Ibanez RG 321 modden

von Chimera, 10.08.06.

  1. Chimera

    Chimera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #1
    hallo

    ich nehme mir vor meine alte ibanez rg 321 zu modden,weil sie perfekt verabreitet ist und sehr gut zu bespielen geht.

    ich habe vor einen semour duncan sh 13(der ist sicher) einzubauen,aber in welcher position?


    schon mal danke

    mfg
    Maximilian
     
  2. juke

    juke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    162
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.08.06   #2
    ich zitiere mal die seymour duncan homepage:

    Code:
    Recommended for bridge position. Dimebag used a ‘59 Model in the neck for P.A.F. tones.
     
  3. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 10.08.06   #3
    Also der Tonabnehmer ist ja...wie soll ichs beschreiben.."aufs Maul". Der ist sehr Outputstark, und viele die den schon schon gespielt haben sagen, dass man da kaum noch clean rausbekommt, weil er den Verstärker so übersteuert.
    Deshalb würde ich auch empfehlen, ihn an die Bridge zu setzen. Wobei sich mir die Frage stellt, wieso willst du die Tonabnehmer austauschen, wenn du nichtmal weisst welcher an der Gitarre dir nicht gefällt? Wenn der Bridge Tonabnehmer zu lasch ist, setz ihn da hin. Wenn du einen agressiveren Neck Tonabnehmer brauchst, setz ihn halt an die Position.
     
  4. Chimera

    Chimera Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #4
    also ich weiß was mir an der glampfe als einzigstes nicht gefällt:

    die tonabnehmer

    und ich dachte mir eben einen auszuwechseln, um ne gute 2.glampfe zu haben

    und dann werde ich warsch auch nur den einzelnen tonabnehmer benutzen denk ich


    oder gibt es alternativen dazu?bzw ich weiß dass es alternativen dazu gibt vll kann mir jemand was empfehlen

    meine 1.glampfe ist ne esp ec 1000 mit aktiveen emgs(81 und 60)

    und ich will eben was passives was schöne höhen und auch bässe hat und richtig aufs maul haut


    ich hoff mal ihr versteht mich wenns vll weng schlecht ausgedrückt ist
     
  5. Chimera

    Chimera Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.06   #5
    kann mir denn keiner helfen??
     
  6. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 11.08.06   #6
    Der Dimebucker ist durch den fast kompletten Mitten-Cut-Out aber eher ein "Kopf-Ab"-Tonabnehmer als ein "Aufs-Maul" Tonabnehmer.

    Für den "Aufs-Maul" Ton würde ich dir eher nen Seymour Duncan Distortion SH-6 empfehlen, der hat wirklich den Sound. Und er ist sogar preiswerter. Auch zu empfehlen ist der Dimarzio X-2N, in der Klingen-Optik genau wie der SH-13, und billiger.
     
  7. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 11.08.06   #7
    Ich denke der Dimebucker ist für deine Anwendung sehr gut geeignet. Ob es sich wirklich um den Sound, den du suchst, kannst du aber nur selbst entscheiden, nachdem du es ausprobiert hast. Aber der DimeBucker ist schon ein ziemlicher "Aufs Maul"-PU mit imo ziemlich kreischenden Höhen und schönem Punch.

    edit:

    Arg zu langsam:
    Stimme meinem flinkeren Vorredner zu. Der SH-6 könnte dir auch gefallen. Der X2N hat wirklich extrem viel Output, für meinen Geschmack zu viel. Fällt bei mir eher in die Kategorie Matschgenerator und Clean-Killer (wie auch der Duncan Invader) vor allem in Gitarren mit sehr warmen, bassigen Grundsound.
     
  8. fasangarten

    fasangarten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.06   #8
    Nur mal so neben bei deine emg 's in deiner Esp sind doch auch eher als Aufs Maul Pickups angesehen!Wieso dann nochmal ne Aufs Maul Gitarre??
     
  9. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 11.08.06   #9
    Weil er ne gute 2.Gitarre haben will. Als Back-Up Gitarre für Gigs ist sowas immer ziemlich gut.
     
  10. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.314
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.370
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 11.08.06   #10
    Ich hab auc hne RG321. Und ich hab nen SH-6. Damit kannst am Steg allet machen. Ich krieg wunderbare Cleansounds da raus und ebenso das Drop-C Metalcore Dampfhammerbrett. Zusammen mit dem SH-2 am Hals ist das für mich die ideale Kombo. Aber wenn du eh nur einen auf's Maul brauchst-> SH-6. Der kann echt wat.
     
