesangsfluss, denken zum Ende der Phrase“, also nie die „einzelnen Töne singen“.
    So, viel Spaß bei der weiteren Suche, nach den schönen Balancen, ich denke, auch die Profis tun das ihr Leben lang.

    Liebe Grüße
    Karin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Katz23

    Katz23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.208
    Kekse:
    4.978
    Erstellt: 04.01.20   #13
    Ja, genau das war die Idee. Ist quasi der untere Bereich der Kopfstimme.
    Registerwechsel übe ich zur Zeit mit anderen Liedern, deshalb habe ich mir gedacht, dass ich mal ein Lied in Kopfstimme durchziehen könnte, um das Feeling für diese Lage zu festigen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.824
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    1.252
    Kekse:
    7.684
    Erstellt: 04.01.20   #14
    :great: Klar, macht Sinn. Hat halt erst bedingt Vorführungsreife. Aber bleib dran!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Katz23

    Katz23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.208
    Kekse:
    4.978
    Erstellt: 04.01.20   #15
    Deshalb bin ich sehr dankbar für euer Feedback. Danke an alle.

    Die eigenen Sachen an denen ich gerade arbeite sind halt alle in einer ähnlichen tiefen Tonlage und ich suche nach Optionen paar dezente Höhen stilistisch einzubauen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.824
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    1.252
    Kekse:
    7.684
    Erstellt: 05.01.20   #16
    Sorry, ich meinte natürlich Aufführungsreife. Ich würde halt damit noch nicht auf die Bühne gehen.
    Aber selbstverständlich ist es reif genug um es hier vorzuführen um Feedback zu bekommen.

    LG Robert
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.01.20, Datum Originalbeitrag: 05.01.20 ---
    Er soll ganz fest dran denken wie sehr er dich liebt und einfach durchhalten ;) Singen ist zwar schön, beim Singen etwas Neues zu lernen und zu üben aber weniger.

    Meiner Frau gefallen auch nur die Endresultate - der Weg dorthin eher weniger :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. 2 Bad

    2 Bad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.12
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    1.421
    Erstellt: 05.01.20   #17
    Das kenn ich. Besonders grauenvoll für andere ist es immer, wenn ich auf der Suche nach einer Zweitstimme bin. Da fragt sich bestimmt der ein oder andere wieso ich überhaupt denke, ich könnte singen. :rofl:

    Aber ich bin auch definitiv der Meinung, dass man da einfach dranbleiben muss. Speziell in deinem Fall Katz, bin ich mir ziemlich sicher, dass das nichts ist, was du nicht hinbekommen kannst. Ist nur ne Sache von Training und Ausdauer, die Grundfertigkeiten sind ja da. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    29.763
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    8.785
    Kekse:
    117.630
    Erstellt: 06.01.20   #18
    Wer mich ein bisschen kennt, kann sich denken, dass mich dieses Cover besonders freut, da ich großer Anhänger von Tom Waits bin - sogar mal kurz ein kleines Tribute-Projekt hatte. Dafür schon mal ein Danke. :hat:

    Grundsätzlich finde ich, dass du das Gefühl des Songs und die Stimmung sehr gut getroffen hast.

    Hm... du singst aber ja nicht überall kopf/randstimmig, oder? Ich finde die Stellen, in denen du nicht in die Randstimme gehst, schöner. Die müssten nur noch etwas überzeugender kommen.

    Um Verwechslungen zu vermeiden, mal ein paar Textbeispiele:

    Das ist ist für mich das Rand/Kopfstimmige:

    ... plays and you display

    Hier bleibst in der Vollstimme - zumindest bis "gone":

    Before the evening's gone away

    ... was mir besser gefällt.

    Grund: Die kopfstimmigen Töne haben etwas von "Vermeidungsstrategie" ala: Bevor ich den Ton drücken muss, singe ich ihn lieber im Randregister. Aber eigentlich könntest du ihn ja, während die randstimmigen Töne ein bisschen instabil klingen,
     
  19. Swingaling

    Swingaling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.16
    Zuletzt hier:
    17.01.20
    Beiträge:
    931
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    653
    Kekse:
    1.582
    Erstellt: 06.01.20   #19
    Das direkte Lebensumfeld ist auch oft einfach Gewohnheitstier. Diese höhere Lage bringt eine mädchenhaft-zarte Seite an dir zum Ausdruck, die ganz anders klingt als dein sonstiges, experimentelles, mutiges Selbst. Mir gefällt's sehr gut, gerade weil es etwas Zart-Verletzliches hat. Ich bin auch für Weitermachen!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Katz23

    Katz23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.208
    Kekse:
    4.978
    Erstellt: 06.01.20   #20
    Ich freu mich über die Resonanz und will an dieser Stelle nochmal @Telefunky und @kleines_dickes_gitarrist danken, die sich auf ihre Weise meiner Handyaufnahme angenommen haben. Ich liebe es, wenn man sich über Musik mit anderen austauschen kann.
    Vielleicht wollt ihr ja die Ergebnisse hier mit einstellen - meinen Segen habt ihr :great:
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.01.20, Datum Originalbeitrag: 06.01.20 ---
    Dein Tom-Waits-Cover zum Vocalstreffen ist mir noch in guter Erinnerung :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping