Ibanez RG-42 Tremolo total versaut?

von Madhead, 16.03.08.

  1. Madhead

    Madhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 16.03.08   #1
    Hi, ich hab grad ein Problem mit meiner Ibanez RG-42.
    Und zwar ist das Tremolo stocksteif, weil ich 4 Federn rein machen muss damit es sich überhaupt in Waage hält (Die Schrauben an den Trem-Federn sind auch schon fast ganz reingeschraubt :rolleyes: )

    Jedenfalls hab sie jetzt auf drei Federn reduziert, aber es ist immernoch total steif.
    Ich hab auf der Musikmesse dieses Jahr ein paar RGs angespielt und da war das Tremolo total leicht und man konnte es 1a vibrieren lassen (Ich weiß bis heute nicht den korrekten Namen -> Hebel betätigen und zurück schnalzen lassen dass es "brrr" macht :D )

    Wenn ich das mit meiner RG versuche, machts nur einmal Laut "KLONK" :mad:

    Was hab ich da jetzt für Möglichkeiten?

    Achja ich hab 9er Saiten drauf.

    Gruß
    Tom
     
  2. Madhead

    Madhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 18.03.08   #2
    Niemand eine Idee? :(
     
  3. LorDiablo

    LorDiablo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    151
    Erstellt: 18.03.08   #3
    Wenn die 3 Federn gehärtete Federn sind dann ist das auch kein wunder. Ich würde bei 9-er normale Federn nehmen oder nur 2 nehmen
     
  4. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 18.03.08   #4
    also prinzipiell dürfte das nicht sein - auch nicht mit 4 federn. hier im board gibts mehrere beiträge zum thema "floyd rose richtig einstellen" frag einfach mal die Suchfunktion.
    meine vermutung - die schrauben an den federn: je tiefer reingeschraubt, desto mehr spannung auf den federn, daher ist es so schwergängig... oder hast du die RG evtl gebraucht gekauft und der vorbesitzer hat nen "stop-block" eingebaut und das vibratosystem fixiert, weil er es nicht benutzen wollte?
    gruß
     
  5. Madhead

    Madhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 18.03.08   #5
    Guten Morgen allerseits,

    also ich hab das Teil neu gekauft. Ich kann euch leider nicht sagen obs gehärtete sind oder nicht. Bin nicht so der FR-Spezi.... Ich kanns nur bedienen ;)
    Es sind zwei schwarze und zwei silberne Federn wenn euch das was hilft :)

    Ich werde die Suchfunktion mal bemühen.

    Problem ist jedenfalls, wenn ich die Schrauben weiter raus drehe und weniger Federn benutze, steht das Tremolo fast im 45° Winkel nach oben.

    Gruß
    Tom

    Edit:

    So, ich hab jetzt alles nach der Anleitung von Evil gemacht, aber nix hat sich geändert. Mit 3 Federn krieg ich das Tremolo nicht mal ansatzweise gerade, selbst wenn die Schrauben komplett reingedreht sind. Wenn ich es dann mit ettlichen Federn mal gerade bekomme ist es bretthart und man braucht richtig Kraft. Was mach ich falsch?
     
Die Seite wird geladen...

mapping