  11. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.08.06   #11
    Absoluter UNSINN die Tonabnehmer auszutuaschen...:screwy:

    Was willst du damit erreichen?!:confused::confused::confused:
     
  12. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 11.08.06   #12
    Ähh,.. wieso tauscht man denn wohl seine Tonabnehmer aus? Und warum sollte das UNSINN sein?

    Wenn er denkt das die Tonabnehmer seiner RG nur matschen oder sonst was, dann kann er doch ruhig andere ausprobieren. Wo siehst du denn da ein Problem?
     
  13. LP|Chester

    LP|Chester Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    16.11.06
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.06   #13
    ich hab in meine 321 ein sh8 invader reingetan..klingt super..schöner definierter klang mit ordentlich punch.
     
  14. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.08.06   #14
    Das Matschen auf die Tonabnehmer zurückzuführen...:screwy: Dann soll man sich mal mit seinem Equipment auseinnandersetzen, wie man den Sound anders gestalten könnte.. Mit den heutigen Effektgeräten etc. hat man extremst viel Möglichkeiten, man muss sich nur damit befassen..:great: Sehr viele wissen garnicht was man alles machen kann..:) Habe hier selbst 4 Gitarren rumliegen, da matschen manche halt bei bestimmten Einstellungen und andere klingen gut... Kann man alles einstellen(wenn man weiß wie)... Einfach andere PU's reinklatschen und erwarten, dasses nichtmehr matscht ist nicht unbedingt die beste Lösung..; wie oft haste' das schon gemacht? Die Gitarre ist schon aufeinnander abgestimmt(Hölzer,PU's..). Hab selbst die RG370, hat die selben Tonabnehmer(+Singlecoil) und bin absolut zufrieden damit.. Kann alles an warmen,trockenen Jazzsounds, Blues, extreme Highgain's bis hin zu psychedelischen Sounds abdecken! Es würde höchstens noch Sinn machen ein zusätzlichen Singlecoil einzubauen, musst dann halt die Schaltung etwas verändern, dürfte aber kein zu großes Problem darstellen;)
     
  15. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.314
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.370
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 11.08.06   #15

    Wenn ich die scheiß-INFs noch drinhätte, würde ich nicht diese Sounds aus meinem POD XT Pro rausholen. Ich hatte den Direktvergleich. Und die Duncans sind eindeutig viel viel viel viel viel viel viel viel besser. Klar bringen Einstellungen was. Ich, als nie wieder was andres als Modeller-Zocker, weiß, wie lange man friemeln kann, bis man das hat, was man will, aber mit den INFs hab ich das nicht bekommen, da fehlte immer der letzte Biss, der letzte Rest an Definition, Offenheit...dieser Muff ist weg.

    Aber mal ganz abgesehen davon: MEINUNGEN. Wenn er eine Zweitgitarre mit Biss und Bumms haben will, bringt ihm der PU-Wechsel das. Denn das, wo bei der RG am meisten gespart wurde, sind IMO wirklich die PU's. Die RG klingt IME (in my ears) trocken super und vor den SDs war's am Amp nicht das, was ich wollte, schon gar nicht Clean oder Hi-Gain. Klar, macht ein 150€ PU aus einem Esstisch keine perfekte Gitarre, aber in einer 300€ Gitarre kann er schon die Richtung weiterentwickeln, die der Spieler haben will.
     
  16. Chimera

    Chimera Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.06   #16
    danke für die vielen atworten

    also das mit dem duncan sh6 werd ich mir genauer anschaun

    und ich bin froh dass es auch andere gibt die ne 321er gemoddet haben,das kann man noch besser vergleichen

    und ja ich will eine zweite glampfe die auch was drauf hat aber auch mal passiv nicht weil ich ne genauso gute glampfe brauch mit anderen soundqualitäten.
     
  17. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.08.06   #17
    Naja.. Bin auch n Fan vom Amp-Modelling:D und krieg mit den INFs alles hin was ich brauch.. Hab selbst vieeeeele Nachmittage damit verbracht gute Sounds zu kriegen(+eigene "Effekgerätchen" frei aufbauen und immer weiter verbessern)..
     
  18. Chimera

    Chimera Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #18
    was haltet ihr vom seymour duncan sh 4?der wäre vll ja auch ne alternative


    und ich will ja nur einen humbucker austauschen,welchen sollte ich dann austauschen??
     
  19. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 12.08.06   #19
    es wäre mMn sinnvoller dann ein Seymour Duncan Set zu kaufen, z.b. 2x SH6 oder SH2 für NeckPos und SH4 für BridgePos. Die Sets kosten 120€, d.h. du zahlst einen PU nur zur Hälfte und hast 2 super PUs. Wenns nur einer sein soll dann würd ich den an die Bridge setzen, egal ob SH4, SH6 oder SH13.
     
Die Seite wird geladen...

mapping