Ibanez RD-300 vs. Yamaha RBX 374

von StayTuned, 29.05.06.

  1. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.05.06   #1
    Hi Leute!

    Ich bin eig. Sänger einer Band und muss da wir nur noch zu dritt sind auch den Basspart, evtl. nur übergangsweise oder auch nicht ;O), übernehmen!

    Ich hab derzeit ein Leihinstrument, einen Yamaha RBX 270 und komm bis auf das "Bundschlagen" relativ gut damit zu Recht! Aber ich glaub das liegt wohl eher an meiner Spielweise! Spiel erst seit ein paar wochen... vorher nur git und das ist schon ein Unterschied!

    Möchte mir jetzt einen eigenen Bass zulegen da man dann darauf ja doch anders spielt.
    Ich schwanke zwischen den beiden o. g.

    Unsere Musikrichtung ist Rock. Ne Mischung aus Nickelback, Green Day und System! ;O) wenn auch noch nicht ganz so erfolgreich!

    Könnt ihr mir sagen welcher der beiden mir bei dieser Musik besser liegen würde?



     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.05.06   #2
    Ich würde mir an Deiner Stelle lieber erstmal die Frage stellen, welcher mir besser in der Hand liegt, die Cutaways sind einfach unterschiedlich.
    Grundlegend ist es auch die Frage, ob Du 'nen aktiven oder 'nen passiven Bass willst. Mir persönlich hat die Aktiv-Elektronik des RBX 374 mehr zugesagt, als die passiven, die ich angespielt habe. Der Doppel-Humbucker in Verbindung mit dem EQ macht für mich auch genau den Sound (besser die Sounds), den ich in meiner Rock-Cover-Band haben will. (mehr die Ecke Status Quo/Toto)

    Zum "Bundschlagen" - spielst Du Plek oder mit den Fingern? Falls letzteres passt die Saitenlage ziemlich wahrscheinlich nicht zu Dir. Ich komm' auch von der Gitarre und hatte solche Probleme bisher noch nie. Und ich spiel' auch nicht immer zivilisiert ;)
     
  3. StayTuned

    StayTuned Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.05.06   #3
    hey princess thx für die schnelle antwort.

    ähm ich spiel mit plek wobei ich mir vorgenommen habe dass wenn ich mir einen eigenen bass zulege ich das ding dann au gern richtig spielen können will!

    im moment bin ich mit den fingern einfach zu langsam und zu ungleichmässig aber i do my best! mit der band spiel ich mit plek weil ich da einfach sicherer bin!

    ok dann noch ne frage.. wo liegt der unterschied zwischen nen aktiven und passieven bass? also genau? blöde frage, kann ich mir grad denken gg

    und nochmal zum bundschlagen. passiert natürlich nur wenn ich versuche schnell zu "fingern" nicht mit dem plek!

    und kannst du mir mal erklären was eine stütze ist? (deine signatur)
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.05.06   #4
    Der eine braucht 'ne Batterie, der andere nicht ;)
    Konkret auf den RBX-374 bezogen ist es so, dass er einen 2-Band-EQ eingebaut hat.
    Ich kann also Höhen und Bässe je nach Wunsch raus-/reinregeln. Damit bekommst Du eben einen noch variableren Klang, als wenn Du nur die PUs gegeneinander blenden kannst.
    Oder wie's der nette Verkäufer ausgedrückt hat "Der Passive ist ein Golf, gut und zuverlässig. Der Aktive ist sozusagen der Benz mit Kompressor und Schnickschnack."

    Dann ist es meiner Ansicht nach die Saitenlage. Die kann man aber einstellen (lassen ist besser wenn man's noch nie gemacht hat).

    Normalerweise bin ich im Vocals-Forum unterwegs. Die Atemstütze ist bei Sängern was heftig wichtiges, und das was man über's Forum am schlechtesten Erklären kann. Und wenn jemand irgendwelche Probleme hat, mit Tonfolgen oder so, ist die Wahrscheinlichkeit annähernd 100% dass die Stütze mit Schuld ist, weil sie schlecht ist, oder nicht vorhanden oder so.

    Greez

    Ice
     
  5. StayTuned

    StayTuned Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.05.06   #5
    das wusste ich :p

    das hat er aber schön ausgedrückt :great:

    ja daher kenn ich dich auch, hat mich gewundert im Basspart von dir ne antwort zu bekommen. wusste nicht dass du spielst!

    das mit der Stütze hab ich zwar noch nicht ganz verstanden aber ich kann mir vorstellen worauf du hinaus willst! des is des kreuz mit den sängern die keine gesangsausbildung haben :cool:
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.05.06   #6
    ... seit ... vier Wochen... Aber da ich den RBX-374 spiele und den Ibanez zum Testen in der Hand hatte, fühlte ich mich dazu berufen meinen Senf dazu zu geben.

    :o Deshalb war mir das Logo der Band so vertraut.:o
    ...Und das Kreuz damit, es zu erklären. Zeigen könnte ich es Dir problemlos.
    Wobei... lach' jetzt nicht, ja? Mit dem Bass vor'm Bauch habe ich eine ganz andere Körperspannung (aus den Schultern kommend, ich zieh das dann den ganzen Rücken runter), die es m. E. leichter macht, eine saubere Stütze zu halten. Vielleicht kannst Du das irgendwie für Dich verwerten?

    Ice
     
  7. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 29.05.06   #7
    ein kumpel von mir hat den rd 300. is echt ein geiles teil, und dank humbucker und singlecoil sehr flexibel.
     
  8. StayTuned

    StayTuned Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.05.06   #8
    also ich war grad probespielen.

    der yamaha fällt voll raus aus dem plan... sorry für alle fans aber ich hab mich nicht wirklich gut gefühlt mit dem ding!

    hab denn ibanez SR300 gespielt! Sehr geil muss ich sagen!
    Passte! Glaub ich bleib au bei der "aktiven" variante

    eine marke hab ich no gespielt die hatte ich no nie gehört! TRABEN ... aus korea! der war Top aber leider mit 450 bissl zu teuer!

    ich denk es wird auf den ibanez SR300 rauslaufen! lieg so bei 355.- das ist noch ok!
    kenn den SR noch jemand von euch? evtl nen tip oder ne meinung dazu?
     
  9. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 29.05.06   #9
    Bezüglich Bass: Dir wird imho nix anderes übrig bleiben, als das mal auszuprobieren, welchen du lieber hättest.

    /edit: ... hat sich ja erledigt. :D
    Über Traben findet man mit der SuFu bestimmt einiges. ;)

    Bezüglich Saiten schlagen auf Bundstäbe: Würde ich nicht pauschal ohne die Saitenlage zu kennen auf eben diese schieben. Das Problem könnte ebensogut durch die Anschlagstechnik bedingt sein (beispielsweise werden die Saiten nicht möglichlichst parallel zum Griffbrett bewegt, sondern ein wenig "hochgezogen", so dass sie halt aufschlagen). Da würde ich dann mal drauf achten und das ggf. anpassen.
    Siehe dazu auch die Erklärung der Anschlagtechnik auf groovemonster.de.
     
Die Seite wird geladen...

mapping